haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 16. Dezember 2003, 20:48

Hi Bernd,

den Ist-Luftspalt kannst du mit der Schieblehre messen. Glocke/Magnete Innendurchmesser; Stator Außendurchmesser. Differenz dividiert durch 2 = (mittlerer, wegen evtl. Exzentrizität) Luftspalt.

0,5 mm sind Obergrenze, aber noch kein Beinbruch, deswegen ist dein Motor nicht unbrauchbar. Etwa 0,3 mm sind ein guter Erfahrungswert. Darunter ist dann schon handwerklich saubere Arbeit notwendig. Unter 0,2 mm ist Expertensache, sowohl handwerklich als auch "elektrisch". Da können (müssen aber nicht) dann auch negative Erscheinungen auftreten (lokale Eisensättigung, erhöhte lokale Wirbelstromverluste, erhöhte Rastmomente).


Gruß,
Helmut

berndhac

RCLine User

  • »berndhac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Trier / Rastede

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 4. Januar 2004, 16:52

Hallo,
habe inzwischen einen Drehzahlmesser ausgeliehen und komme mit einem CAM Speed Prop 14x14 cm von Graupner bei etwa 9 V auf "nur" 9500 upm.

Gruß
Bernd