101

Montag, 27. Januar 2003, 21:26

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


Hi Gerhard!!

Denke inzwischen auch so. Die 8 Zellen Vivacell sollen drin bleiben.

Da die Zellen bei 7,5A 8,3V halten, denke ich dass man den Motor auf 8,5A Volllaststrom abstimmen sollte.

Als Latte ne 9x4,7 oder ne 9x3,8. Gibt es da Erfahrungswerte, welche Latte Durchschnittlich mehr Standschub gibt?? Gibt es da solche Tendenzen??

Momentan überlege ich so 18-20 Windungen mit 0,5er draht draufzuwerfen und dann die oben genannten Latten zu testen

Werde so mit ner Zahmeren Wicklung wohl mehr Standschub zustandebringen, weil die Zellen nicht einbrechen (oder nicht so viel.

Irgendwelche Einwände das so zu machen?? (vor allen Welche Latte ist erfahrungsgemäß die bessere??
Gruß
Dennis

102

Mittwoch, 29. Januar 2003, 16:33

Re: Conrad Motor die Zweite!!!



Hallo zusammen,

entsprechend den Anleitungen hier in RCLine habe ich ebenfalls einen IOMEGA-Motor zusammengebastelt: Original-Magnet, 0,5er-Draht, 20 Wicklungen, Dreieckschaltung.
Hacker Regler, 8x1400er Zellen. Was dabei herauskommt ist enttäuschend: ohne Prop irrsinnige Drehzahlen, jedoch mit Prop (selbst mit einem 5 x 5er) kaum Drehzahlen, Regler steigt sehr früh aus, Motor
+ Akkus werden recht schnell warm.
Daß hier irgendwo ein Fehler vorliegt ist mir schon klar, aber welcher?
Eine Änderung der Wicklung auf 0,4/20 oder 30 Wicklungen, Dreieck oder Sternwicklung brachte keine Änderung, zumindest keine erwähnenswerte.
Vielleicht kann mir jemand helfen?

Gruß, Peter

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 29. Januar 2003, 16:40

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


Hi Peter
Die Magneten der Iomaga Motoren sind extrem schlecht, die Conradmotoren laufen bedingt mit den Orginalmagneten, sie sind besser, die Iomegas laufen mit den Orginalmagneten fast überhaupt nicht.
Gruß Holle

104

Mittwoch, 29. Januar 2003, 17:03

Re: Conrad Motor die Zweite!!!



Hallo Holger,

vielen Dank, jetzt kommt Licht in die Angelegenheit. Glücklicherweise habe ich schon Magnete von Torcman hier. Ich warte nur noch auf eine Schablone die (hoffentlich bald) von einem Kollegen angefertigt
wird. Ich hoffe doch, daß 24 Magnete, zusammengefasst zu 12 Paaren, jeweils NN - SS - NN usw. richtig sind. Ich entnahm das auf eine der anderen Seiten?
Gibt es eigentlich irgendwelche Tabellen aus denen man entnehmen kann bei wiviel Wicklungen und welchem Draht bei welcher Schaltung in Verbindung mit welchem Prop welche Leistung oder Stromaufnahme zu
erwarten ist?

Gruß, Peter

rinninsland

RCLine User

Wohnort: DE-38551 Vollbuettel

  • Nachricht senden

105

Mittwoch, 29. Januar 2003, 18:15

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


Der 9x4,7 Prop ist besser als der 9x3,8. Irgendwie scheint der letzte eine ziemliche Fehlentwicklung zu sein.[hammernd]
Technik für Elektroflug ->

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

106

Mittwoch, 29. Januar 2003, 20:07

Re: Conrad Motor die Zweite!!!



Zitat

Der 9x4,7 Prop ist besser als der 9x3,8. Irgendwie scheint der letzte eine ziemliche Fehlentwicklung zu sein.

*Danielvollundganzzustimm*  
Gruß Holle

geo100

RCLine Neu User

Wohnort: D-91056 Erlangen

  • Nachricht senden

107

Samstag, 15. Februar 2003, 11:45

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


O je,
ich habe die Conrad-Bestellnumer vom CDR-Motor verlegt. Wer weiss die NUmmer denn noch?
Ohne erhalte ich bei Conrad keine Auskunft über die Vorräte ...

Gruss Geerd
;) Einmal Brushless - immer Brushless :O

Gewurtz

RCLine User

  • »Gewurtz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-34560 Fritzlar Danziger Straße 9

  • Nachricht senden

108

Samstag, 15. Februar 2003, 12:10

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


Hallo,

hier ist die Nummer 480087. Ich glaube aber nicht, daß es noch welceh gibt. Die waren schon vor Wochen ausverkauft.

Gruß Gerhard
Gruß Gerhard

Hasta la victoria siempre (Che)

HP des MFV-Colibri-Fritzlar

geo100

RCLine Neu User

Wohnort: D-91056 Erlangen

  • Nachricht senden

109

Samstag, 15. Februar 2003, 12:27

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


Danke für die schnelle Antwort!
Aber es stimmt: Conrad sagt, leider alles ausverkauft.

Welche Quellen sind dann noch möglich?
Oder soll ich gleich auf das zuküftige flyware-Angebot von 100 Euro (Motor einsdchließlich Regler) warten ;=) ..

GRuss Geerd
;) Einmal Brushless - immer Brushless :O

Gewurtz

RCLine User

  • »Gewurtz« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-34560 Fritzlar Danziger Straße 9

  • Nachricht senden

110

Samstag, 15. Februar 2003, 13:57

Re: Conrad Motor die Zweite!!!


Hallo,

schau mal bei EBAY! Da sind zur Zeit welche in der Versteigerung, allerdings schon umgebaut. Ansonsten kenne ich keine Quelle wo man die Motore beziehen könnte. Man muss halt die Augen óffen halten. Vielleicht
tut sich ja irgendwann wieder etwas auf. Die normalen CDR Motore sind keine wirkliche Alternative zum Conradmotor, leider.
Oder selbstdrehen oder drehen lassen.

Gruß Gerhard
Gruß Gerhard

Hasta la victoria siempre (Che)

HP des MFV-Colibri-Fritzlar

Skyfox

RCLine User

Wohnort: D-06847 Dessau

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 25. Februar 2003, 13:49

Hallo,

nach einigem probieren wickle ich z.Zt. 18*2 Windungen 0,5'er Draht im Stern. Mit ner 10*4,7 und 8 Zellen steigt meine Ultimate bei 420 Gramm Gewicht zügig weg. Strom ca. 9A. Oder 35*0,5 im Dreieck. An 10 Zellen und 470 Gramm Abfluggewicht an der 10*4,7 gehts noch heftiger nach oben. Strom bei 8,5 A und Drehzahl ca.5100 U/min. Das alles mit Torcman-Magneten. Da bin ich erstma zufrieden... Also besten Dank für eurer Know-how was man sich hier so erlesen konnte!


c.u. Tom

Speedmaker

RCLine Neu User

Wohnort: Deutschland-67105 Schifferstadt

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 25. Februar 2003, 17:46

Hallo,

ich hab auch nen Conrad-BL. Wie bekommt man denn 35*0,5er Draht drauf, ohne dass der an die Glocke stößt??? Ich hab gerade mal so 20 draufgebracht.
Kannst du mal ein Bild reinsetzen?
---NO RISK! BUT FUN!---

113

Dienstag, 25. Februar 2003, 19:11

Hi Speedmaker,

35 Schaff ich auch nicht, aber 30 habe ich schon mehrfach gemacht.

Ich wickele die erste Lage so eng wie es geht => 9 W, dann etwas lockerer zurück 17W, 25W. Die letzte Bahn ist ziemlich locker bewickelt => 30W. Wenn man etwas enger wickelt, sind 33-35 bestimmt zu schaffen! Brauche ich aber nicht, denn ich will fü nen Slowie genau 30 W.

Dann kommt der Trick ;) Die Windungen werden mit einem Schraubstock mit glatten Backen etwas flachgedrückt.
Es gibt einen Punkt, an dem der Widerstand recht stark ansteigt, dann ist Schluß mit pressen. Hat bei mir (bisher 4Motoren verdichtet) trotz Conrad-Draht mit dünner Isolierung immer ohne Probleme funktioniert!

Grüße,
Malte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (25. Februar 2003, 19:13)


114

Dienstag, 25. Februar 2003, 19:56

Moin!

@Gerhard M.

Auf dem Motor im Bild sind ca. 18 Wdg. 2x0,5er Draht. Sollte also ähnlich aussehen wie 36 Wdg. 1x0,5 !
Das Ganze ist aber auch im Schraubstock zwischen zwei Holzbrettern schön zusammengedrückt.
Damits nicht schleift die Unterlegscheiben am besten in dieser Reihenfolge einbauen:

Dann ist der Abstand Stator<->Glocke möglichst groß.

Gruß Jan

Skyfox

RCLine User

Wohnort: D-06847 Dessau

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 27. Februar 2003, 01:39

Hi,

Pressen tu ich nix, es wird sauber gewickelt und es kommt einfach ne entsprechende Passscheibe aud die Welle, solange die Magnete das Statorpaket abdecken ist alles gut, denke ich...
Zu den Wicklungen: 9 hin - 18 zurück - 27 hin - 35 zurück.

tschüss
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Skyfox« (27. Februar 2003, 01:44)