Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. April 2007, 08:26

"Goldmücke" von Modellbau Gross an 3s und per Regler limitieren ?!?

ich hab hier noch eine Goldmücke..
die ist in einer Depron-Corsair eingebaut

Abfluggewicht mit 3s 350Kokam wird wohl so um die 230-250g sein

JA, heute gibts für wenig Geld
20g Aussenläufer die das selbe/mehr bringen bei weniger Gewicht und leiser..


TROTZDEM: hab für das Antriebsset seinerzeit ein kleines Vermögen gezahlt, und war noch nicht viel in Betrieb..
drum will ich ihn einsetzen

empfohlen werden an Günther-ähnlichen Gummi-Props 7-8 Zellen (250mah NiMh)
(8 Zellen nicht vollgas-dauer-fest)

meine Idee:
ich nehm 3s Lipo und begrenze über den Regler (original Modellbaugross)
die LEistung sodass der Motor keinen Schaden nimmt..

fliege also eigentlich immer im Teillastbereich rum

könnte das funktionieren ?!?

ich glaub an 2s Lipo wird zu wenig LEistung vorhanden sein, ODER ?

(andererseits: 2s 700er oder 900er könnte vielleicht eine gleich gute oder sogar bessere Spannungslage wie 7 dieser 250mAh mikro-NimH-Zellen haben ?!?)

achja: was wäre denn ein empfehlenswerter moderner Propeller ?!? (statt der Gummi-Freiflug-Löffel)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kraeuterbutter« (26. April 2007, 08:27)


2

Donnerstag, 26. April 2007, 08:40

RE: "Goldmücke" von Modellbau Gross an 3s und per Regler limitieren ?!?

war das so eins mit planetengetriebe?

nimm 2s und miss den strom mit diversen props zwischen 6x3 und 7x3,5.
das sollte schon passen.
3s wird nix werden.

die hatten dazu damals auch einen sündhaft teueren wunderschönen kohleklapp propeller - ich liebe das teil auch heute noch.

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. April 2007, 08:46

war der nicht fürs Bienchen ? (mit 1:13 Getriebe)

die Goldmücke hatte glaub ich 1:6

Motoren waren beidemale die selben

hab nochmal überlegt: also 2s sollten wirklich reichen
immerhin spare ich fast 100g damit gegenüber 8 350NiMh

und spannungslage wird auch nicht SO schlecht sein.. (sicher besser als mit 6 kleinen NiMh was mir zuwenig Power wäre)

die corsair muss ja nicht senkrecht gehen

4

Donnerstag, 26. April 2007, 09:08

ich hatte die kombi im einsatz.
als akkus habe ich seinerzeit 2liion zellen mit 400 mAh (AA-größe) aus dem siemens gigaset verwendet.
mehr als ca. 3A konnten die nicht und wogen soviel wie heute ein 850mAh 2s

wie ich sowas jetzt löse, weist du ja.
der sps light oder 1904 lösen diese antriebsfragen eben eleganter und wesentlich leichter.

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. April 2007, 11:35

schon..
nur die Goldmücke wegschmeissen ?!?
kaufen tut sowas ja niemand mehr..
herschenken mag ich sie auch ned..
(was ich damals dafür bezahlt habe.. ojeoje)

6

Donnerstag, 26. April 2007, 11:53

ja, ging mir genauso.

ich bin meins noch losgeworden (20eu nebst bürstenregler)
dafür habe ich nen 10eu nen kleinen chinaregler gekauft und mir nen den motor gebaut.
gewissermaßen 1:1 :D

von den kleinen maxxon planetengetrieben für 300er -400er motoren habe ich auch noch einige liegen.
die will keiner mehr

genauso- wenn ich mir heute die motoren angucke, auf die ich vor 2 jahren noch mit recht stolz war.... ;(

die zeit geht eben immer weiter.

Kraeuterbutter

RCLine User

  • »Kraeuterbutter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: A- Österreich / Neuhaus

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. April 2007, 11:57

tja..
wie ich die Goldmücke + Regler + Akkus + gummi-mot-propeller gekauft habe,

gabs nur einen (Main-stream)-slowflyer am Markt: die Bleriot von Ikarus (glaub ich)

einmal schief anschaun und die ist zerbrochen *lol*
die Goldmücke war da eine Art Powermotor dafür..

später dann im IFO.. (da kommt jetzt ein 20g Aussenläufer rein)
gezahlt hab ich für das Set damals... also dafür gehn sich locker 5-7 BL-Sets bei ebay aus !

wie gesagt: Lipo muss sein, aber den Motor werd ich verwenden