carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Mai 2019, 21:40

Einzelstück: Ex- Solar- Excel für E-RES- Wettbewerbe, nur eingeflogen!

Angebotsbeschreibung:

Ich habe einen Motorsegler über, den ich gerade aus noch vorhandenen Teilen neu aufgebaut habe. Ich habe zu viele Modelle dieser Art.

Die leichte, teilbeplankte Rippenfläche mit D- Box stammt von einem Solar- Excel, bei dem die Solarzellen leider durch lange Lagerung unbrauchbar geworden waren. Die Oberseite des E205 Profils konnte ich nach Aufbringen der Rippenaufleimer wieder mit der korrekten Wölbung versehen, da ja keine Zellen mehr eingebaut werden mussten. Neu bespannt habe ich oben mit Oracover weiß und unten mit rot transparent, das ergibt eine gute Lageerkennung. Der Rumpf aus Kevlar/CFK war für einen F5B- Flieger gedacht und ist ebenfalls sehr leicht bei hoher Steifigkeit. Der Rumpf musste für den sehr leichten Antrieb vorn (mit GFK) um 100mm verlängert werden. Ich habe einen Hacker A20-26M Außenläufer mit Maxon- Getriebe eingebaut, der hat nur 356 rpm/V bei gerade mal 90g Gewicht. Als Regler habe ich einen Arrowind 1203L 12A verwendet, der ist aus dem Indoorbereich, wiegt nur 7g. Mit einer Luftschraube Aeronaut 14x12 an MT38 dreht der Antrieb bei 8,5A nur 3.300 U/min, hat aber schon 726g Standschub mit 61 km/h. Der Steigwinkel des Modells liegt somit um 60°. Das V- Leitwerk habe ich aus Balsa neu bauen müssen, das Original aus CFK war zu klein und zu flach für einen Flieger ohne Querruder. Als Servos habe ich Hitec HS 55 genommen (je 8g), die sind analog (Strom!) präzise und stark genug. Die Spannweite beträgt 2.000mm, der Flieger ist also passend für die neue E-RES Wettbewerbsklasse, wenn man will. Der Flächeninhalt ist 43,5 dm2, die Flächentiefe 205mm, mit einer EWD von 1° liegt der Schwerpunkt bei 71mm. Das Abfluggewicht liegt mit einem Flightmax 3S 850 35C (der ist nicht dabei) bei 740 g, somit ist die Flächenbelastung nur 17 g/dm2. Ich habe den Flieger nur eingeflogen (1 Flug), die erreichbaren Flugzeiten sind aufgrund des effizienten Antriebs sehr hoch (> 1h!), der Flieger nimmt durch die geringe Flächenbelastung jede Thermik mit. Der Flieger ist nichts für absolute Einsteiger, dafür ist er zu kompromisslos ausgelegt, man muss Erfahrung mit leichten Zweiachsern haben.
Für das Modell habe ich Hüllen aus Luftpolsterfolie gebaut, siehe Foto, die bleiben beim Modell.

---
Preis: 120 EUR
Zustand: wie beschrieben
Versandart/-kosten: Ein Versand ist nicht möglich, die Fläche ist einteilig!
Übergabeort: Weinbach (bei Limburg) oder Weinstadt (bei Stuttgart), ich fahre jede Woche.
»carbonfreak« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4294.JPG
  • IMG_4295.JPG
  • IMG_4296.JPG
  • IMG_4298.JPG
  • IMG_4308.JPG
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carbonfreak« (24. Mai 2019, 23:06)


carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. Mai 2019, 20:52

Ich verstehe es nicht, prima Flieger, quasi neu, super Antrieb, keiner Interesse!?
Neuer Preis: 95 EUR!
Ach ja, wie immer Privatverkauf, Ausschluss von Garantie, Rücknahme, ....
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

3

Montag, 27. Mai 2019, 10:24

Letzter Versuch: 80 Euro, nur Abholung!
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Juni 2019, 15:56

Verkauft an Michel, bitte schließen!
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

Ähnliche Themen