Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 7. August 2014, 21:55

Helmut,

danke für diesen Text, man muss halt nicht alles wissen, aber doch so ein klein wenig Hintrgrundwissen ist schon hilfreich. Ich lag ja mit meinen Schätzungen bei der "Leistungs-Drehzahl" zur Leerlaufdrehzahl gar nicht so falsch, also ist es auch immer noch gut, Schätzungen anzustellen.
Liebe Grüße
Hartmut

22

Freitag, 8. August 2014, 22:57

Hallo Helmut,

ich freue mich sehr, deine Beiträge hier wieder lesen zu können!

Liebe Grüße,
Sergei

23

Montag, 11. August 2014, 11:46

. . . also ist es auch immer noch gut, Schätzungen anzustellen.
Leider schon fast eine aussterbende Kunst (seit Einführung des Taschenrechners).
Alle jene, welche noch mit dem Rechenschieber aufwuchsen, waren grundsätzlich auf eine vorherige Schätzung des Ergebnisses angewiesen.

Schöne Grüße
Gerhard

24

Montag, 11. August 2014, 21:46

Hallo "haschenk",

erstmal vielen Dank für Deine Erläuterungen, war auch für mich sehr hilfreich!

Ich habe etwas experimentiert:

BL-Motor: ALIGN 430X
KV: keine Angaben auf dem Motor. Gegoogelt: KV 3.550 Upm/V

Gemessen:
0,41V~ bei 1.940 Upm zwischen 2 Motorzuleitungen (gemessen mit 2 verschiedenen Multimetern).
Frequenz der gemessenen Wechselspannung: 97 Hz

Gerechnet:
Generatorkonstante: 1/KV = 1/3.550 = 28,2 *10-³ V/Upm
Das gibt bei 1.940 Upm: U = 0,54 V~

Meine Frage ist jetzt liegt der Unterschied zwischen den am Motor gemessenen 0,41V~ und gerechneten 0,54V~ im Bereich der
normalen Streung oder habe ich da noch irgendwo einen Denkfehler?

Eddy
Der natürliche Feind des Hubschraubers ist die Schwerkraft

25

Donnerstag, 23. Juli 2020, 12:18

Moin moin!
Ich bin auf das Thema dieses Threads gestoßen, nachdem ich wegen eines Schadens (ein magnetischer Metallsplitter geriet zwischen Spulen und Magnetglocke) eine MPX FunnyCub vom beschädigten Pichler Shocky Motor 1700KV auf einen Sunnysky 1800KV Motor umrüstete und letzterer trotz unterschiedlicher KV-Werte subjektiv sich als offenbar genauso leistungsstark wie der Pichler Motor erwies.-
Was mir fehlt, sind max drei Parameter, mit denen ich, möglichst auf einen Blick unterschiedliche Motoren miteinander vergleichen kann, denn leider bieten nicht alle Hersteller/Anbieter dem Interessenten derartig gute Datenblätter an wie Pichler und Sunnysky:
Pichler Pulsar Shocky 1700KV ---------------------- Sunnysky X2204 1800KV
Watt, Schub in Gramm bei einem vorgegebenen Propeller, sowie das Motorgewicht könnten schnell zu überblickende Vergleichskriterien sein.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

26

Donnerstag, 23. Juli 2020, 19:47

Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 23. Juli 2020, 20:01

Oder (besser und kostenlos):

www.drivecalc.de

Gruß,
Helmut

28

Dienstag, 28. Juli 2020, 11:11

eine MPX FunnyCub vom beschädigten Pichler Shocky Motor 1700KV auf einen Sunnysky 1800KV Motor umrüstete und letzterer trotz unterschiedlicher KV-Werte subjektiv sich als offenbar genauso leistungsstark wie der Pichler Motor erwies.

Bei 6% Unterschied wirst du schwer etwas bemerken. Außerdem kann man (fast) immer den Motor mit mehr Kv als leistungsstärker annehmen. Oder zumindest wird er, wenn er es kann, höher drehen und mehr Strom ziehen.

Zitat

Was mir fehlt, sind max drei Parameter, mit denen ich, möglichst auf einen Blick unterschiedliche Motoren miteinander vergleichen kann, denn leider bieten nicht alle Hersteller/Anbieter dem Interessenten derartig gute Datenblätter an wie Pichler und Sunnysky:

Watt, Schub in Gramm bei einem vorgegebenen Propeller, sowie das Motorgewicht könnten schnell zu überblickende Vergleichskriterien sein.

Der Ri Wert ist schon mal ein guter Anfang. Manchmal findet man auch noch den Leerlaufstrom. Die Werte mögen die Programme. Sehr simpel kann man auch über das Gewicht gehen. Ein schwerer Motor packt mehr Leistung. Die Propellerangaben sind sehr abhängig vom Testaufbau und IMHO kaum vergleichbar.

RK