Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Dezember 2003, 21:55

welcher ist das denn ?

Hi!
habe seit längerem einen Motor hier rumliegen.
ich weiss nicht , wo der herkommt.
Der liegt etwa schon ein Jahr hier und ich habe den in der Schule im müll-container gefunden.
Da lag lauter Schrott (kein Müll) drin.
dabei war auch der Motor.
DIE WOLLTEN DEN WEGWERFEN! :dumm:

Au fder Seite (ziemlcih unten) steht ''Bühler''
Ist wohl der Hersteller.-> Wer kennt den?
das Teil , wo man Kohle uastauschen kann ist vorne bei der Antriebsstange.
die Antriebsachse ist auf einer Seite flach (halbrund) und etwa1,5 Cm lang.
Der Durchmesser beträgt fast 4cm (vielleicht 3,5 . kann man nicht so genau sagen.)
Das ganze Teil 8ohne antriebsachse) ist 5,5 cm lang.
Es ist ein blauer und ein roter Kabel dran.
ist meiner Meinung nach kein Modellmotor.
Er dreht nicht allzu schnell hat aber eine bärenkraft.

Weiss jemand:
wieviel T der hat.
Wieviel Volt man zum betrieb braucht?

Bitte helft mir!
Ich weiss überhaupt nix über den motor ! ;( ;(

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Dezember 2003, 08:23

Bühler waren /oder sind / auch gute Motoren für den Modellbereich, aber selten/bis gar nicht für RC-Cars (da du nach T , Turns fragst)
Aber in Schiffen waren relativ gut.
Gruß Frank

3

Montag, 15. Dezember 2003, 14:43

Schiffsmotor.....
Ich hatte den mal mit in 'nen Modellbauladen mitgenommen.
Der Chef sagte , dass der als schiffsmotor durchgehen könnte
Schon beim hingucken.
und der wusste auch nicht , dass ''Bühler'' drauf stand.

Wenn der Motor so stark ist , könnte man fü ein RC-Car eine überstzung statt Untersetzung bauen.
Nicht allzu grosse übersetzung sonst fährt da ja wie 40-Tonner Berghoch !

hat jemand links zu Bühler motoren ?

4

Montag, 15. Dezember 2003, 15:08

Immer diese Google-Faulen... :D

http://www.buehlermotor.de/

5

Montag, 15. Dezember 2003, 20:55

Danke Andi!
Aber so richtig helfen tut mir das auch nciht :shy:

Ich bräuchte bilder !

6

Dienstag, 16. Dezember 2003, 08:08

Bilder?
Mess´deinen Motor nach... auf o.g. Siete gibt´s Datenblätter.

mfg
andi

7

Mittwoch, 17. Dezember 2003, 20:14

Hi!
da ich mit dem Motor , über den hier geredet wurde nichts anfangen konnte , habe ich mit Heute einen neuen besorgt!
Und zwar:

Team Orion HAVOK 13 Turn

Habe noch nichts , um den einzubauen !
Wie würde der sich im HPI sprint machen?
Wieviel V braucht der ? (7.2 Volt)?
Wie lange fährt man damit mit Nosram 3000mah 7.2 Volt Akkus ?
Da lag ein gelber und ein blauer Kabel in der Packung.
Am Motor war keiner angebracht:
Was ist Plus???? Was ist minus ?????

Hoffe ,ihr könnt mir helfen !

8

Mittwoch, 17. Dezember 2003, 23:40

Will niemand was sagen?
ier ist doch viel los!!!!

9

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 18:41

Hallo?!
kennt niemand den Motor ?

AAAB507

RCLine User

Wohnort: aus'm Schwobaländle

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 20:39

Du bist hier im ModellFLUG - Elektromotoren Forum... ;)
Probier's doch mal in nem E-Car-Forum, da können dir wohl mehr helfen.
Für die Masse zu genial, doch die'ist sowieso egal!!

:heart: Julian :heart:

11

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 20:40

ABer bei Rc-cars gibt's kein Motoren forum !
an wen soll ich mich denn wenden ?

