Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

monkye

RCLine User

  • »monkye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Februar 2016, 06:34

BEC via Stepdown-Wandler

Hallo Zusammen,

es gibt ja jede Menge Stepdown Wandler auf Basis LM2596 u.ä. zu Schleuderpreisen, sowohl in guter als auch in Schrottqualität.

Hat jemand von Euch damit Erfahrungen gemacht?

Hintergrund: Ich möchte Quadqopter (<210) und Shockys leicht und (Energie-) sparsam ausstatten. Optional würde ich einen kleinen LC-Filter dazunehmen für FPV.

Viele Grüße

Uwe
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

2

Dienstag, 2. Februar 2016, 06:41

Moin, deine Frage ist etwas verwirrend gestellt.

Brauchst du nun nen Stepdown, oder ein BEC ?
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

3

Dienstag, 2. Februar 2016, 09:23

eben das ist die frage, wenn ich ihn Richtig verstehe, ob jemand gute Erfahrung im Copter/FPV Bereich mit einem StepDown/Schaltregler gemacht hat, vor allen bezogen auf die Störungen durch die Schaltfrequenz, oder ob ein Linear BEC besser ist

Ich kann zumindest sagen die FC ist es egal ob da ein SD oder LBEC vor hängt.
FPV kann ich nichts zu sagen, ich nutze immer 3s und habe deswegen den FPV Kram direkt am Verteiler dran.
Willst du den mit 4s aufwärts fliegen? Inzwischen gibt es ja Sendemodule und Kameras die auch für höhere Spannungen ausgelegt sind, IRC/Iftron nutzten selber Schaltregler auf den Sendemodulen, das man kein 12V Spannungsregler für FPV mehr bräuchte

monkye

RCLine User

  • »monkye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:08

Also zuerstmal spare ich Geld, wenn die verwendeten ESC's kein BEC an Bord haben. Zumal ein abgeklemmtes BEC im Copter trotzdem Strom verkonsumiert - OK, es ist wenig gemessen an den anderen Verbrauchern. Aber was nicht da ist kann nicht abrauchen.

Um die Frage klarzustellen Frank: Das BEC ist für mich der Sammelbegriff für die Versorgung von Empfänger, Sevos, FC, usw. aus dem Antriebsakku. Der Stepdown-Wandler ist also der BEC.

Den Stepdown bekomme ich "nackig" für ca. 1,00 - 1,50 für 3A zu kaufen. Allerdings produzieren diese Teile Störungen durch Oberwellen. Deshalb der Gedanke die Ausgangsspannung nochmal mit einem LC-Filter zu reinigen. Einen großen Teil der Bauelemente habe ich als "Schüttgut" aus diversen PC-Teilen (Grafikkarten, Mainboards, ....) - Recycling eben :ok: .
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:11

Schaltregler an Sendemodulen und Kameras sollten kein Problem sein.

Die Frage ist, wie reagiert der Empfänger, auf solche Geräte. Auch wenn er heute im GHz Bereich herumschwirrt.
Wenns da nichts speziell erprobtes für RC gibt wäre ich vorsichtig.
Mindestens Reichweitentest

SG
Hopfen
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

6

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:23

Also zuerstmal spare ich Geld, wenn die verwendeten ESC's kein BEC an Bord haben.

Das ist der größte Käse den ich je gehört habe!
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

7

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:29

Um die Frage klarzustellen Frank: Das BEC ist für mich der Sammelbegriff für die Versorgung von Empfänger, Sevos, FC, usw. aus dem Antriebsakku. Der Stepdown-Wandler ist also der BEC.

Ein Stepdown als praktisch externes BEC ist Käse. Da gibts heute ne bessere Lösung.

http://flyduino.net/5V-3A-mini-UBEC

Einfach auf den Stromverteiler gelötet, an den Empfänger, oder an die FC geklemmt, und das wars.

Regler mit BEC ist ne einfache und saubere Lösung.
Da gibts Regler mit 20A im Mini Format mit BEC die gerade mal nen 10er kosten und sich Top bewährt haben

http://www.amaxshop.de/index.php?route=p…product_id=1722
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:47

Sorry Leute, jetzt stelle ich mich mal ganz auf doof und frage:

Was ist der Unterschied zwischen einen Stepdownregler und einen UBEC ?

Ich sehe da keinen.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

9

Dienstag, 2. Februar 2016, 11:51

Was ist der Unterschied zwischen einen Stepdownregler und einen UBEC ?

Ich sehe da keinen.

