Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Februar 2005, 15:21

Spielzeug Monstertruck aufrüsten - möglich?

Hallo an die Car-Gemeinde,

bin eigentlich ein Fliegerkollege und möchte für einen Kumpel ein paar Fragen beantwortet haben:

Also, er hat sich einen Monstertruck bei ebay gekauft mit Funke, Akku usw.. Das Teil - mit Hummer Chassi - sieht optisch auch gar nicht so übel aus. Es läuft mit einem 9,6 V Akku und einem 500er oder 600er E-Motor ( bisher noch nicht aufgeschraubt). Das Getriebe lässt sich durch einen Schiebeschalter direkt am Getriebe auf langsame und schneller Gangart umschalten. Die Funke ist super billig und kann vorwärts, rückwärts, Links- u. Rechtskurve ohne Zwischenstufen.
Da er noch ne Pistolenfernsteuerung hat ist jetzt die Frage ob eine Umrüstung möglich ist. Was braucht er alles und in welchen Dimensionen (Empfänger, Regler usw.) und wie verhält es sich dann mit der Getriebeumschaltung? Ist die Sache überhaupt mit normalen Aufwand möglich?

Danke für Eure Antworten im voraus.

Gruß Flitzi
:w Gruß Jan

Onkel Olli

RCLine User

Wohnort: Rom - Italien

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 1. Februar 2005, 22:02

Moin,

mach mal den Deckel vom Truck ab und stell ein Foto davon hier rein. So pauschal würde ich sagen Du brauchst alles Elektronische neu.
Ich hatte mal daran gedacht einen Nikko aufzurüsten, hätte dann aber Lenkservo und Regler neu kaufen müssen, so dass ich es am ende besser fand ein "richtiges" RC-Modell zu kaufen.

Aber wenn der Wille zum Modellbau da ist, dann nur her mit den Fotos,

gruss

Olaf (der langsam doch wieder daran denkt den Nikko umzubauen)
Nihder mid der Rächtschreibunk!

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Februar 2005, 22:25

Flitzi, alles Quatsch, wo ein Wille ist auch ein WEG!
Mein Spielzeug hat mal 17 Euro gekostet und ist jetzt ein Funny Car!
Also mach mal, sonst geb ich Dir Tips!

4

Mittwoch, 2. Februar 2005, 08:19

Hallo,

na dann werd ich mal die Fotos holen und hier reinstellen.

Bis dann.....


Gruß Flitzi
:w Gruß Jan

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Februar 2005, 09:21

Hier ist er und der Umbau!
http://www.jo-wetzel.de/MINI.htm
Netten Gruß Jochen

6

Donnerstag, 3. März 2005, 16:51

*hochhol*

Hallo,

da bin ich wieder mit den Fotos. Ich hoffe Ihr könnt damit was anfangen.
»Flitzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hum1.jpg
:w Gruß Jan

7

Donnerstag, 3. März 2005, 16:52

noch eins:
»Flitzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hum2.jpg
:w Gruß Jan

8

Donnerstag, 3. März 2005, 16:53

noch eins:
»Flitzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hum3.jpg
:w Gruß Jan

9

Donnerstag, 3. März 2005, 16:54

noch eins:
»Flitzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hum4.jpg
:w Gruß Jan

10

Donnerstag, 3. März 2005, 16:55

vorerst das letzte, es sei denn Ihr habt noch Wünsche:
»Flitzi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hum8.jpg
:w Gruß Jan

Onkel Olli

RCLine User

Wohnort: Rom - Italien

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. März 2005, 17:52

Hallo Flitzi,

das sieht doch schon mal ganz gut aus.

Ich denke die Elektronik hat alles auf einer Platine kombiniert: Empfänger, Motorregler und Servolelektronik? Dann sollte die raus und ein einfacher Empfänger und Motorregler tun.
Das Lenkservo ist glaube ich kein Servo, kann das richtig langsam lenken oder geht das nur voll rechts, voll links? Dann wär es einfacher das rauszunehmen und ein "richtiges" (tm) servo rein zu bauen.
Mechanische Anlenkung hat Jochen ja gezeigt.

Irgentwie hört sich sich das ganz einfach an aber ich glaube da gehen ein paar Nachmittage dahin, :)

viele Grüße

Olaf
Nihder mid der Rächtschreibunk!

12

Montag, 7. März 2005, 13:19

Hallo Onkel Oli,

danke für die Antwort. Ja das mit dem Regler und dem Empfänger auf der Platine
habe ich mir schon gedacht. Nur welche Größe den Regler. Im Car-Bereich muß ich ja auf irgendsolche Turns (sorry) achten. Wieviel Amper muß der denn haben.
Kann noch jemand sagen was das für ein Motor ist? 380er oder so?

Zu deiner Frage ja das Ding kann nur rechts oder links. Ist das dann kein Servo?
Was muß ich noch beachten?

Gruß Flitzi
:w Gruß Jan

13

Montag, 14. März 2005, 08:10

++hochhol++

Hat noch jemand Vorschläge und Ideen. Welche Größe Ampere muß der Regler haben und wieviele Turns + was bedeutet das eigentlich.

Gruß Flitzi
:w Gruß Jan

Onkel Olli

RCLine User

Wohnort: Rom - Italien

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. März 2005, 10:07

Hallo Flitzi,

'tschuldigung wegen der Warterei, ich bin diese Tage viel beschäftigt das Geld für's Hobby zu verdienen

"Turns" habe ich auch nie verstanden. Ich fahre zwei 540 Motoren mit einem Jamara HFII. Der wird im Sommer etwas warm und wird jetzt gegen einen Supertruck II ausgetauscht. Der Jamara hat Dauerstrom 40 A und ab 15 Windungen. Aber ob 15 Turns = 40 Amperes sind, weis ich nicht.

Für 'nen 380 - 400 Motor sollte 20A regler ok sein, denk ich mal so. Obwohl Regler fallen auch unter "Buy cheap, buy twice"... Halt doch mal 'nen Flugregler dran, wenn der nicht allzu warm wird kann man das ja abschätzen. (Fliegst mit Verbrenner oder? :evil: )

Mit Servo meine ich einen schwarzen Kasten wo drei Kabel reingehen: Plus, Minus und Signal. Ein Servo kann auch "etwa links" und "etwas rechts".
Mein Nikko kann halt nur voll links oder rechst, weil das nur ein Motor ist. Von der originalen Nikkoelektronik bekommt der Motor entweder plus-minus für eine Richtung und minus-plus für die Andere, zwischenschritte gibt es nicht.

Für die Getriebeumschaltung ist "austesten" angesagt:
  • Kann das beim Fahren geschaltet werden?
  • Wieviel Kraft braucht der Umschalter?
  • Passendes Servo vorhanden?


Ich würde etwas Platz lassen und erstmal das Auto zum Fahren bringen :)

Viele Grüsse

Olaf
Nihder mid der Rächtschreibunk!

Putcal

RCLine User

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. März 2005, 12:51

turs sind wicklungen.

das heißt je weniger turns ein motor hat umsomehr wird dein fahrtregler belastet.
es gibt regler denen isses egal wie viel turns ein motor hat (ohne motorlimit)

die können dann halt nur bis ca. 60 A.

steht aber eigentlich immer aufm regler drauf. ich glaub A haben mit den turns nix zu tun.

hoffe geholfen zu haben :dumm: :)
sommer, sonne sonnenschein :)

16

Dienstag, 15. März 2005, 08:03

Hallo,

danke nochmal für Eure Tips. Ich wollte alles vorher klären, bevor wir uns den falschen Regler und den falschen Empfänger kaufen.

Ich werde dann ein richtiges Servo anstelle dieser Elektronik einbauen damit man vernünftig lenken kann. Umschaltbar ist das Getriebe nur beim stehen. Geht auch sau schwer - vielleicht gehts aber während der Fahrt leichter und die Umschaltung mit einem Servo geht, mal sehen.

@ Onkel Olli - ja ich fliege mit Verbrennern, habe aber auch zwei Elektroflieger mit Bürstenmotoren, 400er mit Getriebe. Entsprechende Regler habe ich da auch. Mir waren die Turns oder Wicklungen unklar. Die gibts bei uns Fliegern nicht
soweit mir bekannt. Uns war auch noch unklar wieviel Ampere bei Dauerlast bei so einem Truck so fließen damit uns nicht der Regler durchbrennt. Ich glaub so ein 40 A Regler wird aber reichen.

Also, dann bauen wir mal los.

Bis dann Flitzi
:w Gruß Jan

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

17

Samstag, 2. April 2005, 12:04

hi..
turns und wicklungen gibts natürlich bei uns fliegern auch..

allerdings ist es bei den billig-Blechbüchsen-Motoren nicht üblich sie anzugeben, da wir ja mit verschiedenen Spannungen (Zellenanzahl) unterwegs sind..

bei den RC-cars ists ja per Regel auf 6 Zellen beschränkt, sodass alle Motoren für 6 Zellen ausgelegt sind und man dann genauer unterscheidet mit den Wicklungen..

wie auch immer:
mach den Umbau, macht spass..
ich hab selber einen kleinen Nikko umgebaut..
hab dafür Servos (1 fürs Lenken, eins für die Gangschaltung), Empfänger und Regler verwendet, die bei mir nicht mehr so 100% funktionierten und deshalb aus sicherheitsgründen nimma im Fliega zum Einsatz kamen..

war auf jedenfall mords gaudi den umzubauen..
Fahrleistungen sind bescheiden (liegt an der grösse des kleinen Teils, aber im Gelände kommt er überall durch bis er umfällt +gg+)

hier mein Umbau:
http://www.unet.univie.ac.at/~a9625624/NikkoTruck/Nikko.htm





(der kleine ist der Nikko, der grosse der E-Maxx)

Onkel Olli

RCLine User

Wohnort: Rom - Italien

  • Nachricht senden

18

Montag, 4. April 2005, 09:08

Moin Reinhard,

Zitat

[SIZE=3]Zugriff verweigert ![/SIZE]
Seite zur Zeit nicht aktiv!


Links gehen nicht,


gruss

Olaf

Wir wollen Nikko's sehen! Wir wollen Nikko's sehen! Wir wollen Nikko's sehen! Wir wollen Nikko's sehen! Wir wollen Nikko's sehen!
Nihder mid der Rächtschreibunk!

noitz

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

19

Samstag, 9. April 2005, 11:43

Hallo Flitzi
Hatte so einen Umbau auch mal gemacht, hier mal der passende Link dazu. Nikko-Umbau

Gruss Markus

Kraeuterbutter

RCLine User

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 19. April 2005, 12:39