carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Juli 2018, 11:57

F5J- Segler K2 von FVK mit Epsilonfläche 3,5m SPW, flugbereit

Angebotsbeschreibung:

Ich habe zwei Rümpfe vom K2, der von FVK hergestellt wird. Dazu wollte ich mir eigentlich Flächen in Rippenbauweise selbst bauen. Nachdem ich
das mehrfach verschoben hatte, habe ich mir einfach die Ersatzfläche für den Epsilon Competition vom Staufenbiel besorgt, so brauchte ich nur
ein kurzes Mittelstück für die Montage als Schulterdecker mit der Anformung für den K2- Rumpf bauen. Leider musste ich auch die Winglets
bauen, Staufenbiel war der Meinung, die gehören nicht zur Fläche, genauso wie der Steckungsstahl.
Wenn ich geahnt hätte, dass dieser Stahl über 425g wiegt, hätte ich ihn nicht für teuer Geld gekauft. Nach dem Erstflug habe ich ihn durch ein
mit CFK- Rovings gefülltes Alurohr ersetzt, das war eine Ersparnis von 325 g! Beide Steckungen gehören zum Lieferumfang, obwohl der Stahlstab
nie mehr geflogen ist. Das Abfluggewicht konnte ich mit dem leichten Stab auf 3,4kg senken, so dass der Gleitflug beim Landen jetzt bequem
vom Butterfly begrenzt werden kann.
Die V- Leitwerke werden ohne weitere Sicherung auf den Rumpf aufgesteckt. Die Servos sind direkt in den Leitwerken und werden über je
eine 3 polige Steckerleiste angeschlossen, dies hält völlig ausreichendfest. Auf diese Art ist der Rumpf ideal schlank zum Transport und
schnell aufgerüstet.
Als Antrieb habe ich einen Plettenberg HP 220/30 A3 P6 mit einem Reisenauer Superchief Getriebe 6:1 an 9S 2500 von SLS verwendet. Da der
Motor diese Drehzahlen nicht aushalten würde, wurde er umgebaut. Ein Kevlar- ummantelter Rotor von Plettenberg wurde gleich mit Lüfterrad
gekauft und das Gehäuse an den Lüfter angepasst. Einen Motor dieser Art gibt es so nicht von Plettenberg in Serie (siehe Fotos). Mit einer CFK-
Klappluftschraube 20x13 von Freudentaler (extra hierfür gekauft!) ergibt sich bei 6.400U/min. und 54A ein Standschub von 7kg und eine
Strahlgeschwindigkeit von 75 km/h, das bedeutet einen zügigen, senkrechten Steigflug (die Eingangsleistung ist dann etwa 1.800W). Als
Antriebsregler ist ein Kontronik Jazz 55 HV (Anti- Blitz ergänzt) verbaut, der Wirkungsgrad des Antriebs liegt damit bei knapp 90%. Als
Empfängerakku wird ein Powerhouse 2S 1500 mit separater Spannungsregelung verwendet. Der Antriebsakku und der Empfängerakku sind
schon einige Jahre alt, aber noch gut in Schuss und gehören zum Lieferumfang, wenn der Antrieb mitgekauft wird.

Durch die geringere EWD und den schlankeren FVK- Rumpf fliegt das Modell dynamischer als der Epsilon ohne nennenswert an Thermiktauglichkeit zu
verlieren. Zum Einstieg kann man auch bequem mit einem 6S Lipo fliegen, ob es dann noch senkrecht geht, vermutlich. Wer eine Graupner MC-32
besitzt, dem kann ich direkt den Modellspeicher kopieren, allen anderen gebe ich sämtliche Einstellwerte auf Zettel.
Ich habe 4 Stück Hitec HS125 in die Flächen gesetzt und zwei rote Multiplex Tiny-S ins HLW, muss ja was „Gescheites“ sein. Erst später
habe ich begriffen, die Corona- Servos vom Hobbyking … . Na ja.
Das Modell wurde höchstens 10 mal geflogen, da ich nur Samstags fliegen kann und mir später einen Thermik XXXL gekauft habe (noch größer), seit
dem lag der K2 nur noch im Keller, dementsprechend gibt es nur winzige Kratzer an dem Rumpf. An der rechten Nasenleiste nahe dem Flächenknick
hat der Flieger nach dem zweiten Flug beim Landen unser Schutznetz am Stützpfahl gerade noch erwischt. Ich habe die Bespannung und Beplankung
vorsichtig ein paar Zentimeter mit dem Bügeleisen gelöst, zwei 0,6 mm starke GFK- Platten oben/unten mit PU- Schaum unter die Abachi-
Beplankung geklebt und alles wieder sorgfältig verschlossen. Wenn man genau hinsieht, kann man die Stelle wiederfinden (siehe Foto), auf die
Festigkeit hat es jedenfalls keinen negativen Einfluss.
Für die beiden Flächenhälften, den Rumpf und das Leitwerk gibt es selbstgemachte Schutztaschen aus Luftpolsterfolie dazu, die Gefahr mit
den großen Teilen anzuecken lauert überall. Der Flieger ist flugbereit, kann bei uns auf dem Platz vorgeflogen werden. Den Empfänger (min. 7 Kanäle nötig) will ich nicht mit
verkaufen.

Für das Modell inkl. Servos ohne Antrieb hätte ich gern 250 EUR, für den Motor, Regler und die o.a. Akkus möchte ich zusätzlich 230 EUR. Der
Antrieb wird aber nicht ohne Modell verkauft. Ein Versand ist jetzt möglich, ich habe einen großen Karton gebastelt. Ich fahre jede Woche
von Weinbach (bei Limburg/Frankfurt) nach Weinstadt (nördlich von Stuttgart), da könnte man sich freitags auf der Heimfahrt treffen. Am
Wochenende im Umkreis Weinbach, unter der Woche Umkreis Weinstadt, alles möglich, ich komme auch gern ein gutes Stück entgegen.

Preis: 250 EUR, ggf. zzgl. 230 EUR
Zustand: wie beschrieben sehr gut
Versandart/-kosten: 20 EUR
Übergabeort: Weinbach oder Weinstadt
»carbonfreak« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3752k.JPG
  • IMG_3741.JPG
  • IMG_3742.JPG
  • IMG_3745.JPG
  • IMG_3746.JPG
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carbonfreak« (22. Juli 2018, 12:05)


carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Juli 2018, 12:01

....mehr Bilder.
»carbonfreak« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3748.JPG
  • IMG_3755.JPG
  • IMG_3756.JPG
  • IMG_3758.JPG
  • IMG_3762.JPG
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Juli 2018, 12:02

...noch mehr.
»carbonfreak« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_3763.JPG
  • IMG_3764.JPG
  • IMG_3796.jpg
  • IMG_3797.jpg
  • IMG_3798.jpg
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:33

Preissenkung!

Neuer Preis: 230 EUR, ggf. zzgl. 210 EUR
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Juli 2018, 19:44

Nochmal Preissenkung!

Preis: 200 EUR, ggf. zzgl. 200 EUR

Versandart/-kosten: 16 EUR
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!

carbonfreak

RCLine User

  • »carbonfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinbach & Weinstadt

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. Juli 2018, 09:33

Verkauft! Bitte schließen!
Immer ordentlich Kohle rein, das brennt besser!!!