Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DAeC Buko-Modellflug« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DAeC Buko-Modellflug

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. November 2015, 16:47

Bundesminister Dobrindt und die Kopter

Aufgrund vieler Nachfragen per Mail und Telefon im Zusammenhang mit Äußerungen von Bundesminister Dobrindt sollen die folgenden Informationen für Klarheit sorgen.

Es ist seit geraumer Zeit bekannt, dass der Minister etwas in Sachen Multikopter, landläufig auch "Drohnen" genannt, tun möchte. Es wurde uns erneut aktuell aus dem Bundesministerium betätigt,
dass die fertige Vorlage nach dem Durchlaufen der Ausschüsse zur Kommentierung an die Verbände gehen wird. Das wird nach aktuellen Informationen aus dem Ministerium voraussichtlich in der
2. Hälfte 2016 passieren.

Wenn auch der Verkehrsminister, wie schon die EASA in Köln über sein eigentliches Ziel die Multi- und Fotokopter hinausschießt, dann werden wir entsprechend intervenieren.

Im DAeC wird derzeit gemeinsam mit dem Vorstand die Vorgehensweise z.B. gegenüber den Mitgliedern der wirklich betroffenen Ausschüsse im Bundestag und den Ministerien abgesprochen. Das ist sicher sinnvoller als breitgestreute, plakative Stellungnahmen oder gar Briefe an den Ministerpräsidenten eines Bundeslandes.

Daher bitten wir von überstürzten und breitgestreuten Aktionen bei Politikern und Behörden erst einmal Abstand zu nehmen.
Sollte der DAeC, der auf EU-Ebene mit seiner Art der ausschließlich ergebnisorientierten Lobbyarbeit sehr erfolgreich war, diesmal nicht vorwärts kommen, werden wir uns rechtzeitig melden.
Dann können wir in 2016 mit den dann offiziell vorliegenden und abgestimmten Informationen ggf. in einer gemeinsamen Aktion aller Modellflieger in die Öffentlichkeit gehen und die
Politiker auf allen Ebenen einbinden.

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. November 2015, 20:17

Hallo,

Aufwachen, DAeC...

Zitat

Es ist seit geraumer Zeit bekannt, dass der Minister etwas in Sachen Multikopter, landläufig auch "Drohnen" genannt, tun möchte.

Es ist seit einiger Zeit klar, daß -zumindest auf europäischer Ebene- leider unter dem Begriff "Drohnen" nicht nur Multicopter u.ä. zu verstehen sind, sondern alle ferngesteuerten Flugsysteme (RPAS); damit auch alle ferngesteuerten Modelle. Ist das beim DAeC noch nicht angekommen, oder wird es verdrängt ?

Zitat

Das ist sicher sinnvoller als breitgestreute, plakative Stellungnahmen oder gar Briefe an den Ministerpräsidenten eines Bundeslandes.
Daher bitten wir von überstürzten und breitgestreuten Aktionen bei Politikern und Behörden erst einmal Abstand zu nehmen.

Warum bitte soll so ein Maulkorb "sinnvoller" sein ? Warum diese "Beschwichtigungspolitik" ?

Zitat

..der DAeC, der auf EU-Ebene mit seiner Art der ausschließlich ergebnisorientierten Lobbyarbeit sehr erfolgreich war,...

Das sollte zunächst mal aufgezeigt und bewiesen, und nicht nur behauptet werden. Der abschließende Bericht des Ausschusses für Verkehr und Fremdenverkehr beim EU-Parlament ("Foster-Report", vom 25.9.2015) sagt dazu etwas ganz Anderes. Und bei der Behandlung in diesem Ausschuß wurde auch die Stellungnahme des DAeCs -vertreten durch seine Dachorganisation EAS- gewürdigt. Diese Stellungnahme des EAS ist bis heute unter Verschluß- warum ?

Der "Foster-Report" liegt dem Verkehrsministerium mit Sicherheit vor und dürfte Leitlinie sein (z.B. bei der Höhenbeschränkung). In den Niederlanden ist letztere bereits umgesetzt, in Östereich schon seit Längerem.

Gruß,
Helmut