Ich von meiner Seite habe schon paar mal die Erfahrung gemacht, das ein UBEC saubere und sicherer Arbeitet als ein Stepdown.
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

10

Dienstag, 2. Februar 2016, 12:00

Die Stepdowns die ich bis jetzt hatte sind in ihrer Spannung sehr auf und ab gelaufen, und das waren keine billigen.

Mein verlinktes UBEC macht Top Arbeit.

Man muss bedenken das es manche FC´S nicht mögen wenn die Spannung auf und ab geht.
Ein Beispiel war mal ne Serie der Naze 32.
Dort gab es schon böse Erwachungen. Zumal wenn man es mit Cleanflight mit der LED Option betreibt.....
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Februar 2016, 12:03

Der einzige Unterschied ist linear oder getaktet, und das gibt es bei beiden Versionen.
Ergo, da ist kein Unterschied.
Wenn natürlich ein Hersteller meint sparen zu müssen und irgendwelche Teile (L/C) weglässt kann auch das bei beiden passieren.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

12

Dienstag, 2. Februar 2016, 12:07

Ihr habt beide Recht, im Prinzip gibt es keinen, beides sind SchaltSpannungsregler
je nach Bauform und eigentlichen einsatzzweck haben die aber unterschiedliche Filter mit drauf.

Zu der Idee mit dem LC Filter, beim Kumpel hatten wir ein 12V UBEC und er hatte dann noch ein LC verbaut, nur Probleme, dann mal den LC weg gelassen, sauber, der UBEC Filter und der ext Filter haben sich gegenseitig gestört, das sollte man vorher auch immer testen, nicht zu viel Gutes einbauen

13

Dienstag, 2. Februar 2016, 12:18

Eine Option die ich für gut und sauber, auch sehr gut funtionierent halte sind diese http://www.rctech.de/mini-power-distribu…pdb-rctech.html

Hab davon 2 in Betrieb. Machen gute Arbeit :ok:
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Februar 2016, 12:30

Das ist eine gute Lösung weil da alles (2xStepdownregler u.a.) schon drauf ist.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

15

Dienstag, 2. Februar 2016, 12:45

Das ist eine gute Lösung weil da alles (2xStepdownregler u.a.) schon drauf ist.

LED Ausgangang ist Eingangsspannung = Ausgang

5V Sind konstant 5V :ok:
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

monkye

RCLine User

  • »monkye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Februar 2016, 14:27

Das ist der größte Käse den ich je gehört habe!
OK, das ist (D)eine Meinung. Dennoch kostet ein BEC Geld, insbesondere ein UBEC.

Ein Stepdown als praktisch externes BEC ist Käse. Da gibts heute ne bessere Lösung.

http://flyduino.net/5V-3A-mini-UBEC
Also ehrlich: Hast Du mal einen Cutter genommen, das Teil mal aufgeschnitten und gelesen was da drauf verbaut ist?

Nimm's mir nicht übel Frank: Damit kann ich nichts anfangen, denn ich fragte nach Erfahrungen und habe den Einsatzweck im Nachgang nochmal spezifiziert.

Es geht um eine rein ökonomische Entscheidung und die fälle ich in Abhängigkeit vom Ergebnis. Aber offensichtlich hat Dein Link die Antwort bereits geliefert. Insofern wieder hilfreich...

Viele Grüße,

Uwe
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

17

Dienstag, 2. Februar 2016, 14:53

Du machst, erwähnst mich ja auch immer wenn dir was nicht passt, viel zu viel Wind um den ganzen Kram.

In der Zeit, in der du hier diskutierst, habe ich 5 Copter gebaut die ohne Probleme fliegen.
Mit oder ohen BEC, Stepdown, trallala...
Einfach mal nen Rat von denen annehmen die schon 100 Copter gebaut haben scheint dir ja nicht zu liegen.

Naja, der eine so, der andere so.......

LG Frank
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

18

Dienstag, 2. Februar 2016, 14:54

Also ehrlich: Hast Du mal einen Cutter genommen, das Teil mal aufgeschnitten und gelesen was da drauf verbaut ist?

Vergessen zu erwähnen: Warum funzen die Dinger dann bei hunderten von Copterpiloten tadellos ?
LGFrank

T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller R.I.P.
;(
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2

monkye

RCLine User

  • »monkye« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:31

Mein Fehler...

Gemeint war nicht UBEC sondern SBEC --> Switched BEC.
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:37

Ist doch sch..... egal wie das Ding bezeichnet wird, hauptsache es kommen saubere 5V raus.
Die Bezeichnungen BEC, UBEC, SBEC sind völlig verwirrend und sagen nichts aus.
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil: