1

Dienstag, 7. September 2004, 22:54

Ferritmagnethalbschalen Flußverstärken

Hallo Motorenfans,
da hier immer wieder Gedanken zum aufbessern von Ferritmotoren auftauchen,wie zb.durch austausch der Magnete gegen Neodymmaterial,habe ich etwas ausprobiert das zum einen ganz Ordentlich Funktioniert hat und zum anderen nur ein kleiner Eingriff in einen Ferritemotor ist,der sich ganz einfach wieder Rückgängig machen läst.
Um das Magnetfeld der Ferritmagnete zu stärken kann ganz einfach in den Bereich zwischen den Magnethalbschalen ein Neodymmagnet aus mehreren Streifen zusammengesetzt einlegen,der dann quasi wie beim Halbach system den Fluß auf einer Seite ( wir wollen Innen) verstärkt.Ein solcher 540iger Carmotor der mit einem Anker für niedrige Drehzahlen gewickelt war,wurde dadurch in der Lehrlaufdrehzahl von 9200 auf 7100 min^-1 abgesenkt.
Happy Amp´s Christian
»ch.lucas« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scannen.jpg
Happy Amp´s Christian

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. September 2004, 23:02

Hey das klingt interessant, da ich am WE mit nem 500er Bürsti experimentieren möchte (sofern ich das benötigte Getriebe bekomme.

P.S. geht das Bild auch ein wenig größer :D

pem

RCLine User

Wohnort: bei Frankfurt / Main

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. September 2004, 00:10

schöne Idee ! :ok:

PM
Ey ömma, wir sinne Borg. Uns kannze nich widderstehn. Jetzt tunwer dich bei uns beipackn

MGM

RCLine User

Wohnort: D-97 Würzburg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. September 2004, 08:35

Hi Christian,
tolle Idee. Im Prinzip hab ich's verstanden, aber könntest Du das Bild nochmal etwas größer einstellen? Ist ziemlich klein und das Blaßblau läßt sich nicht gut vergrößern, wird alles sehr unscharf... :) Danke!

Hat ja nicht jeder den vollen Halbach Durchblick ;)

Grüße,
Micha

5

Mittwoch, 8. September 2004, 21:54

Hallo Micha,
hab noch ein Bild von Motor gemacht,nur hat sich das Program wundersamerweise verändert so das ich im Moment ein Bild in der auflösung dpi und Größe verändern kann und dann auf die geforderten 49 KB herunterfahre.
Früher öffnete sich das selbe Fenster nur mit dem Unterschied das ich die Größe direkt in % in x uns y Verändern konnte,das war dann einfach bei 22-25% der Originalgröße in ordnung.Na mal sehen ob es so geht.
»ch.lucas« hat folgendes Bild angehängt:
  • 107_0800.jpg
Happy Amp´s Christian

stift

RCLine Neu User

Wohnort: -

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. September 2004, 22:02

Muß ich die Laschen des hinteren Lagerschildes wegschleifen oder gibt es einen Trick, diese aufzubiegen, damit ich in den Motor komme?

7

Mittwoch, 8. September 2004, 22:05

Hmmmm da soll man schlau werden.Vorher beim verändern waren es 48 KB und jetzt bei abspeichern nur noch 11,6 KB.
Hie noch mal die Skize,diesmal in Farbe und mit Halbach array Zeichnung mit Nord/Südpolen.
Happy Amp´s Christian
»ch.lucas« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scannen0002.jpg
Happy Amp´s Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ch.lucas« (8. September 2004, 22:19)


Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. September 2004, 22:20

@Christian
Mail mir doch mal bitte die Bilder in Originalgröße, ich stelle sie dann online

Ich bin echt mal gespannt was das bringt, habe hier nämlich noch einen Speed 500BB RACE 8,4V #6303, der hat so schon recht gute Werte. Mit geringerer Drehzahl und 3s2p Konions an nem 5,2:1 Planetengetriebe sollte mein Ellisoid damit sehr ordentlich gehen.