Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

201

Freitag, 16. Oktober 2020, 22:56

Hey Ducky, es ist schön hier mal ein paar anzutreffen die anscheinend noch sehen und denken können. Beim RCNetwork findest du die daec-Frontkämpfer die alles niederbügeln was sich irgendwie nach DMFV anhört.

Grüße vom wegen Regen nicht fliegenden Venusflieger
Die Quittung dafür haben sie postwendend bekommen. Wer sein eigenes Forum plattmacht muss sich nicht wundern.
Ein Forum so undemokratisch und diktatorisch vor die Wand zu fahren, dazu gehört schon was.
Kannst mir erklären, wen, was und welche Quittung du meinst ???


Jeder der ein Forum betreibt muss sich selber Gedanken darum machen, was ihm wichtiger ist? Seine Forenuser oder seine Sponsoren.
Von wem lebt ein Forum? Mit welcher Anzahl von Usern und Beiträgen kann es sich "brüsten"? Mit den paar Beiträgen der Moderatoren?
Welche Meinung ist in einem Forum erwünscht?

Es gibt dazu nur eine Aussage "Jeder der der Meinung der Moderatoren nicht folgt wird abgemahnt".
O.K, so kann man es auch machen ...

Das ist in meinen Augen kein Forum mehr.
Egal welcher Meinung man ist und welchem Verband man angehört, die Diskussion hält ein Forum am Leben.
Solange es zivilisiert und ohne Beleidigungen abgeht, muss man auch einmal Diskussionen ertragen. Dazu sind wir alle alt genug, oder ???

Kann mir mal jemand verklickern, von welchem Forum das Gummiende hier redet?
Muss man sich um ihn Sorgen machen??

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

202

Freitag, 16. Oktober 2020, 22:56

???

Ich hatte gefragt wen, also welches Forum du meinst, was, also welche Beiträge du meinst und welche Quittung, also Folgen das hatte.

Nichts davon hast du mit deinem Geschnatter beantwortet.

203

Samstag, 17. Oktober 2020, 08:12

???

Ich hatte gefragt wen, also welches Forum du meinst, was, also welche Beiträge du meinst und welche Quittung, also Folgen das hatte.

Nichts davon hast du mit deinem Geschnatter beantwortet.



Ich wollte eigentlich hier nicht auf die Frage antworten, da es in diesem Thread eindeutig OFF-Topic ist.
DD8ED und einige andere wissen, was gemeint ist.
Es hat mit dem Meinungsaustausch zu solchen Verbandsthemen allgemein zu tun.
Verbandsthemen werden (nicht hier) aber oft im Internet sehr emotional geführt.
So wie im Fußball, wo die Fans von zwei Vereinen aufeinandertreffen.
Klarstellung: RC-Line ist davon nicht betroffen und hat damit nichts zu tun.
Hier durfte die Diskussion stattfinden, was man sehr loben muss. :ok:
Also ggf. löschen und weiter im Thema ... Gemeinsam für den Modellflug :kaffee:
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rubberducky« (17. Oktober 2020, 08:17)


PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

204

Samstag, 17. Oktober 2020, 09:31


Kann mir mal jemand verklickern, von welchem Forum das Gummiende hier redet?

RC-Network. Die DMFV-Version wirst' finden(?)

Zitat

Muss man sich um ihn Sorgen machen??

Öhmm...

(Aber ebenfalls um Dein Ende des Gummis. Ich mag' da fast nicht an einen Schriftsetzerfehler glauben ;-)

servus,
Patrick

205

Samstag, 17. Oktober 2020, 09:53




Ich wollte eigentlich hier nicht auf die Frage antworten, da es in diesem Thread eindeutig OFF-Topic ist.
DD8ED und einige andere wissen, was gemeint ist.
Es hat mit dem Meinungsaustausch zu solchen Verbandsthemen allgemein zu tun.
Verbandsthemen werden (nicht hier) aber oft im Internet sehr emotional geführt.
So wie im Fußball, wo die Fans von zwei Vereinen aufeinandertreffen.
Klarstellung: RC-Line ist davon nicht betroffen und hat damit nichts zu tun.
Hier durfte die Diskussion stattfinden, was man sehr loben muss. :ok:
Also ggf. löschen und weiter im Thema ... Gemeinsam für den Modellflug :kaffee:
Nun ja :hä:

Das OT-Thema, auf das du nicht antworten willst, hast ja du gepostet und begonnen.

