1

Samstag, 11. Dezember 2004, 16:16

BL Regler BEC mit 10 Zellen und 4 mal Servo HS 81 mg

Hallo Leute,
möchte mir für meine Sky Cat ein Hepf Set mit
AXI 2820/10 und Regler (Model motors 4012-3 oder Hacker 40p BEC)
zulegen.
Der Flieger hat 4* Servo Hitec 81mg
Stromquelle: 10 Zellen p&m (also voll : anfangs 14 Volt!)

Frage : macht das BEC das mit?

Was ich verstanden habe:
Je höher die Zellenzahl, desto eher Probleme mit dem BEC.

Was ich nicht verstehe:
bei Hepf steht : BEC an 10 Zellen praktisch unmöglich.

In der Regleranleitung vom Hacker steht: 4 (Standard) Servos gehen

Warum wird bei Hepf die Kombi AXI 2820/10 und die o.g. BEC Regler
explizit für die Sky Cat verkauft, wenn s gar nicht geht.
Dann hätte doch in dem Set direkt ein Opto-Regler drin sein müssen.
Oder? ???


Was habt Ihr für Erfahrungen mit BL Reglern an 10-12 Zellen mit BEC
gemacht ??


Dank und Gruß
Thomas

2

Samstag, 11. Dezember 2004, 16:44

RE: BL Regler BEC mit 10 Zellen und 4 mal Servo HS 81 mg

der jazz von kontronik hat ein getaktetes BEC und das funktioniert sogar bei 18 Zellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (8. Januar 2005, 19:01)


Gewurtz

RCLine User

Wohnort: D-34560 Fritzlar Danziger Straße 9

  • Nachricht senden

3

Samstag, 11. Dezember 2004, 16:55

Hallo Thomas,

mach dich nicht verrückt. Ich fliege auch mit BEC und 4 Servos. Einmal einen Hacker mit 4 Servos und 10 Zellen und einen TMM mit 12 Zellen und 3 Servos im Impeller. Das geht sogar sehr gut und ohne Probleme. Natürlich gibt es Servos die wahre Stromfresser sind. Gerade die vermeintlichen Kleinen gönnen sich einen kräftigen Schluck, aber ich habe auch nur "kleine Servos" drann.
Auf der HP von Schulze gibt es glaub ich eine Auflistung von Servos und der Stromdurst. Die HS81 sind eigentlich recht genügsam. Die Ruder sollten ebenso wie die Anlenkungen schon leicht laufen. Es kommt auch auf die Größe der Ruder und die zu erwartenden Drücke an. Im Funflyer könnte es Eng werden mit 4 Stück.
Gruß Gerhard

Hasta la victoria siempre (Che)

HP des MFV-Colibri-Fritzlar

4

Samstag, 11. Dezember 2004, 20:14

Hallo Gerhard, hallo "R",

vielen Dank für die Antworten.
Habe mich gerade auf der Schulze-Homepage umgesehen.
Da steht, dass man auch an Bürstenreglern die Servoanzahl
bedenken muß. Bei einem future 40A bei 10 Zellen z.B. auf
3 Servos. War mir vorher gar nicht klar, aber es ist ja schon richtig:
Das BEC/Zellenzahl/Servoanzahl-Problem gibt es natürlich auch
bei Bürsten-Reglern.

Nachdem ich nun mit einem 3,5A 35A Bürstenregler und 10 Zellen
mit 4 HS 81 Servos in dieser Hinsicht noch nie Probleme hatte,
stimme ich Dir Gerhard voll zu:
auch im BL Bereich nicht verrückt machen lassen!!

Grüsse und schönes (Rest-) Wochenende
Thomas

5

Samstag, 11. Dezember 2004, 22:15

ich empfinde 4A auch nicht gerade als wenig. Da braucht man dann auch schon nen einigermassen guten empfängerakku oder muss nach jeden flug nachladen.
stecke also beruhigt dene 4 servos an das bec aber achte darauf das du nicht unbedingt 4 stromfresser benutzt.
ich denke die hersteller schreiben nur 3 servos in die anleitung weil sie dann auf der sicheren seite sind und kein kunde sie belangen kann weil ihr gerät nicht die versprochenen eigenschaften hat und jetzt ein x-euro teures flufamobil im boden steckt. :prost: