skahammer

RCLine User

  • »skahammer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: pforzheim

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. September 2004, 13:38

videorecorder motor

hallo !
hier also mein 2 versuch mit den brushless' :

nen kumpel hat mir seinen alten videorecorder überlassen, den hab ich geschlachtet und den motor ausgebaut !

nu habe ich nen 8 nuter mit 41mm statordurchmesser, dicke/höhe des stators 4mm *nur die bleche* und die glocke hat nen 48 mm durchmesser !

kann ich damit etwas anfangen um nen flieger anzutreiben, wenn ja, was schlagt ihr mir vor *anzahl der wicklungen je zahn, drahtstärke...etc* ?

vorab schonmal danke für eure hilfe

grüße aus krefeld

stephan
Im Auftrag von M - A - D unterwegs ....

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. September 2004, 13:47

Hi Stephan
8-Nuten geht leider nicht für eine 3-Phasenanwendung, die Nutenzahl solte durch 3 teilbar sein
Gruß Holle

Gogi

RCLine User

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. September 2004, 13:49

RE: videorecorder motor

Tut mir leid, aber mit einem 8 Nuter wirst du wohl keinen Erfolg haben. Die üblichen Nutzahlen für die für uns nutzbaren Brushless motoren sind:
6,9,12,18.
Grüße Gogi
Tips & Tricks und günstig Einkaufen bei www.buschflieger.de

skahammer

RCLine User

  • »skahammer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: pforzheim

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. September 2004, 13:52

RE: videorecorder motor

hi ihrs !

ich danke euch für die antwort auch wenn ich langsam wahnsinnig werde ;( ....
wird wohl nix mehr mit meinem brushless....

naja...
ich suche weiter

grüße

stephan
Im Auftrag von M - A - D unterwegs ....

5

Donnerstag, 2. September 2004, 14:07

RE: videorecorder motor

:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (7. April 2005, 19:40)


ron_van_sommeren

RCLine User

Wohnort: bei Nijmegen, Nederland

Beruf: (embedded) software engineer

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. September 2004, 17:18

Es klappt auch mit 4, 8, 10, 14... usw. Statornuten. Mann braucht allerdings stets drei davon. Jeder Stator seine eigene Phase. Herbert Kabi's 'Trio' Entwurf.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ron_van_sommeren« (6. September 2004, 17:34)


7

Montag, 6. September 2004, 19:18

:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (7. April 2005, 19:40)


ron_van_sommeren

RCLine User

Wohnort: bei Nijmegen, Nederland

Beruf: (embedded) software engineer

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. September 2004, 21:55

Dochdoch :)

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=249953

Zitat

Herbert Kabi
Trio is good. I have never spoken that Trio is the best. But sometimes Trio is the only way to solve the problem.

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. September 2004, 22:01

nix gegen herbert`trio


aber unter blinden (2*N) ist der einäugige könig (3x2*N) :evil:


der trio hat viel totes kupfer, ebensolches magnetmaterial. mechanisch muss mans irgendwie zusammenhalten und vermutlich feldmässig nicht das gelbe vom ei ;)

aber eben: es gibt viele 2*N statoren... statt wegwerfen... TRIO :ok:


mit zwei stück 2*N kannst du dir einen schönen stepper (schrittmotor) bauen.
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (7. September 2004, 02:12)


10

Montag, 6. September 2004, 22:07

:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (7. April 2005, 19:41)