21

Dienstag, 17. Juni 2003, 18:00

Daaaaaaaanke

ho

also wollte mich nur noch mal schnell bedanken

cu

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 17. Juni 2003, 18:38

Hi,

Gerd, ja, du hast damit die Resonanzbedingung beschrieben.

Peter, lassen wir´s dabei, es kann ja nicht viel mehr rauskommen.

Gruß,
Helmut

23

Dienstag, 17. Juni 2003, 22:59

Hi Error,
was für einen Motor hast Du den einen Maxon oder einen Faulhaber.Ruf einfach bei den Herstellern an und lass dich beraten was für Deinen Motor das richtige wäre.Dort sitzen die >Leute die von diesen Motoren wirklich ahnung haben,da Sie täglich damit zu tun haben.
Danke Helmut und Gert,für mich war bis dato auch nur eine Spule und ein Kondensator ein Schwingkreis mehr nicht da ich mich damit nicht weiter beschäftigt habe das sollen ruhig andere tun.Ich bin nicht Allwissend im gegensatz zu Peter,mir ging es vor allem darum das Error keinen Kondensator nimmt sondern eine Inductivität.
Happy Amp´s Christian

24

Mittwoch, 18. Juni 2003, 00:03

Hallo zusammen,

vielleicht interessiert es in diesem Zusammenhang, dass für Glockenanker-Motörchen bei Trucks tatsächlich Vorschalt-Induktivitäten angeboten werden, z.B. von www.servonaut.de ein Ding nahmens GLK-5.

Ein Elko ist entweder der Tot des Flug/Fahrreglers, oder er runiniert zumindest das Regelverhalten, da er die Pulsweitenmodulation unterdrückt. Eine ganz schlechte Idee jedenfalls.

Gruss 8)
Addiction, Excel Com3, Hurricane EP550, ECO8, Trex-450, Blade/Twister, Mini Funtana, G-480 Groove, X-Free, 2xSkyCat, ProJeti, Robbe Hunter, 2xTwinJet, TwinStar, Kyosho T-33, Tornado, SportWing...

25

Mittwoch, 18. Juni 2003, 22:39

Hi Error,
habe heute bei Maxon,Faulhaber und Reglerspezialisten von Magnetmotor angerufen und nachgefragt was Sie davon halten.
Der Man bei Maxon sagte er würde auf keinen Fall ein C und auch kein L sondern wie Maxon in deren Reglern auf 50 kHz.
Der man bei Faulhaber fargte nach der Laufdauer und meinte das es wenn kein höherfrequenter Steller zur verfügung steht es mit einer einfachen Speicherspule zb.von Conrad reichen sollte falls eine für 2 Ampere zu schwer ist geht es zur not auch mit einer für 1 Ampere.Er wies nur extra darauf hin das es eine Speicherspule sein müsse und nicht einfach nur eine Spule mit dem Wert x.Ansonsten taktet man bei Faulhaber mit16 und 32 kHz.
Ahnliche probleme haben auch Modellbahn antriebe die mit ca 2000 Hz takten.
Peter,im übrigen waren sich nicht alle einig ob es zu schwingungen kommen könne oder nicht.Beim durchlaufen des Drehzahlbandes müste für jeden Betriebspunkt nachgeschaut werden ob es zu keiner schwingung kommt.Anregung nach den Motorangaben 3,84 kHz,sowie abhängig von der polpaarzahl des Motors.Das sagen Leute die Tag ein Tag aus mit Reglerentwicklung und Motoren zu tun haben.
Von Faulhaber kam doch noch etwas zum Kondensator,dazu müste aber der Spannungsabfall einer Schottkydiode (0,3 V) in kauf genommen werden,die ein rückfließen zum Steller verhindert ,dann ginge zur Not auch ein C.
Happy Amp´s Christian

Peter_Rother

RCLine User

Wohnort: D- Stuttgart

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. Juni 2003, 23:23

@ Christian

ich glaube Du hast viel falsch verstanden, was Dir die Leute da gesagt haben, oder verfaelscht Du es bewusst.

Und ueberigens ich mache auch tagtaeglich seit ueber 20 Jahren sowas und wer weiss mit wem Du gesprochen hast, wenn Du wieder von solchen Maerchen wie die Frequenz. und einer Spule in Ampere angegeben.

Wenn mir ein Kundenservis auf so einer Frage nicht die Induktivitaet der Spule genannt haette, dann wuesste ich schon genau, der Man taugt nichts, weil naemlich auf die Induktivitaet kommts an, die bei dem Arbeitsstrom eben die verlangte Induktivitaet haben muss. Du schreibst "nich einfach eine Spule mit dem Wert x".- einfach falsch. Die Spule muss bestimmte Induktivitaet bei dem gegebenem Strom haben.


Wenn der Error unbedinngt ein 3.5kHz Steller haben will dann ist die Antwort des Faulhabers:"kein C und kein L" einfach falsch. Aber wer kann das schon beurteilen, wenn Du keine Ahnung davon hast.

Diese L speichert die Energie, wie ich es beschrieben habe, da sie eine Speicherspule genannt wird, spiellt keine Role, jede Spule ist Speicherspule, wie jede Kondensator ein "Speicherkondensator" ist.

Die Spule die ich ausgerechnet hatte, habe ich sogar fuer ein bestimmten Ripple-Current, aber davon hast Du auch den Man nicht gefragt. Der Wert der Spule haengt naemlich primaer mit der Ripple_current, dem Strom, Spannung und der Periode.


Was heist ueberhaupt eine 2Ampere oder 1Ampere Spule. Bei mir werden die Induktivitaeten immer mit Henry, miliHenry und uH gezeichnet.

Eigentlich sehe ich, dass nur Jens und Helmut durchblicken, deshalb ist die Diskusion ohne Sinn.

Mir wird es zu muehsam, macht was ihr wollt. Meine Sache habe ich klar gezeichnett, wer will kann nachlesen, da oben. habe sogar schlaue Buecher mit den Gleichungen gesucht, eigentlich um sonst Zeit verschwendet, wenn hier von Charaktaeren der Spule geredet wird.


Ich habe sogar den Wert der Spule ausgerechnet. Das soll mindestens beweissen, dass ich nicht nur irgedwas behaupte wie "zur Not ginge auch ein C" wie Du, was total falsch ist, sondern ganz genau weiss wie der Strom in dem Motor aussehen wird. Wie viel Konstantstromanteil wieviel Ripple etc.

Ich wette, wenn ich morgen nach Schoenaich zu Faulhaber (ca 4km von mir entfernt) gehen wuerde, wo ich schon viele Motoren fuer die Medizin bezogen hatte und wuerde weitergeben, was Du ueber Faulhaber, seinem Servis und dem C hier erzaehlst, dann wuerden sich die Leute von Wutt nicht bremsen koennen.

Lese einfach die Links die ich gegeben habe:

bitte auf Seite 9 den Schaltplan:

http://www.mustun.ch/andrew/archives/uni...mt_stepdown.pdf

oder

http://www.eas.e-technik.uni-erlangen.de/agee/p27script.pdf

Seite 2

dann weisst Du was fuer Unsinn mit Schwingkreisen aus einem R und Elko erzahlst.

Bei naechsten Mal fragt den Faulhaber persoenlich wieviel Motoren er mit uns fuer die Medizin bei HP ueber 20 Jahre entwickelt hat, dann brauchst Du mir nicht zu sagen Du hast Leute angeruffen, die Bescheid wissen.

Was nutzt das, wenn Du nicht mal das Gespraech richtig wiedergeben kannst? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Kundenservis amTelefon so schlecht war.

27

Donnerstag, 19. Juni 2003, 21:57

Hallo Peter,
ich habe nur wiedergegeben was mir erzählt wurde,ruf selbst den Herren an bei Faulhaber Tel:07031/638288 Hr.Scherr an.Der Hr.wurde mir vom Gebietsvertretter unserer Postleitzahlen als Sachverständig genannt.
Den anderen Herren den Du anrufen kannst ist Hr.Örey bei MagnetMotor 08151/262100.
Sowie bei Maxonmotoren in München 089/4204930 .
Ehrlich gesagt verstehe ich überhaupt nicht warum Du dauernd versuchst mich hier so darzustellen der von der ganzen Sache absolut keine Ahnung hat.Ich habe als erster Error darauf hingewiesen das ein Kondensator wie ich glaube keinen Sinn macht und eine Inductivität verwendet werden soll.Was ist den daran Falsch?
Was ich unter Charakter gemeint habe habe ich erklärt und es ist so durchaus möglich unterschiedliche Wirkungen mit dem Wort Charakter zu erklären.Das ist Deutsch und meiner Meinung nach hast Du damit öfters Verständigungsprobleme.Das ich nicht nochmal erzähle wie der Wert der Spule errechnet wird und deshalb wert x angegeben habe erklärt sich von selbst,da Du ja scho einen Wert angegeben hast,Bingo.
Noch etwas zu wenn ich keine Ahnung habe dann lese ich und schweige.Schmeise nicht mit Steinen wenn .... . Zu RCO Zeiten habe ich euch Torcmännern sehr Teuere und noch schwerer zu bekommende Cobalt Eisenbelche zur verfügung gestellt,da Ihr mir zugesichert habt für Wim einen Stator herzustellen damit Er einen Aussenläufer für sein 10 Zellen Wettbewerbsmodell bekommen kann um es diese Saison einzusetzen.Wie Wim mir auf meine Nachfrage mitteilte habt Ihr bis dato noch keinen Stator für Ihn gefertigt,da Ihr Probleme mit dem glühen der Bleche unter Vacuum habt.Was habt Ihr mir alles erzählt von wegen das Verarbeiten solcher Bleche sei für Euch kein Thema und Ihr könnt es schneller als ich bewerkstelligen.Falls die nächsten Monate weiter nichts daraus wird,sendet mir die Bleche wieder zurück damit aus den Blechen noch etwas wird.
Happy Amp´s Christian

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

28

Freitag, 20. Juni 2003, 08:51

Hi,
ich finde wir sind ein Forum in dem jeder seine Vermutungen,
Erfahrungen oder Wissen frei äußern kann - auch wenn diese fachlich manchmal falsch sein sollten!

Es kann dann nicht angehen, dass man jetzt den "Normalos" mit einer Wortwahl
derart über den Mund fährt, dass die dann jeden Mut verlieren hier noch einmal zu posten!


Peter:
Du hast schon hunderfach bewiesen dass Du auch sachlich und "anders" kannst!
Ich kann diesen Sinneswandel nicht nachvollziehen???

... ich hoffe auf ein Einsehen und keine ellenlange "neue" Diskussion darüber,
die wieder am Thema vorbeiläuft und alles tötet!!!
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gerd« (20. Juni 2003, 09:18)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

29

Freitag, 20. Juni 2003, 10:30

Das muss am Wetter liegen, irgendwie sind zZ alle schlecht druff :-)

:heart: Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

Peter_Rother

RCLine User

Wohnort: D- Stuttgart

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

30

Freitag, 20. Juni 2003, 10:30

@ Christian

Du drehst die Sachen wie immer total um, deshalb diskutiere ich nicht mehr.

Du hast verdammt ausgepraegten Geltungsbedarf und oft schreibst Du, wo Du schweigen solltest, um nur den Leuten zu zeigen wie toll Du bist. Leider ich kenne Dich besser als die meisten (zig Deinen stundenlangen Telefonaten) und weiss, dass Du so oft nur Saifenblassen produzierst. Tja das muss gesagt werden.

Zitat

Das ist Deutsch und meiner Meinung nach hast Du damit öfters Verständigungsprobleme



Unabhaengig davon, ob diese "Deutsche" Sprache meine zweite oder dritte Sprache ist, gehoert sich einem intelligenten Mann (und fuer so einen haelst Du Dich, nicht wahr??) seinem Gespraechspartner Sprachunkenntniss anzulasten, vor allem wenn man selbst es nicht besser kann. Zusaetzlich sind wir hier bei einem technischen Forum und wichtiger ist, dass die Leute Zahlen, Fakten, Vorschlaege zu seinen Fragen kriegen, anstatt, zwar gramatisch korrekten, Antworten die zum Thema nichts beitragen, aber von einem Induktivoffen berichten, der auch ein Schingkreis ist...



Ich denke, ich verstehe sehr oft besser als "nativ Germans" und kann mich auch sehr genau ausdruecken, was man von Dir nie behaupten konnte, da Deine Saetze sehr schwer zu entziffern sind und der Inhalt meistens zum Thema nichts beitraegt, dafuer zum tausendsten Male von Hans Lehner (wie lange es ist her? 8 Jahre?) oder Deinem, schon seit Jahren verlassenen, Arbeitgeber berichtest. Am besten gefaellt mir immer der Satzt "wir haben bei xxx das so gemacht" wenn Du und ich ganz genau wissen, dass zu diesem "haben gemacht" hast Du persoenlich nun wirklich Null beigetragen. Das Schmuecken mit fremden Federn kannst Du sehr gut. Das muss ich Dir zugeben.



Ehrlich gesagt, wuerde mir nie in den Sinn kommen jemanden ueber seine Sprachdefizite aufzuklaeren, wenn ich selbst Charakter mit Karaktaer ind Induktivitaet mit Inductivitaet schreiben wuerde, wie Du es tust, wie auch viele andere Fehler. Waere ich hier geboren und die Sprache in der Schule lernen duerfen, wuerde ich mich schaemen.


Was die Cobalt-Blech betrifft (keine Argumente zum Thema mehr?? dann ist jedes Mittel gut, nicht wahr?)


[Ich habe die Bleche nie in der Hand gehabt und ansonsten weiss ich ueberhaupt nichts davon. Bitte wende Dich an die Stelle, wo Du sie hingeschickt hast und nicht an rcline Diskutanten!?! (was fuer Zweck verfolgst Du damit?). Sie wird Dir die Bleche sicherlich zurueckschicken

Da ich mir kann vorstellen kann, das derjennige so teure Errodierung im Auftrag gibt und im Gegenzug, als Dankeschoen sozusagen, Torcmans wegen der Bleche hier immer wierder angeprangt werden.

Ansonsten hat meine Diskusion zu Deiner Aussage " Schwingkreis aus einem Resistor und Elko " wirklich nichts mit meinen anderen Aktivitaeten, wie Torcman Design, zu tun.

@ gegie

da hier's nicht weiter bringt, war das der letzte Posting von mir.

Ich persoenlich finde, wenn Unsinn erzaehlt wird, soll er aufgedeckt werden. Du kennst mich, wuerde ein "Normalos" hier fragen, ist es ein "Schwingkreis" wuerde ich ihm ganz genau mit Argumenten und Rechnungen erklaeren wie der Sachverhalt ist (tat ich eigentlich - sogar mit Literaturlinks dazu). Beim Christian helfen aber keine Rechnungen, oder Links zu guten Ausarbeitungen, er weiss es immer besser, obwohl jeder der nur ein bisschen den Tread verfolgt, weiss welche Unsinn er immer wieder vor sich gibt. Wenn er dann nicht weiter weiss, dann wird mit anderen Mittels gekaempft, wie Anrufe bie Leute "die es wissen", (weil wir hier es nicht wissen) oder Cobaltbleche.

Echt Schade um die Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter_Rother« (20. Juni 2003, 11:03)


31

Freitag, 20. Juni 2003, 23:31

Hallo Peter,
ich glaube der mit dem GELTUNGSBEDARF bist ehr DU.Den fakt ist das ich mich im großen und Ganzen nur sehr sporadisch in den Foren äussere und auch bei sehr wenig Flugveranstaltungen teilnehme die mit LRK Motoren zu tun haben obwohl ich immer wieder dazu eingeladen werde.Ich habe auch hier nicht im Treat geschrieben um mich zur Geltung zu bringen.Deine Behauptung mich zu kennen ist wohl ein Witz,bei den paar Gesprächen die wir mitteinander hatten ging es mir vor allem um einen guten Kontakt mit den Leuten zu haben die sich stark für die LRK Motoren einsetzten,ich empfand es als höflichkeits Geste und ich habe dadurch auch neue Freundschaften gewonnen.Du hast mich ziemlich viel zu meiner Arbeit bei MM befragt und ich habe Dir geantwortet aber Stundenlange Gespräche waren das nicht.
Das ich Legasteniker bin ist richtig und das erkennt auch jeder sofort nur hat das mit dem Verstehen von ausdrücken in einer Sprache nichts zu tun und mit Inteligenz auch nicht.Schämen tue ich mich deshalb nicht,den es hat mir wärend meiner Ausbildung manchen Stein in den Weg gelegt den ich mit mehraufwand erst erklimmen muste.
Für mich bleibt aber eine Frage an Dich offen,warum gibt es den Speziel den Begriff Speicherdrossel wie hier http://www.smp-online.com/deutsch/02_01_induktbau.htm und hier http://www.induktor.de/speicher.htm wenn das alles nur einfache Spulen sind und warum hat Hr.Scherr von Faulhaber mich extra darauf hingewiesen.
Warum haben wir bei MM alle möglichen Speicherdrosseln angefertigt mit verschiedenen Luftspalten und Materialien und aus Volldraht,Flachdraht und aus Litze,wenn das alles doch nur einfach eine Spule ist.Luftspule Eisenkernspule Ferritkernspule,Pulvereisenkernspule als Ringkern oder Topfbauform.Welche Bauform und ausführung soll den nun der Error verwenden?
Der 1717 003 hat laut meinem Faulhaberkatalog 22 µH Anschlussinduktivität.

Noch etwas zum Thema Geltungbedarf,für meine Begriffe Stinkt es Dir sehr das Du nicht auf so etwas wie den LRK Motor gekommen bist aber leider kommt es eben darauf an wer etwas zuerst anwendet und damit habe ich die Nase vorn.
Auch Deine falschen behauptungen bezüglich Hans Lehner und mir nimm bitte zurück den Hans und ich sind seit mehr als 30 Jahren sehr gute Freunde und wir reden,telefonieren und treffen uns jede Woche mehrmals.Ich diskutiere mit Ihm neue entwicklungen für Seine Motoren und habe einige techniken angestoßen und entwickelt die nun Standart sind wie die Sensorlosen Steller und die Scheibchenrotoren,dafür habe ich mich nie großartig gebrüstet,tue es aber jetzt hier um mein Geltungsbedürfnis zu befridigen.Wer davon profitiert bist eigentlich Du.
Bei MM habe ich aufgehört bin aber als freier Mitarbeiter immer wieder Tätig aber meine Kinder gehen mir vor.
Die Bleche solten aber laut Klaus Kraft von Dir mit einem verbesserten Schnitt gezeichnet werden und Du bist der,der die Ahnung in Punkto Verarbeitung hat laut Klaus.
Wer den sonst bei Torcman hat mit der Materie zu tun?
Happy Amp´s Christian

32

Samstag, 21. Juni 2003, 00:09

Hi jetzt such mal eine Drossel bei Conrad mit Peters angaben.0.5 Ampere und 1mH.Mit 1 mH gibt es nur etwas für 16 Ampere aber die Wiegt etwa das 3 Fache des Motors bei einer mit 1,8 mH und einem Strom von 1,5 Ampere hat die Spule immernoch 24 mm Aussendurchmesser und eine Höhe von 12 mm auch noch größer als der Motor und schwerer.Sehr Praxisgerecht Peters Antwort für einen Flieger in dem jedes Gram Gewicht zählt.Die beste Aussage dürfte die von dem Maxonleuten sein,keine Induktivität und kein Kondensator sondern 50 kHz takten mit einem Glockenankermotor oder einfach die verringerte labensdauer in kauf nehmen.
Happy Amp´s Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ch.lucas« (21. Juni 2003, 00:11)


gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

33

Samstag, 21. Juni 2003, 08:10

@ man man ,man ...

... es tut weh, einer trampelt, der ander trampelt zurück - was bleibt übrig, die Waffen werden verstärkt!

Jetzt muß einer von Euch diesen Teufelskreis durchbrechen ... wenn nicht, muß LEIDER ich das tun, ... und genau das wünsche ich nicht !!!

Auch als Problem sehe ich die zwanghafte Selbstdarstellung einiger und das Bedürfnis, regelrecht noch einen "oben drauf" setzen zu müssen - egal wie!
Eines wird dabei nur VÖLLIG vergessen (für mich aber das WICHTIGSTE!):
Der Fragende möchte/sucht den Rat, nicht "der" Antwortende seine Bestätigung!
... da helfen auch hochwissenschaftliche Ableitungen nicht darüber hinweg ...

Die Disziplin - sich zurück halten zu können - weil einer schon kompetent geantwotet hat, vermisse ich auch hier völlig!

Bedenkt, Imagefördernt wirkt so etwas nie - egal jetzt für wen!

... und ... zu guter Letzt:
Ich sehe die Verantwortung als Moderator so, dass auch "Lenken" und nicht nur
"Mahnen" dazu gehört!
Leute, last das nicht im Wunschdenken versickern, sondern belehrt uns eines Bessern!

Die User und Ich würden sich jedenfalls wirklich freuen wenn das Thema jetzt wieder im Vordergrund steht!
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)