Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanheri

RCLine User

  • »Wanheri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Herrsching, Oberbayern

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. Mai 2008, 21:50

Jeti Spin 44 - wer kann helfen?

Hallo,

ich habe heute in meinem Heli den Spin 44 in Betrieb genommen. Leider war der erfolg erstmal etwas bescheiden, denn ich habe den Eindruck dass ich sehr hohe Drehzahlen fliegen muss um überhaup abzuheben. Aber ich verstehe den Einfluss der Programmierung (über Jeti-Box) auf die drehzahlen nicht so ganz. Deshalb die Bitte, ob jemand mir ein paar der einstellbaren Parameter erklären kann:

1. Was ist der Unterschied der einstellungen "Drehzahl konstant" und "Drehzahl konstant 3D" (ich habe Drehzahl konstant eingestellt)
2. Ich stelle meine max Rotordrehzahl in der Jeti-Box auf sagen wir 2600 - -warum messe ich trotzdem u.U. 2750 bei 80% Gas. Wie wirkt sich dieser Parameter aus?
3. Wie wirkt sich der Parameter min. Rotordrehzahl aus? Für was benötigt man diesen Wert?
4. Was hat es mit den Parametern "Anfangspunkt", "Endpunkt" und "Autodehnung Endpunkt" auf sich? Was bedeuten die einzelnen Parameter, wo und wie wirken sie sich aus?
5. Welche Drosselkurve sollte ich einstellen (ich schwebe und fliege hoffentlich bald erste strecken & Kurven)
6. Finally, gibt es vielleicht eine WebSite mit einer detailliertten Einstellanleitung?

Vielen Dank fü Eure Hilfe,

Klaus
[SIZE=1]Mini Titan SE Mini V-Stabi
T-Rex 250 (in der Schachtel)

Protos 500 und Logo 400 (in meinen Träumen)

[/SIZE]

Wanheri

RCLine User

  • »Wanheri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Herrsching, Oberbayern

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Mai 2008, 22:02

RE: Jeti Spin 44 - wer kann helfen?

Weiß keiner was??

...gar nichts?
[SIZE=1]Mini Titan SE Mini V-Stabi
T-Rex 250 (in der Schachtel)

Protos 500 und Logo 400 (in meinen Träumen)

[/SIZE]

Wanheri

RCLine User

  • »Wanheri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Herrsching, Oberbayern

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Mai 2008, 19:38

RE: Jeti Spin 44 - wer kann helfen?

nada????
[SIZE=1]Mini Titan SE Mini V-Stabi
T-Rex 250 (in der Schachtel)

Protos 500 und Logo 400 (in meinen Träumen)

[/SIZE]

Dr._Gernot

RCLine User

Wohnort: Gersthofen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Mai 2008, 20:58

Hallo,

Anfangspunkt und Endpunkt kann man fest wählen oder eine automatische Anpssung an die Impulslänge des Senders. Ich wähle immer den Anfangspunkt "automatisch" und den Endpunkt fest auf 2 ms. Dann hat man garantiert "Motor aus" in der Stop Stellung des Knüppels und Vollgas bei 100 % des Knüppels, wenn der Sender i.O. ist. Sonst müßte man erst Vollgas geben, damit der Steller die Impulslänge lernt. Das ist bei starken Antrieben oder Helis eher unpraktisch.

Ich fliege den Spin 66 in einem eher dezenten Hotliner. Da habe ich leider mit Drehzahlregelung nichts am Hut.

Gernot

Wanheri

RCLine User

  • »Wanheri« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Herrsching, Oberbayern

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Mai 2008, 22:05

Super & Danke, Gernot!

das hilft schon mal ein klein wenig weiter. Hoffentlich melden sich noch Andere mit Erfahrungen zur Drehzahlregelung...

klaus
[SIZE=1]Mini Titan SE Mini V-Stabi
T-Rex 250 (in der Schachtel)

Protos 500 und Logo 400 (in meinen Träumen)

[/SIZE]

6

Sonntag, 11. Mai 2008, 10:02

hallo

ich hab den spin99

fliege mit Drehzahl konstant 3D da wird die Drehzahl besser gehalten!!

ich hab genau die übersetzung und die Pole des Motor angegeben !
hab 2300 einsgestzellt 100% gas am sender und messe ca 2350-2400 das is so ok !!