Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 25. September 2007, 13:42

RE: Fangen die Asiaten

welchen meinst du denn ?
den DM2215 ?
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

162

Mittwoch, 26. September 2007, 17:38

asiatisches Umgelabel

Hallo Tommes,

eigentlich meine ich den 200150508872 aber der hier kommt mir auch nicht unbekannt vor 200156385731 .
Ob das jetzt preislich interesant ist,kann ich nicht sagen - habe keine GWS Motoren, in die Schaumwaffeln kamen bei mir umgewickelte Klingeln rein,seit ich den BM2410-08Y mal angetestet habe,wickle ich auch keine Klingeln mehr um.
Natürlich nichts für die Cracks - aber für nen 40 Euro Schaumi...

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

Thomas_V

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Spezialist Mobilfunk (T-Mobile)

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 26. September 2007, 18:09

RE: asiatisches Umgelabel

war doch meine frage ob den dm2215 meinst ???
ich kenn die motoren nun nicht, aber die scheinen mit den älteren 1084er RVM insofern gleich zui sein, das die ebenfalls aus spritzguss sind, und dadurch natürlich schwerer.
F3K: Chilli von Stratair, Vortex 2.5 , YaSAL RDS
F3J: Art-Hobby HighAspekt

Mein Flugplatz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_V« (26. September 2007, 18:09)


kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

164

Samstag, 17. April 2010, 19:57

hallo alle einmal aufwachen bitte..... :-)

Hallo Leute,

ich habe einen 2205/15t auf einem kleinen nuri drauf und bin soweit damit zufrieden.
nun will ich was neues bauen... was zweimotoriges und schnell solls sein und vor allem... KLEINE PROPS HABEN, also höchstens 5 zöller.

und nun die große frage mit der ich diesen thread wieder aufkochen möchte:

wie schauts aus mit dem 2205/15T ???
ich lese immer wieder von warnungen und das wäre nicht sicher und windungen verbraten bei betrieb an 3S.
aber wieso eigentlich?
irgendwie habe ich lange gesucht um einen motor in der gewichtsklasse und mit solch hohen KV zu finden der für 3s deklariert ist (und erschwinglich ist! ich bin enier von denen die nicht viel geld haben ;-) ) aber irgendwie finde ich da nix.

ich hab diesen thread nun nahezu wort für wort durchgelesen und es waren ja doch augenscheinlich viele leute dabei die von blmotoren echt viel ahnung haben, im gegenteil zu mir. :) wies funktioniert hab ich wohl verstanden... aber was ich nich ganz bekäpp ist diese 2S klassifizierung.
was pricht denn bitte dagegen den motor an 3S zu betreiben wenn ich den prop eben entsprechend kleiner wähle und die steigung höher um eben den gleichen strom den ich mit ner 8x4 in nen haufen schub wandele mit ner 5x4.3 in 100 sachen zu wandeln?
und da ich ja zweimotorig bauen will werde ich wohl mit ner 4,5x4 auskommen, die nimmt soviel leistung auf das dauervollgas nach GWS angaben noch zulässig ist.

also denke ich am ende:
solange ich den strom unter kontrolle halte sprich einen weichen motoranlauf programmiere und nicht grade sowas wie "torque-bouncing" machen will und den vollaststrom nicht über die zulässigen zahlen bringe... warum sollte da was kaputt gehen???
oder verträgt der die mehr umdrehungen wegen der hohen KV nicht?

nach (dem ungenauen aber immerhin anhaltspunkte leiferndem) drivecalc finde ich nach preis-leistung keine bessere kombi für meine zwecke als GWS 2205/15T - Dymond smart18 - GWS 4,5x4 stromtechnisch sollte sogar noch eine 5x4,3 drin sein, allerdings dann nichtmehr auf dauervollgas.
den dymond smart 10 fliege ich mit dem motor an 2S, ich denke für den 3s betrieb sollte es schon der 18er sein.


oder bin ich hier auf einem gefählichen holzweg?
ich hoffe ihr könnt mir da aufklären oder entwarnung geben!

grüße
georg

P.S. ach ja... 100 kmh sind für mich schnell!! mein schnellster flieger bisher macht gute 70kmh mein langsamster dagegen 45kmh. 100 is für mich THE FLASH! ;)

rudi48

RCLine User

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: Dipl. Ing. (FH)

  • Nachricht senden

165

Sonntag, 18. April 2010, 18:41

Re: GWS 2205/15T mit 3S LiPo Akku

Hallo Georg,

die Überlegungen und die Drivecalc Daten sind schon richtig.
3S bedeutet nur 3 LiPo Zellen in Reihe. Das erhöht die Verlustleistung bei gleichem Strom.

Nach deinem Beispiel 3S LiPo Akku mit 4,5x4 GWS HD Propeller sollten bei Vollgas 7,6 A fließen, bei einer Verlustleistung von 81 - 58,6 W = 22 W. Diese 22 W müssen halt weggekühlt werden, damit der Motor nicht überhitzt. Das ist alles.

Die 100 Km/h sind nur ein theoretischer Wert. Damit es Vortrieb gibt, braucht es einen Schlupf von mindestens 10%. Dann waren es nur noch maximal 90 Km/h.

Grüße, Rudi
EasyStar, TwinStar2, EasyGliderElectric, FunJet, MinMag, Arcus, Parkmaster3D, Polaris, LiPo Fan :), www.rudisflugis.de