Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 21. Januar 2004, 19:23

Speed 400 + Maxon 4:1

Ich haben einen Speed 400 + Maxon 4:1. Ich habe aber leider diezugehörige Anleitung verlegt.

Wie montiert man dieses Teil in einem Segler? Vorne auf dem Maxon sind 2 Gewinde zu sehen, vermutlich M1,5. Wird die Einheit an diesen Gewinden im Segler montiert?

Zwischen Getriebe und Speed 400 ist eine Metallplatte montiert. Kann da auch die Einheit im Segler montiert werden? Auf der Aluplatte sind 4 Gewindebohrungen die aber nicht vollständig zugänglich sind da sie z. T. vom Getriebe verdeckt sind.

Danke im Voraus

Kawarau
If you can dream it - you can do it

mazdajäger

RCLine User

Wohnort: Salzgitter

Beruf: Student Maschinenbau FH Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Januar 2004, 21:29

Generell ist doch alles möglich ?? Du hast doch die Lösungen schon genannt.
Wenn die andern Löcher verdeckt sind nimmste solche die gehen :)
Sorry wegen der Tippfehler ! :shy:
Ein Hoch auf die Polymer-zellen ! :ok:

Blade

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. Januar 2004, 15:00

Hallo Kawarau,

ich hatte den gleichen Antrieb mal in einem PAF Candy. Dafür habe ich mir einen GFK Spant gemacht. Das ist eigentlich ganz einfach und geht so:

Du misst genau den Abstand zwischen den beiden Schraublöchern vorn im Getriebe und zwar von Mitte Loch zu Mitte Loch. Kauf Dir eine Epoxy oder GFK Platte, zeichne einen graden Strich und markiere die Mitte auf dem Strich. Dann teilst Du das vorher ermittelte Maß zwischen den beiden Schraublöchern des Getribes durch 2 und trägst die Maße jeweils nach links und rechts von dem markierten Mittelpunkt aus, auf der GFK Platte. Anschließend entsprechend des Durchmessers der Löcher die beiden markierten Punkte sowie den Mittelpunkt mit einem entsprechendem Bohrer abbohren. Einen runden GFK Spant kann man hervvorgagend mit einer Lochsäge aus dem Baumarkt ausschneiden! Einfach den Mittelbohrer der Lochsäge im auf dem bereits vorgebohrten Loch für die Mittelbohrung ansetzen und dann im gewünschten Durchmesser ausschneiden.
Klappt super! Die Mittelbohrung zum Schluß noch auf den Durchmesser des Lagerbundes des Getriebes erweitern und fertig! Sollter der Spant noch zu groß sein und nicht in die Rumpföffnung passen, den Spant mittels einer Schraube und Mutter in eine Bohrmaschine spannen und mit einer Feile den drehenden Spant abtragen bis er passt! Mit Endfest 3000 einkleben, fertig. Hört sich kompliziert an ist es aber nicht :D Das Getriebe wird mit der Methode später sehr genau passen und in der Mitte des Rumpfes liegen!

Grüße

Christoph

P.S. Die Bohrmaschine beim Ausschneiden des Spantes langsam drehen lassen, sosnt brennen Dir die Zähne der Lochsäge ab! Am besten eine Standbohrmaschine verwenden!