Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Mai 2016, 12:09

"Wir werden wahrgenommen" - Termin des DMFV im BMVI

„WIR WERDEN WAHRGENOMMEN”

DEUTSCHER MODELLFLIEGER VERBAND BEKRÄFTIGT PROTEST GEGEN MINISTER-PLÄNE

Bei einem Termin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Bonn hat Hans Schwägerl, Präsident des Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV), erneut die ablehnende Haltung der Modellflug-Szene gegenüber der geplanten Novellierung der Luftverkehrsordnung zum Ausdruck gebracht. Im Gespräch mit dem parlamentarischen Staatssekretär Norbert Barthle (CDU) und dem zuständigen Referatsleiter Josef Schiller bekräftigte der DMFV-Präsident die Ablehnung der Pläne von Bundesminister Alexander Dobrindt zur Neufassung luftrechtlicher Bestimmungen in Deutschland.

Wenige Wochen vor der offiziellen Verbändeanhörung zur Novellierung der Luftverkehrsordnung nutzte Hans Schwägerl zusammen mit Verbandsjustiziar Carl Sonnenschein sowie DMFV-Geschäftsführer Frank Weigand noch einmal die Möglichkeit, im direkten Gespräch mit der Leitungsebene des BMVI eine umfassende Berücksichtigung der vitalen Interessen der Modellfliegerei in Deutschland einzufordern. „Die vage Zusage, man wolle Lösungen finden, die den Modellflug nicht so hart treffen, reicht uns natürlich bei Weitem noch nicht”, sagte Schwägerl nach der intensiven, etwa 90minütigen Diskussion. „Daher bestehen wir weiterhin darauf, dass eine Novellierung luftrechtlicher Bestimmungen den Modellflugsport in Deutschland in keiner Weise beeinträchtigen darf.”

Um das zu erreichen wird der DMFV sein Engagement für den Modellflug ungebremst weiter fortsetzen. Neben dem Dialog auf politischer Ebene steht hier vor allem die vor wenigen Wochen gegründete Protest-Initiative Pro Modellflug (www.pro-modellflug.de) im Fokus, hinter der sich bereits fast 65.000 Privatpersonen und mehr als 120 Unternehmen sowie Verbände versammelt haben. „Wir werden wahrgenommen”, so Hans Schwägerl nach dem Gespräch mit Staatssekretär Barthle. „Sowohl von einer immer breiteren Öffentlichkeit als auch vom Ministerium.”

2

Mittwoch, 4. Mai 2016, 13:07

Gratulation...

... vielen Dank und weiterhin viel Erfolg für die Darstellung unserer Modellfliegerinteressen! :ok:

Es ist wirklich ein übergreifender Generationen - Sport, der auch noch unterschiedliche Menschen / Völker verbindet. Hier in Dortmund haben wir auch häufig, durch die Uni-Nähe, ausländische Studenten, die uns zusehen. Dadurch ergeben sich nette positive Kontakte.

All dieses gilt es in unserem Sport zu berücksichtigen!

Gruß aus dem Pott :prost:

Jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

3

Mittwoch, 4. Mai 2016, 14:56

Jetzt sollte man sich Global organisieren, wo Amazon die Katze aussm Sack gelassen hat.
Wollen ja nun Global 120-160m ihre Flughöhe haben, darunter nix, darüber klassische Luftfahrt. Halleluja!

4

Mittwoch, 4. Mai 2016, 18:14

Jetzt sollte man sich Global organisieren, wo Amazon die Katze aussm Sack gelassen hat.
Wollen ja nun Global 120-160m ihre Flughöhe haben, darunter nix, darüber klassische Luftfahrt. Halleluja!

Nix Halleluja - zum Teufel mit ihnen. Sowas von dreist aber auch.
Erster Schritt: wir alle boykottieren Amazon.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

5

Mittwoch, 4. Mai 2016, 18:33

Erstmal ein dickes Dankeschön an den DMFV für den Versuch hier was zu ändern!!!

Aber mal kurz zu Amazon: die wollen eine Flugverbotszone über 120m. ABER: zwischen 61m und 120m dürfen trotzdem keine Modellflugzeuge fliegen, dort sollen Amazon-Lieferdrohnen rein! :ansage: :wall:
Quelle:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/D…ng-3196748.html
Ja, ich habe die Suchfunktion, Google, MetaGer usw. benutzt...:D

Helfer willkommen: RcLineWiki