Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. März 2005, 21:13

Deprontrainer mit 600er --> BL-2-Mot

Hallo!

Ich habe hier einen einfachen Trainer zum runmgurken aus Depron. Den würde ich gerne auf zwei einfache Brushlessmotoren umbauen.
Vielleicht gibts sogar nen neuen Rumpf, aber das ist noch ungewiß.

Das Abfluggewicht wird bei max. 1200g liegen. Die Fläche hat eine Spannweite von 148cm.

Nun suche ich 2BL-Motoren, die diese Aufgabe entsprechend erfüllen könnten und dabei bezahlbar bleiben. Der Strom pro Motor sollte nicht höher als 10A sein.

Wer hat Links und Tipps?
Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MrMue« (25. März 2005, 21:14)


2

Freitag, 25. März 2005, 21:25

RE: Deprontrainer mit 600er --> BL-2-Mot

warum 2?

3

Freitag, 25. März 2005, 21:45

Hallo Ralph,

hatte vorhin schon versucht Dich zuerreichen. Ging aber keiner ans Fon.

Es sollen 2 Motoren werden, weil ich zwei SBL-Micro-Regler habe, die einzeln diese Leistung nicht bringen könnten. Und der zweite Grund ist, weil ich einfach mal wieder ne 2-Motorige Maschine haben möchte. Sieht irgendwie Klasse aus.

Hast Du noch Ditto-Resourcen?

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

4

Freitag, 25. März 2005, 22:03

ich denke du willst bezahlbare motoren.... :D

dann kann ich ja den eta79% monsterditto jetzt anderweitig weggeben. :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (25. März 2005, 22:22)


Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. März 2005, 23:57

Hallo Carsten,
es muss nicht immer Ditto sein :D :O
manchmal langt auch das hier:

228/9/13W0,5S mit APC E 9x4,5 an 10 Zellen Sanyo2400 ca. 10A bei 8880 UpM

habe zwei davon an meiner Twinstar mit 2 SBL Micros
»Flying Fred« hat folgendes Bild angehängt:
  • 040305ts2.jpg
Doc Brushless

6

Samstag, 26. März 2005, 01:46

Sehr schön.

Das würde sicher auch fürs easy-parkflyern reichen.
Aber woher so Motoren und was entstehen da für Kosten?

Selberbau ist nicht meine Stärke.

Gruß´Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. März 2005, 10:06

Bei gobrushless.com bekommst Du für ca. 36$ + 6$ Versand (ca. 38€) Versand alle (edle Aluteile) Teile :ok: bis auf Wickeldraht. Wenn Du 2 separate Bestellungen draus machst dürftest Du auch keine Probs mit dem Zoll bekommen (Leidvolle Erfahrung 6 Wochen auf Teile gewartet).

Etwas günstigere Alternative www.aircraft-world.com 34,95$ + 2,50 Versand



Alternative: Statoren habe ich reichlich, Statorhalter (Alurohr), passende Kugellager, Draht und Magnete auch. Nur mit der Glocke und der Zeit zum bauen müsste ich mal schauen.

Die Glocken stammen übrigens aus Toshiba CD-Rom., weiß leider nicht mehr welcher Typ.

Nach meinen Messungen sind diese Motoren, bei nur 30g Gewicht und 27mm Ø, den 9 Nut Dittos ebenbürtig.

Bei den fertigen Motoren könnte wohl AXI oder ein Typhoon interessant sein, da würde ich dann aber lieber einen Ditto ggf. 18 Nut nehmen.
»Flying Fred« hat folgendes Bild angehängt:
  • dwschnurrzledde3.jpg
Doc Brushless

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Flying Fred« (26. März 2005, 10:19)


robsi73

RCLine User

Wohnort: Österreich/Wien

Beruf: Nachrichtenelektroniker

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. März 2005, 13:14

Zitat

Original von Flying Fred
Bei gobrushless.com bekommst Du für ca. 36$ + 6$ Versand (ca. 38€) Versand alle (edle Aluteile) Teile :ok: bis auf Wickeldraht. Wenn Du 2 separate Bestellungen draus machst dürftest Du auch keine Probs mit dem Zoll bekommen (Leidvolle Erfahrung 6 Wochen auf Teile gewartet).

Etwas günstigere Alternative www.aircraft-world.com 34,95$ + 2,50 Versand



Alternative: Statoren habe ich reichlich, Statorhalter (Alurohr), passende Kugellager, Draht und Magnete auch. Nur mit der Glocke und der Zeit zum bauen müsste ich mal schauen.

Die Glocken stammen übrigens aus Toshiba CD-Rom., weiß leider nicht mehr welcher Typ.

Nach meinen Messungen sind diese Motoren, bei nur 30g Gewicht und 27mm Ø, den 9 Nut Dittos ebenbürtig.

Bei den fertigen Motoren könnte wohl AXI oder ein Typhoon interessant sein, da würde ich dann aber lieber einen Ditto ggf. 18 Nut nehmen.


Hi Fred!

Astrein, deine Motoren, schaun aus wie gekauft, respekt!!!!!

Und die sind gleich Stark wie die Dittos?!? (Da hab ich schon welche gebaut)

Wie macht ihr das mit dem Stator träger?
Wird das Alurohr nur eingepresst oder eingeklebt?
Woher bekommt ihr den genauen Durchmesser, bzw. gibts da dann auch Kugellager, die da genau reinpassen?!?

lg, Robert
Modelle: Stinger (Pletti), Eigenbau Doppeldecker (Ditto), Microjet (Hacker b 20 18L), Eigenbau Funfighter (Typhoon 15/13),

Redcoke

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. März 2005, 13:19

Hast du schon ein Modell ??

Wenn nein : Bau dir die Bronco- sieht aus Depron sicher vedammt gut aus :ok:

Wissen Sie was ihre Kinder gerade machen?
Nein?


Besser so :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Redcoke« (26. März 2005, 13:20)


Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 27. März 2005, 10:27

Der Statorträger ist ein 8/7mm Alurohr, unten und oben kommt ein 3x7x3mm KL rein. Da ich momentan noch 3x8x4mm KL habe kommt das oben rein statt dem 7er.
Der Stator hat eine knapp 8mm Bohrung, das Alurohr (muss leicht abgeschliffen werden) wird dann mit Loctite benetzt und in den Stator mittel Schraubstock gepresst.
Mit den 8er KL presse ich das Rohr nicht bis zum Anschlag sonder lasse etwas Platz (ca. 2mm) und oben drauf kommt dann das KL. :ok:
»Flying Fred« hat folgendes Bild angehängt:
  • dwschnurrzledde2.jpg
Doc Brushless

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flying Fred« (27. März 2005, 10:31)


robsi73

RCLine User

Wohnort: Österreich/Wien

Beruf: Nachrichtenelektroniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. März 2005, 11:10

Hi!

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Dann werd ich bei zeiten mal einen CDR Motor bauen, Ditto und Colorado hab ich schon.
Wieviel Schub kann man damit ungefähr erreichen?

Meine Flieger haben alle so um die 400g Gewicht, fliege eben meist bei etwas Wind im freien.....

lg.......
Modelle: Stinger (Pletti), Eigenbau Doppeldecker (Ditto), Microjet (Hacker b 20 18L), Eigenbau Funfighter (Typhoon 15/13),

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. März 2005, 09:44

Mit der Wicklung 13W0,5 im Stern verschaltet und einem GWS 9x4,7er Prop ist ca. 550g Schub (10,6V/9,7A/7400UpM) und mit einem GWS 8x4,3 ca. 440g Schub (11V/6,5A/8800UpM) noch im sinnvollen Bereich drin.

Momentan fliege ich, mit diesen Motoren, die Twinstar mit 10 Zellen Sanyo 2400 und APC E 9x7,5 Props, der Strom liegt dann für beiden Motoren und RC bei geschätzten 30A.
Doc Brushless

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flying Fred« (28. März 2005, 13:22)


robsi73

RCLine User

Wohnort: Österreich/Wien

Beruf: Nachrichtenelektroniker

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. März 2005, 09:53

Hi!

Sind die 20 AMP nicht ein bisserl viel für 0,5mm Drahtstärke?!?

Ich hab schon bedenken bei meinen 18 AMP auf einem 0,63mm Draht.... (Hab aber im Stern verschaltet)

genaue Messdaten folgen noch, hab schon wieder keine Taschenlampe, um Drehzahl zu messen........ ;(

lg, Robert
Modelle: Stinger (Pletti), Eigenbau Doppeldecker (Ditto), Microjet (Hacker b 20 18L), Eigenbau Funfighter (Typhoon 15/13),

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

14

Montag, 28. März 2005, 12:19

Habe den Beitrag editiert
Doc Brushless

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flying Fred« (28. März 2005, 13:23)


15

Montag, 28. März 2005, 12:31

ist für mich klar jenseits der belastungsgrenze!==[]

was nützen solche praktisch nicht verwertbaren "kurzwerte"?
und dazu noch standschub- etas !==[]
wenn ich bei so einem motor was von 80% lese...

wozu sich dermaßen in die tasche lügen?
65 echte % mit einem prop sind schon prima, aber das,
da werden nur falsche hoffnungen geweckt.:no:


eigentlich waren wir hier im forumüber dieses stadium hinaus... glaubte ich. ;(

solche phantasiewerte zu posten ist absolut nicht hilfreich. :no:

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

16

Montag, 28. März 2005, 13:15

Gibt bei Ebay eine Depron Bronco
Doc Brushless