DanielS

RCLine User

  • »DanielS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. März 2005, 22:19

Antiebsauslegung für Big excel

Hallo Ihr Motorenfreaks!

Ich habe mir mal überlegt einen Big excel irgendwann zu kaufen (Nähstes Jahr,
zu viele Projekte momentan) der empholene Antrieb ist recht teuer,
Ich möchte aber einen Antrieb sein der Preislich gut ist ( Hübsch Geld muss man sowieso ausgeben....) es soll ähnlich dem emfohlenen Powerantieb gehen
und mit Liposzellen betrieben werden.

Könnt ihr mir mal ein Gesamtkonzept zurechtscheiden:

Antriebb,Prop,Regler, Lipoakku
und den Preis Gesamten Preis sagen?


Gruß,Daniel
†††††HæD¢®@$H€R†††††

2

Sonntag, 27. März 2005, 22:23

RE: Antiebsauslegung für Big excel

gekauft oder gebaut? :D

3

Montag, 28. März 2005, 10:22

Hi,

ich häng mich da mal dran, weil ich auch ein Auge auf den BE geworfen habe.

Als Mindestausstattung wird der Magic-Drive 40-28 (baugleich Hacker B40-10L) vorgeschlagen, den hätte ich noch liegen.

Meint Ihr, dass der Motor für den BE noch ausreichend ist, oder kommt da keine Freude mehr auf? Ich meine der Steigflug kann ja auch ruhig ein paar Sekunden länger dauern.

Gruß,
Joachim

DanielS

RCLine User

  • »DanielS« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Raum Stuttgart

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. März 2005, 10:40

RE: Antiebsauslegung für Big excel

Zitat

Original von Monsterditto
gekauft oder gebaut? :D


Bauen würde ich auch, hauptsache der Flieger geht gut,
und die Bauzeit ist nicht zu lange (Für den Motor).

Ich habe leider keine Drehmaschine, oder dergleichen
†††††HæD¢®@$H€R†††††

5

Montag, 28. März 2005, 11:10

RE: Antiebsauslegung für Big excel

wie groß wäre der amximal mögliche motordurchmesser?

Nemicron

RCLine User

Wohnort: Auerbach/ Bayern

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. März 2005, 08:38

Du planst heute schon, was Du für einen Antrieb in ein Modell baust, welches Du erst nächstes Jahr kaufen willst ???

Ich hab leider nicht soviel Zeit um solange zu planen, oder selber zu bauen, darum hab ich in den Big Excel einen Hacker B50 9L mit 6,7:1 Getriebe und einen Jeti Advanced 75-3p eingebaut und eine 20" x 13" Latte drangeschraubt.
Der Antrieb wird mit 12 Zellen GP2200 betrieben.

Der Gesamtpreis für den Antrieb ist unter 500.-€ incl. Akku

Geht senkrecht bis zur Sichtgrenze und macht einfach nur Spaß.

Sicher geht selberbauen aber auch.


Gruß
Andreas

Blade

RCLine User

Wohnort: Bergisch Gladbach

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. März 2005, 10:11

Hi Daniel,

den Magic Drive 4028 halte ich insgesamt ein wenig zu klein für den Big Excel, klar geht das, aber der Motor muss dann halt an der oberen Leistungsgrenze betrieben werden und ob das auf Dauer so gut ist ??

Wenn das Geld nicht gar so eine Rolle spielt würde ich folgendes nehmen:

Hacker B50 10 S 6,7:1 mit Master 70 Regler und 10 Gp 2200 P+M an einer 17*11 LS. Das macht dann so etwa 55 A damit geht es dann schon richtig ordentlich nach oben und der Flieger wird zudem nicht zu schwer! Preis komplett etwa 370 E!

Wenns preiswerter sein soll: Kontronik Drive Set 502: Fun 500/27 5,2:1 / Smile 45 mit 10 GP 2200 und einer 17*10 . Das sollte so bei ca. 42 A liegen. Geht dann zwar nicht ganz so gut wie der Hacker, aber es reicht immer noch, habe das 502 mal in einem Last down XXL im Einsatz gesehen, das ist schon beeindruckend was da mit nur 10 Zellen rauskommt! Preislich ist dieser Antrieb kaum noch zu schlagen: 285 E!

Noch günstiger würde es dann nur noch mit einem Direktantrieb gehen:

Z.B. Flware Max 650 - F6 mit 10 Zellen und einer 13*7, sollte so kanpp unter 40 A machen, ist natrülich von der Leistung nicht ganz mit den anderen Antrieben zu vergleichen, kostet aber auch nur 179 E im Set mit Regler.

Gruß

Christoph

8

Dienstag, 29. März 2005, 18:51

RE: Antiebsauslegung für Big excel

Hallo Daniel

Ich fliege den Big Excel seit Weihnachten
mit einem Fun500/27 mit 5,2:1 Getriebe ,17X9 Aeronaut
und 12 GP3300 P&M bei ca. 58 A!


Gruß Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (23. Mai 2005, 21:16)


Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. März 2005, 22:21

58A sind nen bischen viel für den 500-27 und senkrecht glaube ich ehrlich gesagt auch nicht so recht. Aber der Drive 502 ist schon nicht schlecht, ich würde aber eher das 6,7:1 Getriebe vor machen und ne größere Latte, für mehr Leistung dann mehr Zellen oder den Fun500-32, die Fun500 stehen den B50s in nichts nach, wenn man dann noch das Geld für einen Jazz80 investiert spart man sich den Empfängerakku...

Wenn der Spaß zu teuer ist geht aber prinzipiell auch jeder LRK 350-25 oder länger, prinzipiell kommt man als untere Grenze auch mit einem AXI2826-xx auf Höhe, ist nicht optimal aber es sollte gehen.

10

Mittwoch, 30. März 2005, 20:10

Beitrag gelöscht

Gruss Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (23. Mai 2005, 21:16)


11

Mittwoch, 30. März 2005, 21:38

gestrichen! :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (30. März 2005, 22:34)


12

Mittwoch, 30. März 2005, 21:48

Auch gestrichen


Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (23. Mai 2005, 21:15)


13

Mittwoch, 30. März 2005, 21:57

auch gestrichen! :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (30. März 2005, 22:34)


14

Mittwoch, 30. März 2005, 22:21

Auch gestrichen


mfg
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (23. Mai 2005, 21:14)


15

Mittwoch, 30. März 2005, 22:30

:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (30. März 2005, 22:35)