Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DAeC Buko-Modellflug« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: DAeC Buko-Modellflug

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:33

Vorstandssitzung Modellflug im DAeC

Am vergangenen Wochenende traf sich der erweiterte Vorstand der Bundeskommission Modellflug im DAeC zur jährlichen Herbstsitzung unter Leitung des Vorsitzenden Uwe Schönlebe. Natürlich waren der Entwurf der neuen LuftVO und die Vorstellungen des EASA ein wichtiger Tagesordnungspunkt in Stadtallendorf.

Diskutiert wurden auch die in den einzelnen Sportklassen gewünschten Regeländerungen, die dann bei der Modellflugkommission der FAI, der CIAM, eingereicht werden müssen. Hier hatte diesmal der Sportausschuss Segelflug die meisten Anträge, die neben allen anderen Wünschen der Wettbewerbspiloten einstimmig „abgesegnet“ wurden.

Weitere Themen der Tagesordnung betrafen u.a. die Öffentlichkeitsarbeit, die Zusammenarbeit mit den Medien und eine Veränderung der Homepage-Oberfläche www.modellflugimdaec.de. Wichtig natürlich auch die „Bibel“ des Modellflugsportes, kurz BeMod genannt, die ebenfalls Teil der Homepage ist und ständig angepasst werden muss.

DAeC-Vizepräsident Gunter Schmidt, der die Koordination der Kommentierung der neuen LuftVO gegenüber dem BMVI übernommen hat, gelang es eine Verlängerung der Kommentierungsfrist zu erreichen. Neben den offensichtlichen Verschlechterungen für den Modellflugsport, wurden nach mehrmaligen Durcharbeiten einer Expertengruppe weitere widersprüchliche Formulierungen gefunden. Der DAeC wollte daher gegenüber dem BMVI keine schnelle, sondern eine fundiert begründete Kommentierung abgeben, weshalb um diese Fristverlängerung gebeten wurde.

Frank Tofahrn erläuterte den Vorstandsmitgliedern anschließend die Inhalte der neuen LuftVO und auch die von der EASA geplanten Änderungen ausführlich. Die problematischen Punkte wurden diskutiert und speziell im Hinblick auf die europäischen Regelungen eine starke Interessenvertretung bei der EU für dringend erachtet. Hier konnte Frank Tofahrn berichten, dass die Planungen und Absprachen mit den anderen europäischen Verbänden weit fortgeschritten sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DAeC Buko-Modellflug« (25. Oktober 2016, 17:38)