1

Dienstag, 6. April 2010, 12:36

Dringende Hilfe bei der Reperatur meines E Scooter

schönen guten Tag habe ein großes Problem von mein Stiefvater der Enkel sein E Scooter funtioniert nicht mehr dabei handelt es sich um einen ganz einfach gebauten E Scooter

Er hat eine 12V 3,5 Ah Batterie und eine Kleine Steuerplatine, auf der Steuerplatine ist ein Relais (Shenle HAT901ASDC24) (meiner meinung nach), konnte leider überhaupt kein Datenblatt dazu finden (oder irgendwelche aussagekräftigen Daten) zusätzlich sind zwei widerstände und ein Thyristor (MCR 100-6) auf der Platine. Da die Komplette platine in Kunststoff eingegossen ist kann ich leider nicht die schaltung erkenn oder wie die Bauteile zueinander geschalten sind. Meine erste vermutung war das der Tyristor kaputt wäre habe ihn ausgetauscht hat aber leider nichts gebracht. Meine zweite vermutung ist das ein Bauteil noch auch der Platine ist und nicht sichtbar ist, höchstwarscheinlich kaputt ist

würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen schaltplan geben könnte und am besten noch ein paar kurze daten über das relais... habe leider schon tage im internet gesucht und habe aber leider nichts passendes gefunden was mir weiterhilft.

achja der motor funktioniert wenn ich direkt 12v vom ladegerät (autobatterieladegerät mit automatischer Ladestromregulierung) an den motor gebe dreht er sich wenn ich aber die batterie direkt dran hänge dreht er sich nicht ? kann mir leider darauf keine reim genau machen und wenn ich die platine normal mit anschließe und das ladegerät mit dran hänge dreht sich der motor auch nicht ??

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. April 2010, 12:43

Also wenn du mit der Batterie direkt an den Motor gehst dreht er sich nicht? Dann
ist warscheinlich die Batterie im Arsch. Hast du ein Messgerät ?
Dann Mess die Batterie mal nach. Und mess mal was für eine Spannung am
Motor anliegt wenn die Batterie angeschlossen ist und du Gas gibst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cars1992« (6. April 2010, 12:43)


3

Mittwoch, 7. April 2010, 08:16

Also habe die spannung gemessen wenn ich sie übernacht voll geladen habe komme ich auf 10v schließe ich die batterie direkt am motor an, fällt die spannung zusammen also 0v wenn ich jetzt anstatt die batterie das ladegerät an die schaltung anhänge funktioniert die motorschaltung auch nicht habe dann am ausgang trotzdem 0v, das ladegerät stell die spannung automatisch ein also kann ich sie nicht regulieren, aber es liegt 10V an wenn es als batterie fungieren soll .

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. April 2010, 19:41

Ich denke mal dassdeine batterie im Arsch ist und das Ladegerät so schlau ist,
dass es keine Spannung anlegt solange es keinen Akuu erkennt. Warscheinlich
wurde mit dem Roller immer solange gefahren bis man nurnoch gaaaannnnzzzz
langsam war. Das schadet der Batterie. Kannst ja mal probieren ob der Motor
läuft wenn du eine Autobatterie an den Regler hältst. Wenn der dann
immernochnicht läuft ist eine Ferndiagnose schwer.