tjh

RCLine User

  • »tjh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: niederösterreich

Beruf: Kundendiensttechniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Februar 2011, 20:56

brushless motor kaputt oder regler defekt?!?

hallo, nach langem nur fliegen hab ich dank meiner tochter, weil sie es toll findet mienen carson ce10 rausgeholt, vor ca 1 jahr bin ich damit das letzte mal gefahren und da wars dann nach ca 10min aus nurmehr ruckeln, seitdem stand er, habe ihn heute zerlegt und probiert:

nach 3sec motor zuckeln bei vollgas ist der motor warm und die kable zum motor auch.... sehr warm für die kurze zeit

denke der motor ist hin.

hab dan nen 4000kv heli aussenläufer angeschlossen und der dreht wunderbar weg!

ich hab darauf hin die wicklungen gemessen am heli motor hab ich 0,5ohm auf allen 3 wicklungen und am auto motor 0,4 ohm auf allen wicklungen, das sollte doch fast passen, oder?

es ist übrigens ein ezrun 60a 5.5t set verbaut, und das ding geht mit 4 moosgummis gps gemessen 107kmh, nettes dingens, noch aus meiner anfangszeit vor ein paar jahren :)

soll ich jetzt nen motor ordern oder könnte es auch am regler liegen (glaub ich ned, aber der motor scheint gemssen eigentlich ok?!?)

bitte um tipps!

und welcher motor ist zu empfehlen, 5-6000kv, gibts auch auto taugliche aussenläufer, währe der leistungstechnisch zu bevorzugen? wegen dreck ist egal, da das auto nur auf asphalt bewegt wird, dank der monster motorisierung nicht gelände geeignet :)
4#3b full bl (4,6g+2,9g) +2x BL 4#3b, nano cpx, mcpx full bl, msrx, t-rex 250, blade cp pro full bl, hk450tt pro, hk-500, trex-600esp
turnigy dual storm, turnigy mini slowflyer, as3xtra, hacker venus, bixler
ce-10 (107kmh), 2x Savage flux, 2x e-revo vxl
dx6i (mode4, licht, autotimer), dx3, dx8
ntn-400 speedboot

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Februar 2011, 15:51

Hallo, war bei mir das gleiche, Ruckeln auf Vollgas und gut warm, habe dann Motor auseinandergenommen und festgestellt dass ein Schluss vorlag (hab mir jetzt vorgenommen den Motor neu zu bewickeln, auch mal interessant, schaust Du hier www.powercrocco.de ). Auf jeden Fall nicht mehr am (teuren) Regler laufen lassen, da Du evtl. den Regler killst (nach 10 sec kann er abbrennen ! ==[] ). Mechanisch liegt aber kein Defekt vor, oder (Welle verbogen, blockiert) ?
MFG
Arnulf :w

P.S. Kennst das alte Ingenieurssprichwort: Wer misst, misst Mist ?
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (4. Februar 2011, 15:54)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Februar 2011, 20:09

RE: brushless motor kaputt oder regler defekt?!?

Zitat

Original von tjh


ich hab darauf hin die wicklungen gemessen am heli motor hab ich 0,5ohm auf allen 3 wicklungen und am auto motor 0,4 ohm auf allen wicklungen, das sollte doch fast passen, oder?


Die Messung sagt praktisch nichts, ausser dass keine Phase unterbrochen ist, so kleine Widerstände sind nicht einfach genau genug zu messen, am ehesten indem man Strom durchschickt und den Spannungsabfall misst.

Aber mit einem Generatortest bekomt man auch Auskunft ob die Wicklungen alle gleich sind, Welle konstant drehen (Bohrmaschine) und die Wechselspannungen zwischen allen 3 Anschlüssen messen, sollten gleich sein.

Allerdings könnten auch die Magnete überhitzt worden sein, was die immense Stromaufnahme erklären würde. Das könnte man die Leerlaufdrehzahl und Spannung messen und daraus auf die tatsächlichen U/min/V schliessen, ist die höher als das angegebene kv- :no:

Mechanischer Schaden, Klemmen, Streifen etc. könnte es auch sein.

