Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Dezember 2005, 23:06

Wieviel Standschub?

Hallo,

kann mir jemand sagen, wieviel Standschub 12640upm an einer 7*3,5" GWS in etwa entsprechen?
Den Wirkungsgrad würde ich auch gerne wissen, wobei das vermutlich nicht ganz einfach sein wird.
Standschub.de liefert ja leider keine Daten für diese Latte.

9,4A
6,5V

Gruß
Christian

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Dezember 2005, 23:20

das ist auf jeden Fall zuviel drehzahl fuer das kleine Ding. Pass bloss auf!

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

jwindte

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Leuchtturmwärter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. Dezember 2005, 00:24

Hi,

leicht über 350g:

http://rclineforum.de/forum/thread.php?t…s&hilightuser=0

Jan

ps: gibt noch mehr Messungen von Helmut, einfach mal suchen.

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Dezember 2005, 00:43

Hallo Jan,

genau soetwas habe ich gesucht, Danke.

Also ist ein 22,7mm Stator damit etwas effektiver als mit einer 8*4,3" GWS.

Nun muss ich nur noch testen, wie stark dies an dem höheren Füllgrad der Wicklung liegt...

Gruß
Christian

5

Dienstag, 13. Dezember 2005, 10:58

@Christian: der Motor selbst ist (bei richtiger Bewicklung) effizienter bei höherer Drehzahl. Allerdings ist der Wirkungsgrad der LS bei kleinerer Drehzahl / größerer LS besser.
Die 22,7 x 4 (5) Statoren sind typischerweise mit der 8 x 4,3 besser (in Summe).
Die 7 x 3,5 ist mit 12.000 U/min an der mechan. Grenze, sie wird im Lauf der Zeit dann auch ohne Bodenberührung weich.

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Dezember 2005, 14:15

Hallo Wolfgang,

15W mit 0,5er Draht bringt ~7460upm an einer 8*4,3" GWS <-- laut Standschub.de ~347g Schub
11W mit 0,63er Draht bringt 12640upm an einer 7*3,5" GWS <-- über 350g Schub

Der Motor mit 11W hat allerdings einen höheren Füllgrad und wiegt auch 1g mehr.

Strom und Spannung sind bei beiden in etwa gleich.
Dazu kommt, dass ich mir vorstellen kann, dass es sich mit der 7*3,5 Schraube angenehmer fliegen lässt (mehr Beschleunigung und Anströhmung der Ruder).

Die 8*4,3" Schrauben werden ja auch mit der Zeit weich. Und es gibt ja auch noch die STO-Props als Alternative.

Ich werde jetzt mal einen 15W mit dickerem Draht, oder einen 11W mit dünnerem Draht wickeln und dann nochmal vergleichen.

Gruß
Christian

7

Dienstag, 13. Dezember 2005, 14:23

Hallo Christian,

ist natürlich auch Geschmackssache. Habe beide Auslegungen dzt. im Einsatz, die 7 x 3,5 auf einem 90 g Flugzeug (allerdings kleinerer Motor), ist ideal in kleiner Halle (Wendigkeit, schnelles Beschleunigen). Bei der 8 x 4,3 hat das Modell etwa 130g, ist outdoor besser; die Beschleunigung paßt aber auch, vor allem ist die Ruderanströmung mit der größeren LS gleichmäßiger (speziell am QR)

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Dezember 2005, 14:38

Hmm...

ich glaube, ich muss beides mal praktisch ausprobieren :)

9

Dienstag, 13. Dezember 2005, 15:45

nur mal so: ein programm wie standschub.de gibt es auch auf manu's und holle's site, da unter KNOW-HOW und dann einfach das Programm anklicken, da gibt es auch 7x3,5 GWS und kleiner!

edit: hier ist der direkte link
Grüße

Roman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ShockyRoman« (13. Dezember 2005, 15:46)


A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Dezember 2005, 15:56

Danke :)

Das wären dann 407g Schub und 84,3% Wirkungsgrad 8(

Bei dem mit 15 Windungen und 8*4,3 Latte sind es 353g Schub und 60,2% Wikungsgrad

Bestätigt meine Vermutung, der Unterschied ist aber doch sehr extrem.
Ich werde nochmal nachmessen :shy:

11

Dienstag, 13. Dezember 2005, 17:10

das wäre natürlich geil :evil: sicherlich nicht ganz richtig, aber kommt, glaube ich sehr nahe!
Grüße

Roman

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. Dezember 2005, 18:16

Soo...

11w 0,6er Draht:

9,6A
6,6V
12500 upm
7*3,5" GWS

-> 78,67% Wirkungsgrad

Da wickel ich lieber nochmal einen mit 0,63er Draht :shy:

Aber auch mit dem dünneren Draht übersteigt das noch alles, was ich bisher mit einer 8" Latte hinbekommen habe.

13

Dienstag, 13. Dezember 2005, 18:36

die werte wären ja mal richtig geil! berichte bitte weiter!

trotzdem, hat du keine angst, dass dir so eine 7x3,5 mal um die ohren fliegt?
Grüße

Roman

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 13. Dezember 2005, 18:40

Zitat

Original von ShockyRoman
hat du keine angst, dass dir so eine 7x3,5 mal um die ohren fliegt?


Nein. Ein 21w Schnurzz dreht doch auch mit 12k upm.

Nur bei Abstürzen oder änlichem könnten die Splitter fliegen.

Ich werde aber auch mal die STO-Props ausprobieren.

Gruß
Christian

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. Dezember 2005, 19:27

Frisch gewickelt:

11W 0,63er Draht

~9,5A
~6,5V
~12520 upm

--> 398,54g Schub
--> 81,12% Wirkungsgrad


Gruß
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A-Maulwurf« (13. Dezember 2005, 19:28)


Andreasge

RCLine User

Wohnort: 73463 Westhausen

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. Dezember 2005, 19:28

Hi,

Pas mit der Drehzahl auf! Ich wahr mit der 7x3,5GWS bei über 12000Upm auch immer unforsichtig. Leicht beschädigter prob, naja er geht ja noch. Bis mir in Aldingen ne 7x3,5GWS bei ca. 12730Upm sich zerlegt hatte, Der Manuel wahr auf der anderen seite in der Dreifachturnhalle und neben ihm ist ein teil der Luftschraube gelandet. Und der Prob hatte einen Flug hintersich und noch keine beschädigungen.

Mir ist die 7x3,5 bei 3D Lieber als die 8x4,3 da die Kreiselkräfte bei der 7x3,5 einfach viel geringer sind.

Mfg. Andreas
Mit nem richtigen Motor Fliegt alles. (Sogar runter) :evil:

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Dezember 2005, 19:33

Ich teste mal 12W :O

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Dezember 2005, 20:31

12W mit 0,6er Draht sind auch ganz brauchbar und lassen sich gut, wenn auch nicht schön, wickeln.

Vollgas:

7,6A
6,6V
11780 upm

--> 348,12g Schub
--> 82,98% Wirkungsgrad

Gas zum Hovern:

1,9A
7,6V
7500 upm

--> 127,77g Schub
--> 73,06% Wirkungsgrad

Mit der 8" Latte benötigt man für ähnlichen Vollgas-Schub mehr als 9A.

Ich werde den Motor mal in einem Flieger einbauen und am Sonntag testen :)

Gruß
Christian

A-Maulwurf

RCLine User

  • »A-Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW - Salzkotten

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 13. Dezember 2005, 20:48

Wiegt übrigens 18,9g mit 7cm Anschlussdrähten.

Andreasge

RCLine User

Wohnort: 73463 Westhausen

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 13. Dezember 2005, 21:06

Hi,

@Christian
Soll nur ein gleiner gedanken anstos sein, vileicht fält dir ja was auf.
Vergleiche mal deine Eta´s mit den anderen. Mit denen wo bekantermassen auch stimmen in dieser Motorklasse und ohne Drehteile.

Mfg. Andreas
Mit nem richtigen Motor Fliegt alles. (Sogar runter) :evil: