BCM

RCLine Neu User

  • »BCM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühldorf a. Inn

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Mai 2004, 17:48

Motor für Mad Fighter

Ich wollt fragen was für Motoren das getriebe aushält mit dem mechanischen fahrtenregler, und mit einem elektrischen. Also bis wie viel turns. :nuts:
[SIZE=3]Suche eine möglichst kleine Wasserpumpe[/SIZE]

2

Dienstag, 4. Mai 2004, 18:29

des müsste eigentlich bei den beschreibungen dabeistehen
aber ich schätz der mechanische bis 17 - 18 turns
und bei dem elektronischen kann mans net sagen

BCM

RCLine Neu User

  • »BCM« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mühldorf a. Inn

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Mai 2004, 17:03

Danke!
Ich hab grad nämlich einen mit 21 Turns drin,
und da ist das getriebe schon mehr abgenutzt.
[SIZE=3]Suche eine möglichst kleine Wasserpumpe[/SIZE]

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Mai 2004, 19:30

Hallo Bernd,
wenn du noch einen mechanischen Regler hast, und dann noch mit dem Rückwärtsgang häufig bremst, leidet das Getriebe und der Motor schon extrem.
Das gleiche gilt für das Hauptzahnrad. Wenn du mit abgenudeltem scharfen Aluritzel fährst, dan kannst du bei der Abnutzung des Hauptzahnrades zusehen.
Stahlritzel nehmen.
MfG Hanjo

M.A.H.

RCLine User

Wohnort: Wesel

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Mai 2004, 20:21

Ich hab auch den Mad Fighter und den Regler SP-520 Plus von Hitec

Was könnte man da für einen Motor anschließen?
Gibt es eine Faustformel?

Der Regler hat folgende Daten:
Spannungsbereich 7.2-8.4 Volt
Dauerlst Vorwärts 35 Ampere
Dauerlast Rückwärts 15 Ampere
Innenwiederstand 0.0125 Ohm
Der Rest ist unwichtig.

Die Motorfrage ist eher auf den Regler bezogen als auf die Belastbarkeit des Getriebes.

PS: Kugellager, 19er Ritzel und Monsterreifen sind unter anderem verbaut.

hanjo

RCLine User

Wohnort: Raum Stade/Buxtehude

Beruf: Privatier

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Mai 2004, 20:40

Hallo,
offiziell 15 turn. Verkraften tut der Regler auch weniger turns. Bei deinem Car ist aber bereits 17 turn heftig und das Maximum an Power was bei dem Chassis Sinn macht.
MfG Hanjo

M.A.H.

RCLine User

Wohnort: Wesel

Beruf: Maschinenbau-Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Mai 2004, 21:12

Ich hab gerade mal durch die Motorbefestigung geguckt und Buggy Special gelesen, kann damit jemand etwas anfangen?
(Habe jetzt keine Lust ihn auszubauen.

E:/ Hab jetzt mal zur "Wäsche" auseinandergebaut und gegoogelt, mir sind jetzt alle Daten bekannt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »M.A.H.« (13. Mai 2004, 19:14)


8

Donnerstag, 13. Mai 2004, 15:08

also den madfighter mit mechanischen regler zu fahren! naja hatte ich auch mal! Das getribe kannst du bei nem motor mit 9 turns nach 5 fahrten in die tonne hauen! Also wenn du schnell fahren willst besorg dir am besten ien anderes chassi!
:D Guckst du mal hier seite über ein wichtiges Thema! Reinschauen lohnt sich! :D


9

Donnerstag, 13. Mai 2004, 16:16

Zitat

Das getribe kannst du bei nem motor mit 9 turns nach 5 fahrten in die tonne hauen!

ich schät mal, dann kannst du auch den motor in die tonne schmeißen 8( .
ich hab mir von nem kumpel zum spaß den fighterbuggy gekauft (fahre eigendlich flachbahner) und muss sagen, ein 17er ist maximales limit, alles dadrunter hat zu wenig drehmoment vor allem in verbindung mir den geliebten monsterreifen. ahja und wenn 17er, dann mit 17er stahlritzel ich kann dir den kyosho x-speed stock empfehlen, sehr gute leistung, viel drehmoment bei über 30000 touren und sehr pflegeleicht. hält sich ganz gut in meinem fighter schon seit über 20 akkus, auch wenn der buggy damit schon ein "bisschen" überfordert ist (kein geländefahren möglich, mein kumpel fährt mir mit mabuchi davon, dafür aber top speed auf der straße sehr gut). Ein 16er modified von yokomo ist mir zum beispiel nach 5 akkus im skatepark mit dem fighter eingegangen (da hilft nicht mal mehr abdrehen, hatte ihn wohl überfordert), also noch ein beweis für die robustkeit des kyosho.
PS. Kugellager hast du hoffentlich, geht damit viiiiiiiel besser.
Gruß Gleb