Ich würde aber nicht allzuviel den Regler riskieren wenn da was wirklich nicht koscher ist.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (4. Februar 2011, 20:13)


mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Februar 2011, 19:52

Hallo, habe hier ein Siemens Multimeter aus der Messtechnik (4 Stellen hinter dem Komma genau), kann man damit einen Masseschluss messen ?
MFG Arnulf
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (5. Februar 2011, 19:53)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Februar 2011, 21:25

Um einen Masseschluss zu messen tut's ne Batterie und eine Glühlampe, Durchgangsprüfer oder was auch immer, ein Kontakt an den Stator, den anderen an einen Stecker ;)

Einen Windungsschluss würde ich am ehesten per Generatortest suchen, bzw. mal die Wicklungen anschauen, wenn die nicht verfärbt sind, Generatortest passt ist das eher unwahrscheinlich.

Dass das Messgerät genau ist ist prima, dummerweise misst man auch oft Messtrippen und Übergangswiderstände mit - was oft mehr ausmacht als die eigentliche Wicklung, man kann schon direkt den Widerstand messen, aber man muss es richtig angehen. Nuja, wennzumindest die Grössenordnung der Messfehler gleich bleibt kann man die Phasen doch vergleichen.
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (5. Februar 2011, 21:28)


Aloys Zimmermann

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Elektrowickler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Februar 2011, 21:57

Nabend

Die Widerstände von 0,5 und 0,4 Ohm geben mir auch zu denken bei einem 4000kv Motor.
Ich hab zb einen 40 g Motor mit 1 000kv hier liegen der hat bei 1 A Strom 0,258 V je Phase.
Was genau 0,258 Ohm sind !!
Einer mit 4 000 kv sollte da wesendlich niedriger liegen, es sei den er ist VIEL leichter!!
Eine Messung mit Strom UND Spannung ist eine 4 Punktmessung und SEHR genau !! auch mit billig Multimeter!

gruß Aloys.

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Februar 2011, 17:58

Hallo, kann ich davon ausgehen dass auf der Welle Masse anliegt oder muss ich den Motor auseinander nehmen und direkt am Stator messen (der ist doch m.E. isoliert) ?
MFG
Arnulf
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. Februar 2011, 19:08

Normalerweise ist das Zentralloch der Statoren nie isoliert da sonst keine vernünftige Passung möglich wäre. Theoretisch könnte es aber sein dass Kleber und Eloxalschicht tatsächlich den Stator elektrisch vom Träger trennen, ich hab noch nicht viele Kaufmotore zerlegt, keine Ahnung wie wahrscheinlich das wäre.

Ich würde den Motor sowieso auseinandernehmen wenn ich so einen Verdacht habe, um die Wicklung zu begutachten - z.b. ob irgendwo was wegsteht und an der Glocke streift usw.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

9

Montag, 7. Februar 2011, 18:48

Hallo, Danke erst mal ! Na denne werd ich Ihn mal zerlegen... 8)

MFG Arnulf
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Februar 2011, 13:05

Hallo, so nun ist er zerlegt (puh, war heftig, Windungen gut verharzt :nuts: ).
Daten sind: PULSO Ka36-28S // 1140 Rpm/V // 7,1-11,1 V // 15A max 25 // 80 g
Nun meine Frage: Hat jemand eine gute Bezugsquelle für Material zum neu bewickeln, soll ich evtl. stärkeren Draht nehmen (sind momentan ca 13 feine Drähte), soll ich den Stator sicherheitshalber neu isolieren (alte Isolation ab und neue drauf oder über die alte drüber ?) ???
Wer kennt sich aus ?

MFG Arnulf
»mica 987« hat folgendes Bild angehängt:
  • PULSO_KA36_28S.jpg
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (11. Februar 2011, 08:53)


Aloys Zimmermann

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Elektrowickler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Februar 2011, 18:12

Hi

Ich hoffe Du hast auch die Windungen gezählt !!
Gingen 2 mal die 13 Drähte zur Ableitung oder nur einmal ? ( Dreieck oder Sternschaltung).

Die Iso sieht doch gut aus, wenn kein Blech durchkukt, würd ich nur Knubbel entfernen und gut is.
Dann drehe mal die 13 Drähte schön zusammen und mese den " Gesammtdurchmesser "
Das geht auf jedenfall auch mit einem Draht rein, meist auch 0,05 mm dicker.

Draht gibt es bei Elosal in D .
http://www.elosal.de/waren/wickeltechnik…draht/index.php
oder Brocotts in England

Gruß Aloys.