Daß Verbandsthemen hier nicht emotional geführt werden ist wohl nur deine Ansicht. Du versuchst hier jeden zu beißen (bzw. zu zwicken, als zahnlose Ente) der nicht deiner Meinung ist. Und die hämische Schadenfreude deines Mitstreiters teilst du.
Verstehst du das unter "Gemeinsam für den Modellflug"?

Noch was zu Schadenfreude, bzw. die mail, die diese ausgelöst hat:
Da hat ein Politiker, der keinerlei Ahnung von der Materie hat, bei einen "Sachbearbeiter" nachgefragt und dessen Meinung dazu mitgeteilt. Für dich und deinen Mitstreiter ist das schon "Gesetz".
Was da wirklich am Ende rauskommt, weiß noch keiner. Keiner von den Verbänden und keiner der Politiker, die darüber abstimmen, weil da auch keiner dem anderen die Wahrheit sagt.

Wie wirr in der Politik gedacht und gehandelt wird, sieht man ja aktuell in der Sache Corona und auch in der Ankündigung, daß für jeden Verband ein extra Süppchen gekocht wird, anstatt die Vorschläge der Verbände auf einen Nenner zu bringen, gültig für alle Modellpiloten, auch die verbandslosen.

206

Samstag, 17. Oktober 2020, 10:29

Kann man bitte auch mal zum Thema zurückkommen?

Die Regelungen des Modellfluges in der DVO 2019/947 nach §16 Option 2a) oder 2b)
Um das geht es hier.

DMFV privilegiert Option 2a) und DAeC die Option 2b)

Gemeinsam für den Modellflug bedeutet... einen gemeinsamen Nenner zu finden
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

207

Samstag, 17. Oktober 2020, 11:19

Gemeinsam für den Modellflug bedeutet... einen gemeinsamen Nenner zu finden
Diesen gemeinsamen Nenner werden die Verbände nicht finden, das war von Anfang an klar und auch so von beiden veröffentlicht.

Es wär nun Sache der Politik aus den Vorschlägen eine für alle gültige Verordnung zu schaffen.
Für die AvD-, die ADAC-Mitglieder und vereinslosen gelten ja auch die selben Verkehrsregeln!

208

Samstag, 17. Oktober 2020, 11:49

Gemeinsam für den Modellflug bedeutet... einen gemeinsamen Nenner zu finden
Diesen gemeinsamen Nenner werden die Verbände nicht finden, das war von Anfang an klar und auch so von beiden veröffentlicht.

Es wär nun Sache der Politik aus den Vorschlägen eine für alle gültige Verordnung zu schaffen.
Für die AvD-, die ADAC-Mitglieder und vereinslosen gelten ja auch die selben Verkehrsregeln!


So sehr werden sich die gemeinsamen Regeln letztlich nicht unterscheiden.
Es ist wie in der Politik, jeder möchte einen der vorderen Plätze einnehmen.
Zum Schluss geht es aber um Dasselbe.

Deswegen beteiligen sich so wenige an der Diskussion.
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

209

Samstag, 17. Oktober 2020, 14:56

Deswegen beteiligen sich so wenige an der Diskussion.


Was für eine Diskussion?

210

Samstag, 17. Oktober 2020, 15:20




Da hat ein Politiker, der keinerlei Ahnung von der Materie hat, bei einen "Sachbearbeiter" nachgefragt und dessen Meinung dazu mitgeteilt. Für dich und deinen Mitstreiter ist das schon "Gesetz".
Was da wirklich am Ende rauskommt, weiß noch keiner. Keiner von den Verbänden und keiner der Politiker, die darüber abstimmen, weil da auch keiner dem anderen die Wahrheit sagt.

Wie wirr in der Politik gedacht und gehandelt wird, sieht man ja aktuell in der Sache Corona und auch in der Ankündigung, daß für jeden Verband ein extra Süppchen gekocht wird, anstatt die Vorschläge der Verbände auf einen Nenner zu bringen, gültig für alle Modellpiloten, auch die verbandslosen.
Das freut mich dass du den Politiker so gut kennst dass er keinerlei Ahnung von der Materie hat. ???

Da kannst du uns sicher eine Quelle angeben woher du das hast. Danke.
Für dich und deine(n) Mitstreiter ist das schon "Gesetz"...alles was Frank im Forum schreibt.
Wenn
du mich damit meinst ist es für mich noch kein Gesetzt, aber wie auch
in der Mail steht eine Richtung in die es gehen wird oder gehen soll.
und auch in der Ankündigung, daß für jeden Verband ein extra Süppchen
gekocht wird, anstatt die Vorschläge der Verbände auf einen Nenner zu
bringen......
Gibt es dazu auch eine Quellenangabe? Danke
Fakt ist Auszug vom Mail:
. Die von Ihnen bereits angesprochenen
Umsetzungsverfahren, ob also "einschlägige nationale Vorschriften"
oder "bewährte Verfahren der Luftsportverbände" zur Anwendung kommen,
wird aktuell noch im BMVI geprüft. Grundsätzlich ist die Bundesregierung daran
interessiert, dass möglichst einheitliche Verfahren existieren. Das Ministerium
teilt aber mit, dass je nach Spezialisierung des Luftsportverbands auch

Unterschiede hinsichtlich des Genehmigungsumfangs auftreten können.
Nachtrag.
Wo war von mir Schadenfreude?

211

Samstag, 17. Oktober 2020, 17:12

Es ist noch jede Menge Zeit.
Wir haben im Verein schon die Saison abgeschlossen und frühestens April/Mai 21 gehts weiter.
Die Feldhamster gegen auch schon in den Winterschlaf
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

212

Samstag, 17. Oktober 2020, 19:37

Moin moin!

Wie wirr in der Politik gedacht und gehandelt wird, sieht man ja aktuell in der Sache Corona und auch in der Ankündigung, daß für jeden Verband ein extra Süppchen gekocht wird, anstatt die Vorschläge der Verbände auf einen Nenner zu bringen, gültig für alle Modellpiloten, auch die verbandslosen.

Nun ja, der Förderalismus hat zwar viele Vorteile, aber eben auch "wirre" erscheinende Handlungen zur Folge. Unser Thema aber ist eben kein förderales Thema, das LBA ist eine Behörde des Bundes. Ob der DAeC oder der DMFV besser mit "der Politik" vernetzt ist, weiß ich nicht. Ich ahne nur, daß dies bei der Ergebnisfindung auch eine Rolle spielen kann.

Vor langer Zeit wurde gelegentlich geunkt, die größte Fraktion im Deutschen Bundestag sei die des ADAC, fraktionsübergreifend waren halt sehr viele MdBs ADAC-Mitglieder. Diese nahmen über die Jahrzehnte durchaus Einfluss auf den Bundesstraßenbau und die Kfz-relevante Gesetz- und Verordnungsgebung. So funktioniert Politik nun einmal.

Ich will nicht spekulieren wieviele MdBs Mitglieder im DAeC und wieviele Mitglieder im DMFV sind und Einfluss auf unser Thema nehmen wollen...
Schaun wir mal, was "hinten raus kommt".
Bis denne,
HeinzH.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HeinzH.« (17. Oktober 2020, 23:06)


213

Samstag, 17. Oktober 2020, 23:41

Das freut mich dass du den Politiker so gut kennst dass er keinerlei Ahnung von der Materie hat.

Da kannst du uns sicher eine Quelle angeben woher du das hast. Danke.
Für dich und deine(n) Mitstreiter ist das schon "Gesetz"...alles was Frank im Forum schreibt.
Wenn
du mich damit meinst ist es für mich noch kein Gesetzt, aber wie auch
in der Mail steht eine Richtung in die es gehen wird oder gehen soll.
und auch in der Ankündigung, daß für jeden Verband ein extra Süppchen
gekocht wird, anstatt die Vorschläge der Verbände auf einen Nenner zu
bringen......
Gibt es dazu auch eine Quellenangabe? Danke
Fakt ist Auszug vom Mail:
. Die von Ihnen bereits angesprochenen
Umsetzungsverfahren, ob also "einschlägige nationale Vorschriften"
oder "bewährte Verfahren der Luftsportverbände" zur Anwendung kommen,
wird aktuell noch im BMVI geprüft. Grundsätzlich ist die Bundesregierung daran
interessiert, dass möglichst einheitliche Verfahren existieren. Das Ministerium
teilt aber mit, dass je nach Spezialisierung des Luftsportverbands auch

Unterschiede hinsichtlich des Genehmigungsumfangs auftreten können.
Nachtrag.
Wo war von mir Schadenfreude?
Wenn MdB Ahnung hätte, dann bräuchte er nicht bei den Experten seiner Fraktion und dem Bundesministerium nachfragen müssen, sondern hätte sofort antworten können.
Ist aber auch verständlich, manche Abgeordnete haben ein Spezialgebiet, manche sind in einigen oder vielen Gebieten mehr oder weniger bewandert. Eine verbindliche Aussage kann ich dem Schreiben nicht entnehmen.

Deine zweite Frage mit dem eigenen Süppchen für jeden Verband wurde so von beiden Verbänden schon mehrmals als wahrscheinlich gepostet und sieht "dein" MdB, bzw. seine Ratgeber ja auch so als möglich. Wenn mans genau liest als wahrscheinlich.

Aussagekraft hat das Schreiben jedenfalls keines: wird geprüft, könnte auftreten, grundsätzlich daran interessiert........

Mit dem Rest hatte ich nicht dich gemeint.

214

Sonntag, 18. Oktober 2020, 10:45

Lese nichts aus dem Mail dass er bei den Experten seiner Fraktion nachgefragt hat, sondern die Frage an das BMVI weiter gereicht hat. Dann war es eine Vermutung OK.
Verbindlich dazu wird es auch erst etwas ergeben wenn alles Eingetütet ist.
Da müssen wir noch lange Geduld haben. Meine Meinung.

Von den Verbänden"mehrmals als wahrscheinlich gepostet" sehe ich nicht so. Weder DAeC noch DMFV
Hier im Forum (in den Foren) schürt nur einer immer in der Richtung dass Mitglieder vom DAeC dann nach den Standartisierten Regeln (und auch) auf deren Modellflugplätzen fliegen dürfen und die anderen ..........
Wenn mans genau liest ist da noch viel möglich und jeder kann jetzt natürlich das herauslesen was er gerne lesen möchte.

Für mich hat es schon Aussagekraft da es schriftlich ist. Von Frank habe ich dazu wenig schriftliches gesehen.
Wer beim Zitieren Texte follkommen verändert dem muss man auch alles Glauben

215

Sonntag, 18. Oktober 2020, 10:49

Ich finde es manchmal reichlich übertrieben, wie mit dem Thema umgegangen wird.

Mein erster Modellflug mit einem selbstgebauten Freiflugmodell aus Balsaholz und Spannpapier, war etwa 1967-68 auf unserem benachbarten Flugplatz (Einweihung 1909).

Wenn das Modell weggeflogen ist, hat es der Windenwagen auf dem Platz gesucht.
Wir waren alle begeisterte Flieger, egal ob manntragend oder mit einem Modellflugzeug.

Irgendwann kamen ein paar Neunmalkluge und wollten neue Regeln aufstellen.
Danach war unser beider Hobby kaputtgeredet.

Die Geschichte wiederholt sich.

--------------------

Die Brüder Horten hatten damals, 35 Jahre früher, schon Modelle ihrer Nurflügel auf dem Flugplatz geflogen.
(Quelle Wikipedia:
In jungen Jahren bauten sie zunächst flugfähige Nurflügel-Modelle, ab 1933 (Horten H I) folgten Segelflugzeuge, die mit Erfolg an Wettbewerben teilnahmen.)
Der Deutsche Aero Club (DAeC) wurde am 4. August 1950 in Gersfeld/Rhön gegründet, ebenso 1950 wie unser Modellflugverein.
Beide sind gleich alt, aber ab da gingen beide eigene Wege und wir wurden (Modellflieger) von unserem Platz vertrieben.


PS:
Enten gab es schon recht früh, da waren die meisten der heutigen Helden noch nicht in Planung.
https://img.webme.com/pic/f/flugmodellba…scannen0001.jpg
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »rubberducky« (18. Oktober 2020, 13:42)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

216

Sonntag, 18. Oktober 2020, 11:36

Von den Verbänden"mehrmals als wahrscheinlich gepostet" sehe ich nicht so. Weder DAeC noch DMFV
Hier im Forum (in den Foren) schürt nur einer immer in der Richtung dass Mitglieder vom DAeC dann nach den Standartisierten Regeln (und auch) auf deren Modellflugplätzen fliegen dürfen und die anderen ..........
Wenn mans genau liest ist da noch viel möglich und jeder kann jetzt natürlich das herauslesen was er gerne lesen möchte.

Naja, Frank vom DAeC postet wenigstens was. Wenn er auch zu oft mit wirklich relevanten Infos hinterm Berge hält (halten muss?),
dann erfährt er wenigstens auf die Art die Meinungen der Modellflieger.

Der DMFV gibt, ausser, ebenso spärlich wie der DAeC, auf seiner Webseite überhaupt keine Infos und stellt sich überhaupt nicht zur
Diskussion oder beteiligt sich daran.
Und wenn der DMFV dafür kritisiert wird, trampelt er auf den Boden, tanzt ums Feuer und kündigt allen die Freundschaft!

OK! KANN man so machen...

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

217

Sonntag, 18. Oktober 2020, 11:51

Lese nichts aus dem Mail dass er bei den Experten seiner Fraktion nachgefragt hat....
"Für Ihr Anliegen habe ich unter anderem die Verkehrsexperten meiner Fraktion sowie das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) um Stellungnahme gebeten"........
So stehts in deinem post.
Wer beim Zitieren Texte follkommen verändert dem muss man auch alles Glauben
Zum zitieren muß man meist verkürzen, zudem komm ich mit dem zitieren hier im Forum oft nicht zurecht, sieht man dann an den vielen Zitatfeldern ohne Inhalt. Statt zitieren neu reinschreiben hilft da (manchmal).

Nochwas zum Schreiben vom MdB: Manchmal, oft, meist? ist da nur die Unterschrift von den Herren und Damen drauf. Die mail kommt bei der Sekretärin an, die gibts an einen Mitarbeiter weiter, der fragt mal kurz nach was zu machen ist, holt dann Infos ein, schreibt ne Antwort, legts (oder lests) dem MdB vor, der unterschreibt, und ab damit.

So läufts schon bei den überregionalen Kommunalpolitikern. Ist ganz lustig, wenn die bei den Wahlkampfveranstaltungen z.B. zum Kreisrat auf Unstimmigkeiten in ihren Aussagen und ihren Zickzackkurs angesprochen werden, da sind dann immer die Mitarbeiter schuld, die ihnen die Infos falsch vermittelt haben (sollen) :angel:

dd8ed

RCLine User

Wohnort: Voerde / Niederrhein

Beruf: Schaltungsentwickler Hochfrequenz / CE-Zertifizierer

  • Nachricht senden

218

Sonntag, 18. Oktober 2020, 12:01

Wenn er auch zu oft mit wirklich relevanten Infos hinterm Berge hält (halten muss?),


Wenn ich alle Information, über die ich verfüge, überall an die grosse Glocke hänge, bekomme ich bald keine Informationen mehr.
Come to the Dark Side of the Force. We have Cookies

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

219

Sonntag, 18. Oktober 2020, 12:11

Logisch, kapiert aber nicht jeder.

220

Sonntag, 18. Oktober 2020, 13:29



Der DMFV gibt, ausser, ebenso spärlich wie der DAeC, auf seiner Webseite überhaupt keine Infos und stellt sich überhaupt nicht zur
Diskussion oder beteiligt sich daran.


Grundsatzfrage:
Muss man denn jeden "Tag eine neue Sau durch`s Dorf treiben"? Eine neue Maut erfinden, einen Bußgeldkatalog neu aufstellen oder bestehende Regeln verschlimmbessern?

Ja muss man! Wenn man z.B. in einer Behörde arbeitet, wird verlangt das man irgendetwas etwas tut, egal ob es momentan Sinn macht oder nicht.
Nur so erhält man sich selbst und sein System am Laufen. "Tue etwas und rede darüber". So war schon immer die Devise.
Ansonsten heißt es wieder einmal "Beamte haben ein ruhiges Leben und müssen nicht arbeiten".
Oder man sitzt schön warm und ruhig in einem Bundesverband oder sonstigen Organisation. :tongue:
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rubberducky« (18. Oktober 2020, 13:37)