Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. April 2015, 10:45

Easyglider PRO Antrieb?

Hallo,

Nachdem ich vor kurzem einen Easyglider Pro recht günstig ersteigert habe, suche ich ein optimales Antriebsset + Servos. Hab zwar schon ein wenig im Internet herumgeforscht, aber da findet man nur Forenbeitäge von 2006 oderso. Ich habe mir bis jetzt folgende Komponenten herrausgesucht:
Motor Turnigy D3536/9 910kV
Querruder: HXT900
Höhe & Seite: Turnigy TGY-9018MG
Dazu möchte ich einen 12*6,5 Klappprop verwenden... Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für Luftschraubenblätter? Aeronaut? Oder doch Graupner?
Akku 3s 1800-2200mah
Flugstil: Kunstflug, heizen oder auch mal Thermik suchen
Was sagt ihr dazu? Muss ich eventuel Umbauten vornehmen um den Motor zu montieren? Hoffe auf Hilfe...
Acromaster BL
Twinstar 2 BL
Easy Star BL

Rätl

RCLine User

Wohnort: Bad Hersfeld

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. April 2015, 14:05

Hi,

die Motorauswahl ist ok. Flog damals am EG Pro einen Dymond AL 3536 an 3s und 9x5er Aeronaut.

Damit war der Flieger mehr als gut motorisiert.

Was deinen Flugstil angeht, so ist der Flieger nicht die beste Wahl. Mal nen Looping oder Rückenflug ist ok, Rollen gelingen nur schwer und man sollte es auch nicht übertreiben, da sich die Flächensteckung bei Überlastung gerne lockert. Der Flieger ist eher zum gemütlichen Segeln geeignet.

Grüße
Matthias

Rätl

RCLine User

Wohnort: Bad Hersfeld

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. April 2015, 14:35

Beim Motoreinbau kann es lediglich vorkommen, das du im Spant die Löcher etwas versetzt bohren musst.

Ggf würde ich vorsichtig mit nem Cutter etwas material rausnehmen, um etwas mehr Platz für die Motorkabel zu schaffen

Ähnliche Themen