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Februar 2011, 22:03

Hallo, natüüüüüürlich nicht, ich war froh als da alles runter war (alles mit epoxi verklebt.. :angry: :angry:), was verschmortes oder so hab ich net gefunden, aber egal, wir halt mein 1. Selbstbaumotor... :nuts: , über die Verschaltung muss ich nochmals grübeln, ich glaube war Stern.. aber bin mir jetzt grad nicht sicher.. spielt das eine grosse Rolle ob Stern / Dreieck ?
Danke erst mal für die Infos !

MFG Arnulf
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

tjh

RCLine User

  • »tjh« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: niederösterreich

Beruf: Kundendiensttechniker

  • Nachricht senden

13

Freitag, 11. Februar 2011, 07:23

ich hab mir nen neuen motor ersteigert um 14euro.

wie bekomm ich die wicklung raus aus dam alten?

und warum passiert das?
4#3b full bl (4,6g+2,9g) +2x BL 4#3b, nano cpx, mcpx full bl, msrx, t-rex 250, blade cp pro full bl, hk450tt pro, hk-500, trex-600esp
turnigy dual storm, turnigy mini slowflyer, as3xtra, hacker venus, bixler
ce-10 (107kmh), 2x Savage flux, 2x e-revo vxl
dx6i (mode4, licht, autotimer), dx3, dx8
ntn-400 speedboot

Aloys Zimmermann

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Elektrowickler

  • Nachricht senden

14

Freitag, 11. Februar 2011, 09:43

Moin zusammen

Wenn Ihr mal Zeit habt stöbert mal bei : http://www.powercroco.de/
Da bleiben kaum noch Fragen offen.
Zu Bezugsquellen ist dort eine Auflistung,
http://www.rc-network.de/forum/showthrea…erzusammenbauen
aber trotzdem HIER Berichten gelle.

Gruß Aloys.

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. Februar 2011, 18:58

Hallo, ja danke, den powercroco kenn ich schon, den anderen werd ich mal checken, aber wenn man halt nicht so der Motorenspezialist ist ist das schon alles ein wenig kompliziert..und man möchte ja möglichst Anfängerfehler vermeiden, daher meine Fragen hier...werde natürlich weiter berichten, aber erst mal meinen Hangar ausräumen, muss in diesem Frühjahr etwas 'Ballast abwerfen' ... ;)

Fliegrgrüsse Arnulf
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Aloys Zimmermann

RCLine User

Wohnort: NRW

Beruf: Elektrowickler

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. Februar 2011, 09:44

Moin

Ich müßt euch erst mal klaar werden was die Aktion (neuwickeln) bezweckt!
Einen Motor der OK ist, reist man nicht einfach auseinander wenn er benutzt werden soll.
Aus Neugierde, nur mal zum reinschaun, oder um etwas zu ändern ??
WAS den ändern ? Drehzahl, Leistung, oder sonstwas, was meist garnicht geht !!
Ist er durchgebrant muß er neu gewickelt werden, das ist klaar, aber wenn "etwas" geändert wird, MUß ich wissen was ich vorher hatte !!!!!!!!!
Also nicht blind rausreissen!!
Ändern, durch eine "bessere" Wicklung, kann man nur die Drehzahl und die Strombelastung!
Höhere Drehzahl = höhere Leistung.
Niedrigere natürlich weniger Leistung.
Dickerer Draht = höherer möglicherer Strom, und weniger Wärme im Motor.
Also was wollt Ihr ändern, verbessern.

Gruß Aloys.

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. Februar 2011, 12:43

Hallo, also der Motor ruckelte nur noch (Regler u. Motor wurden schnell gut warm) und nach Anfragen im Forum (und googeln) kam ich zum Schluss dass irgendwo ein Kurzer drin sein müsste, hatte aber nicht bedacht dass die Wicklungen ja verharzt sind, das heisst das ent-wickeln gestaltete sich entsprechend aufwändig... :angry:
Naja, optisch sah alles gut aus, hätte halt vorher schon mal so messen sollen wie Paul es erwähnt hat ! :nuts:
Regler hat ich natürlich auch überprüft mit nem ähnlichen Motor der ging 100%ig und läuft immer noch, also muss der Motor schon was abbekommen haben. Ich dachte nun halt dass ich durch neu bewickeln (mit dickerem Draht) evtl. ein etwas robusteren Motor (hinsichtlich Strom-/Wärmebelastbarkeit) hinbekomme, ist aber auch ein Experiment und der Lerneffekt ist ja auch gegeben, also ich seh das nicht so eng... wenns klappt freut Man(n) sich natürlich ! 8)

MFG Arnulf
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (15. Februar 2011, 12:44)