Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DAeC Buko-Modellflug« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DAeC Buko-Modellflug

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Juli 2016, 17:51

DAeC: Luftsport soll olympisch werden

Olympia wird komplexer und bunter - doch der Luftsport bleibt noch immer außen vor. Der DAeC kämpft dafür, dass sich das ändert.

451 Athleten hat der Deutsche Olympische Sportbund für die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 nominiert, in insgesamt 28 Disziplinen soll es in Rio in die Wettkämpfe gehen. Die Luftsportler bleiben – trotz ihrer großen und stetig wachsenden Bedeutung für die internationale Sportlandschaft – noch immer außen vor. „Luftsport muss endlich olympisch werden“, sagt Udo Beran, Generalsekretär des Deutschen Aero Clubs (DAeC), Spitzenverband des Luftsports und der Allgemeinen Luftfahrt. Auf dieses Ziel arbeite der DAeC seit Jahren hin. „Und wir werden auch in Zukunft dafür kämpfen.“

Dass Piloten das Zeug für Olympia haben, zeigt schon der Blick in die Geschichte: Segelfliegen sollte bereits 1940 zur olympischen Disziplin werden. Eigens für die Olympischen Sommerspiele wurde ein Einheitsflieger, die „DFS Olympia Meise“, konstruiert. Doch dann kam der Zweite Weltkrieg , die Wettkämpfe wurden abgesagt – und den Segelfliegern blieb die Teilnahme an Olympia verwehrt. Bis heute.

Im September 1988 keimte erneute Hoffnung auf: Fallschirmspringen war Demonstrationsportart bei den Olympischen Spielen in Seoul. 25 amerikanische Springer zeichneten die Olympischen Ringe mit farbigem Rauch an den Himmel, 44 weitere Springer – darunter ein DAeC-Sportler – brachten die Flaggen aller teilnehmenden Nationen in das Stadion. Das Olympische Komitee blieb unbeeindruckt. Die erhoffte Wende kam auch nicht, nachdem Jacques Rogge, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, 2005 bei den World Games den Fallschirmsport in Augenschein genommen hatte.

„Wir freuen uns mit den Athleten, die es zu Olympia geschafft haben“, sagt Beran. „Aber: Wir sind überzeugt, dass auch Luftsportler künftig diese Chance haben sollten.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DAeC Buko-Modellflug« (14. Juli 2016, 18:00)


2

Donnerstag, 14. Juli 2016, 18:16

Sorry - aber Luft"sport" ist so olympisch wie Motor"sport" oder Schach oder Halma.....
Ich denke nicht dass es das war was die alten Griechen im Kopf hatten als es darum ging eine Veranstaltung in's Leben zu rufen um sich sportlich zu messen.
Ich fände es schon sehr befremdlich wenn plötzlich zwischen durchtrainierten Spitzenathleten dickbäuchige Flieger mit schütterem Haar herumschlurfen würden (achtung - plakativ überzeichnet).
Alles sollte seinen Platz haben - und Flugsport gehört nicht in die Olympiade - meine ich.

3

Donnerstag, 14. Juli 2016, 18:52

Weiß ich doch schon lange! Habs vor ein paar Jahren ja selbst eingefädelt http://www.rc-network.de/forum/showthrea…-wird-olympisch ;)

4

Donnerstag, 14. Juli 2016, 21:33

Ich fände es schon sehr befremdlich wenn plötzlich zwischen durchtrainierten Spitzenathleten dickbäuchige Flieger mit schütterem Haar herumschlurfen würden (achtung - plakativ überzeichnet).
Die sind dann wenigstens nicht gedopt! Gruß emilio
AND REMEMBER, THERE IS NOTHING YOU CAN DO WITH A STANDARD RECEIVER IN THE AIR THAT YOU CAN'T DO WITH A SAFE RX!


5

Donnerstag, 14. Juli 2016, 21:43


Die sind dann wenigstens nicht gedopt! Gruß emilio


Hurra - ein Lichtblick zzz

Dafür wird hier in anderer Art und Weise betrogen, überall wo zuviel Geld oder Aufmerksamkeit drinsteckt werden findige Köpfe Mittel und Wege finden die Regeln in ihrem Sinne auszulegen. Bei den Streckenfliegern werden die Wendepunktbilder mit einer Motormaschine vorher geschossen, Barometer in der Druckkammer getürkt etc.
Wie dem auch sei, es wird wohl nicht so weit kommen, Olympia ist ja jetzt schon klamaukig genug.