AAAB507

RCLine User

Wohnort: aus'm Schwobaländle

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 21:12

Gute Frage ! Am besten hätte dir vielleicht der helfen können, der dir das Teil verkauft hat !! ;)
Soviel kann ich dich weiterbringen: Das sieht mir sehr schwer nach nem speziellen Car-Motor aus ( will sagen - is einer :D ). Das heißt, er ist auf 7,2 Volt ausgelegt, dein Akku passt also scheinbar. Ein HPI Sprint ist ein "normales" Elektroauto, für das diese Motoren wohl ausgelegt sind, also dürfte der da auch reinpassen.
Das einzige, was sein könnte, ist, daß der eher auf Drehmoment ausgelegt ist, für so Trucks und so, glaube ich aber nicht, bei 13 Windungen ( Turns ).
Ach ja. Das solltest du auch noch aufpassen, bis wieviel Turns dein Regler ausgelegt ist, das wird im Normalfall bei den Car-Reglern so angegeben, wieviel Strom die verkraften. Sonst könnte dir der durchbrennen. Das gleiche gilt auch für den Akku. Das kann auch sein, daß der den Strom nicht aushält. Ausprobieren. - Ist er nach kurzer Zeit fahren glühend heiß, dann lass es lieber sein... :evil:
Im Normalfall würde ich jetzt sagen, das blaue ist Minus, das gelbe ist Plus, aber probier's einfach aus, wenn's falsch rum ist, schadet's auch nicht viel, dann darfst du eben nochmal löten... ;)
Wo ich dir nicht helfen kann, ist das Ritzel. Dehalb meinte ich ja, du solltest im Elektro-Car-Forum kucken. Auch wenn es da kein explizites E-Motoren Forum gibt, kann dir da SICHERLICH jemand helfen. Der Motor ist nunmal so ziemlich das wichtigste Teil an den Kisten.............. :)

Gruß,

Alex

-edit- ..... hab grad gesehen, daß du ja schon das Richtige getan hast........ ;) :D
Für die Masse zu genial, doch die'ist sowieso egal!!

:heart: Julian :heart:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AAAB507« (18. Dezember 2003, 21:13)


13

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 21:41

Ich habe versucht , das DIng an eine 9V batterie dranzuhalten , um ihn zu testen!
Ich habe noch nicht , wo ich den einbauenn kann!
Und der blieb stehen!
Das hat sich nichts gedreht?!
Ist der schon kaputt???????
Soll ich den umtauschen ????

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 21:50

Eine 9 Volt Batterie stellt dir auch im neuen Zustand nicht die Leistung zur Verfügung, den Motor an drehen zu bekommen.
Gruß Frank

Casca

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 22:32

Die fahrzeit hängt von der Untersetzung ab, ich würde aber ziemlich hoch untersetzen,damit der Motor auch ausdrehen kann, sonst kannste auch nach 3-4 Akkuladungen immer abdrehen und neue kohlen drauf machen.
Die Kabel sind egal, normalerweise ist das gelbe an plus.Sind da auch noch so komisch stecker dran,also ich würd den Motor direkt anlöten, den bei nem 13T können schon ma höhere Ströme fließen.

Gruß Alex!

16

Freitag, 19. Dezember 2003, 22:08

''....ziemlich hoch untersetzen,damit der Motor auch ausdrehen kann...''
Was meinst du damit ?
was ist lang übersetzen und was ist kurz übersetzen?

17

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 23:18

Hallo??
Will keiner was sagen ?

W_Herzog

RCLine User

Wohnort: D-74229 Oedheim

Beruf: www.sic-software.com

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 23:59

Fränk: Für die RC-Car Fragen bist Du hier einfach im falschen Forum... :(

Letzte Info: Lange Übersetzung = Hohe Übersetzung, Kurze Übersetzeung = niedere Übersetzung. Alles klar ???
Wenn nicht, geht hier hin: CAR FORUM
Have fun...

Wolfram

http://www.flugwiese.de
[SIZE=1]http://www.wherzog.de/eflug[/SIZE]