Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DAeC Buko-Modellflug« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DAeC Buko-Modellflug

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. April 2016, 19:28

Aufklärungsaktion gestartet

Neben der vielfältigen Lobbyarbeit hat der DAeC einen Informationsflyer entwickelt, der nun zur Aufklärung der rechtlichen Situation beitragen wird. Eine erste, kleine Auflage wurde erfolgreich während der Deutschen Indoormeisterschaft F3P verteilt. Ein Händler und ein Distributor wurden ebenfalls angesprochen und stellten den Flyer auf ihrer Homepage ein, weitere Händler wurden anlässlich der Messe Sinsheim kontaktiert.

Nun hat der DAeC vereinbarungsgemäß die Teilnehmer des Nürnberger Gesprächs, das Ministerium, die Vereinigungen RC-EMIG, EMA und DVSI, sowie die Fachzeitschriften in die Verbreitung des Flyers eingebunden.

Hier der Link, der Modellflugvereine oder den Privatseiten von Modellfliegern hilfreich wäre.

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. April 2016, 19:43

Gute Idee, aber das bringt als Beipackzettel nichts.
Das muss aussen auf die Verpackung drauf!
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

3

Freitag, 1. April 2016, 21:10

Eine feine Initiative!

Aber bevor das in Druck geht - ein kleiner orthografischer Einwand:

Zitat

Achten sie auf einen ausreichenden Versicherungsschutz. Sie benötigen eine speziellere Haftpflichtversicherung.

(zweite Seite mitte unten)

Das "speziellere" ist semantisch falsch. Ohne vorherige Erwähnung einer "anderen" Haftpflichtversicherung kann man die "spezielle" nicht zu einer "spezielleren" steigern!
Richtig muss es heissen: "Sie benötigen eine spezielle Haftpflichtversicherung".
lg
100.150.200.300.450.500.550.600

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. April 2016, 02:15

Hallo,

ich will kein Spielverderber sein und kann auch nicht in sämtlichen Foren alle zig Änderungsthreads zu Gesetzesänderungen laufend verfolgen, aber:
Fehlen im Flyer nicht die DFS Regelungen zu den Flughafen Kontrollzonen und etwaige Höhenbeschränkungen der Lufträume D/CTR und G/E?

https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Servi…0%22Drohnen%22/


Man meint fast fälschlicherweise dass das mit dem im Flyer erwähnten 1,5km Verbot pauschal erledigt sei?

Es verwundert mich auch dass von dem 30m (50m unbemannte Luftfahrzeug mit entsprechenden Auflagen) Höhenerweiterungs-Update (vorher Ground) der CTR Zonen an den internationalen D Flughäfen der DFS als erteilte Aufstiegserlaubnis nichts zu finden ist.

Gerade das war doch in der Vergangenheit eigentlich immer das größere Problem gewesen, selbst wenn >1,5km Abstand möglich?
Es gibt Städte mit mehr als 1 Flughafen, somit ziemlich große DFS CTR Zonen und weite Luftraum E Absenkungen und damit Luftraum G Höhen Beschränkungen.


Ich vermisse eine Kurzzusammenfassung bzw. Verlinkung auf Seiten wie https://de.wikipedia.org/wiki/Luftraum, die kontrollierte und unkontrollierter Luftraum erklären, dass dieser G heißt und welche Höhenangabe bzw. geänderte Beschränkungen der ICAO Flugraumkarten (DFS) zu prüfen wären kurz ausserhalb der CTR (z.B Verweis auf Google Karten Tool) und wie man ggf. ICAO Karten zu lesen hat.

Die DFS Freigabe bis pauschal 30m in der CTR Kontrollzone war doch - glücklicherweise - eines der letzten großen DFS Updates zu intern. Flughäfen?


Dass die Regelung "Flugverbot in der gesamten CTR Zone (ab Ground)" weiterhin greift wenn es sich bei der Stadt nicht um einen nicht-internationalen Flughafen - da sind sicherlich auch einige Modellflieger von betroffen - handelt oder D(HX) Zone o.ä steht auch nicht im Flyer?!


Flyer: "Fliegen Sie nur so weit weg und hoch, dass Sie ihr Flugmodell mit bloßem Auge problemlos sehen können".

Von der kontrollierten Luftraum E schrittweisen Absenkung auf 1700AGL und 1000AGL=304,8m um die Kontrollzone herum, die den unkontrollierten/nutzbaren Luftraum steht auch nichts.


Die obige Flyer Aussage "Fliegen bis Du Dein Modell noch siehst" kann so also nicht ganz korrekt sein, oder???


Also nochmal die Frage: Ist das noch alles aktuell oder schon wieder längst überholt? Falls ja bitte bei Aufklärungsflyer berücksichtigen.

Viele Grüße

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. April 2016, 11:48

Warum arbeitet ihr nicht die Informationen der FAQ mit ein oder setzt ein Link darauf?
http://www.pro-modellflug.de/faq/
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Suche: Unterstützung (telef., vor Ort) mech. Einstellerei f. XK K110 Heli wegen versch. Probleme

6

Freitag, 22. April 2016, 13:57

Hallo Thomas,
bei dem Satz hier musste ich echt laut Schmunzeln:

Zitat

Neben der vielfältigen Lobbyarbeit hat der DAeC einen Informationsflyer entwickelt, der nun zur Aufklärung der rechtlichen Situation beitragen wird. Eine erste, kleine Auflage wurde erfolgreich während der Deutschen Indoormeisterschaft F3P verteilt.


Hallenflieger - wohl so ziemlich die einzige Gruppe für die es praktisch keine Gesetze/Einschränkungen gibt :shine:
So wie Warnhinweise in Signalfarbe bei einem Blindentreffen....

Die Informationszusammenstellung ist aber super, jeder weiß zwar ein bischen was, einiges nicht so richtig und vieles leider auch nicht - oder noch schlimmer - falsch.
Da macht so ein Beipackzettel absolut Sinn.

Bis dann,
Ralf Schmidt