1

Dienstag, 28. Juli 2020, 10:17

Laufkultur von Brushless-Motoren...

Moin moin!
Unsere beiden Lil-Fokker sowie die MPX FunnyCub...



...sind sozusagen serienmäßig mit dem Motor aus dem Pichler Shocky Power Set ausgerüstet. Als der Pichler Motor wegen eines in ihn geratenen magnetischen Metallspanes beschädigt war, ersetzte ich ihn auf Tip eines Modellflugbekannten durch einen mit 10,69€ sehr preiswerten Sunnysky2204/1800Kv-Motor. Da unsere FunnyCub schon etwas älter ist und diverse Crashnarben hat, wollte ich nicht zuviel in sie investieren.

Umso erstaunter waren wir beim ersten Flugeinsatz nach dieser Neumotorisierung über die Laufkultur dieses Motors. Bei gleichem Propeller (PWS 8x4,3) läuft der neue Motor deutlich leiser als der Ursprungsmotor und zieht, jedenfalls subjektiv, ebenso gut.
Ich frage mich nun wie es sein kann, daß ein "Billigmotor" über eine höhere Laufkultur verfügt als ein deutscher Markenmotor. Ich hoffe, diese Frage ist nicht naiv...
Gruß aus Münster,
HeinzH.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »HeinzH.« (28. Juli 2020, 10:25)


jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Juli 2020, 10:55

Hi Heinz,

woher weist du das die Pulsar Motoren in Deutschland gefertigt werden ?

Ich vermute mal das die Pulsar Serie wohl im Auftrag von Pichler, wohlwollend mitentwickelt , aber letztendlich nicht in Deutschland produziert werden. Wohl aber muss in Deutschland Steuer-, Lohnkosten, Lagerkosten, Garantie usw. bezahlt werden. Dann ist der Preis für einen Pulsar Motor eben so kalkuliert. Ach ja und es soll ja mehr wie Geld gewechselt werden. ;)

Zur Laufkultur.

Ich hoffe du wuchtest deine Propeller ordentlich aus. Der Unterschied in der Lautstärke kann enorm sein. Ich will damit sagen das ich meine Slowfly Props auswuchte und allein dadurch einen ruhigen Motorlauf erreiche. Man sollte nicht glauben wie viel Tesafilm manchmal auf ein Blatt muss damit die Wuchtung stimmt. Wenn so ein Motor nicht gerade einen Lagerschaden hat, oder grob unwuchtig ist, dann säuselt der auch bei Vollgas recht leise, wenn vorne der Propeller nicht schüttelt.
Manchmal werden Lagerschäden auch durch unwuchtige LS produziert.
Gruß Jürgen
jbsseiten

3

Dienstag, 28. Juli 2020, 11:25

Es kann auch noch Unterschiede in der Wicklungsauslegung, Statorzähne und Magnetpole geben, die entsprechende Auswirkung auf das Laufverhalten haben können.
Auch wie der Steller damit zurechtkommt, muss er doch aus der induzierten Spannung die Motorposition schätzen und öfter/weniger kommutieren.

4

Mittwoch, 29. Juli 2020, 10:50

Moin moin!
Danke für Eure Rückmeldungen! Den am Pichler Motor montierten Propeller hatte ich ohne Veränderungen auf den Sunnysky-Motor ummontiert, trotzdem werden ich künftig dem Thema Propellerauswuchtung noch mehr Aufmerksamkeit widmen. Den originalen Pichler Pulsar A-15 BEC-Regler habe ich für den Sunnysky Motor weiterverwendet.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

By the way: Momentan suche ich für mein mögliches Winterprojekt "Avro Vulcan" zwei Motoren, welche (bei 2s) jeweils etwa die halbe bis zwei Drittel der Leistung der Pichler Pulsar bzw. Sunnysky Motoren haben. Aus einbautechnischen Gründen werde ich keinen Prop-Saver, sondern einen Spinner verwenden müssen. Beide Motoren/Propeller sollen im Modell gegenläufig arbeiten. Hat jemand von Euch einen Tip?

5

Mittwoch, 29. Juli 2020, 20:15

SunnySky sind meiner Meinung nach prima Motoren und verdienen es nicht als Billigmotoren bezeichnet zu werden. Es würde mich nicht wundern, wenn sie einem Pulsar weit überlegen sind. Ich habe es schon mehrfach bedauert, dass SunnySky nur eingeschränkt in Deutschland verfügbar ist.
Das fast alle Motoren gleichermaßen aus den selben wenigen Fabriken kommen wurde ja schon beschrieben. Das ist ähnlich wie bei den Servos - am Ende entscheidet das Label.
Das Leben ist hart, aber ungerecht.

miata

RCLine Neu User

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. Juli 2020, 10:19

Ich würde das weniger dem Motor zuschreiben.
Es reicht oft schon das Neumontieren der Luftschraube, dass diese etwas exakter, oder auch unexakter sitzt. Und schon brummt die Kiste.
Vielleicht war der alte Motor ja auch nur krum (reicht schon auf den Prop gefallen/gelandet), oder unwuchtig.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. Juli 2020, 11:54

Meine Pichler Mots sind alle prima, entscheidend ist i.d.R. die sauber gewuchtete LS , auch bei Shockys !!
Und teuer finde ich die auch nicht.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )