Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hobbesun

RCLine User

  • »Hobbesun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankenthal

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. April 2005, 20:25

Abgebrannter HACKER Regler

So sieht ein Hacker Master 48-O-Flight aus (48A Dauer/58A kurzzeitg) wenn man 50A kurzzeitig drüberschickt. Also zumindest ich ich das mal so hinbekommen.



Zu dem ganzen ist noch zu sagen das ich die Antriebseinheit (Plettenberg 220/A3/P4 5:1, 16 Zellen, und 13x11 Prop) schon seit 5 Jahren mit nem 40A Kontronik Regler fleige den ich jetzt wegen eines Wackelkontaktes zu Kontronik geschickt hab.
Ich dachte eigentlich das der größere Hacker das auhalten sollte. Hat aber nur 2 1/2 Flüge gehalten. Ich werd das ganze mal an Hacker schicken was die meinen.

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. April 2005, 12:48

Sorry, das waren 300, aber keine 50 Ampere. So sieht ein Steller aus den man Verpolt an einem Dicken akku. grossartig anders kann ich mir nicht erklaeren das ALLE Fets abgeraucht sind und dabei Irrsinnige Hitze erzeugt haben.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

Hobbesun

RCLine User

  • »Hobbesun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankenthal

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. April 2005, 15:09

Wieso hats dann der Kontronik Regler für 40 Ampere mühelos weggesteckt ohne warm zu werden?!!

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. April 2005, 17:04

weil du den Richtig herum angeschlossen hast? ;)
Ne mal im ernst, sowas darf nicht passieren, es sei denn dein Motor hat alle Phase komplett kurzgeschlossen, oder du hast den Regler falsch herum an den Akku gehaengt.
Ich meine dass meine Testregler ab und an mal Fets verlieren wenn sie net anlaufen wollen - das is ok, aber sowas?
Schick Ihn ein und hoer dir an was man dazu sagt.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

5

Montag, 4. April 2005, 17:57

leider sieht man in diesem zustand nicht mehr, wies angefangen hat- irgendwas auf den platinen scheint wie ein brandbeschleuniger zu wirken.
ich habe bei einem 18A auch mal zugeguckt (auf dem teststand) wie EIN fet zu glimmen anfing.
frag mich aber keiner, warum???
elektrostatisch zerschossen oder so, akku verkehrt rum darn geht bei mir nicht, wegen der stecker....
jedenfalls akku sofort abgerissen
fasziniert hab ich beim glimmen zugeguckt, nach ca. 1 sec wars ne kleine flamme.
dann hab ich aber doch heftig gepustet.

der regler war dann noch zuretten.
was in der luft gewesen wäre......

hat noch jemand ähnliche erfahrungen?

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. April 2005, 23:28

Zitat

Original von Dicker
Sorry, das waren 300, aber keine 50 Ampere. So sieht ein Steller aus den man Verpolt an einem Dicken akku. grossartig anders kann ich mir nicht erklaeren das ALLE Fets abgeraucht sind und dabei Irrsinnige Hitze erzeugt haben.

Gruss Julian


Nein, der war nicht falsch angeschlossen :w
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. April 2005, 08:40

Ich glaub Ihm das sogar Tom, das is halt der einzige Fall bei dem ich mal ein solches "Brandbild" vorher gesehen habe.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

8

Dienstag, 5. April 2005, 09:08

das könnte ein kaskaden- bzw. lawineneffekt sein!

erst gibt bei der maximalbelastung nur ein fet auf, dann sind die anderen mehr be(über)lastet. der 2. bricht weg und dann gehts naturgemäß immer schneller...weil sich ja der strom auf immer weniger halbleiter verteilt.
der letzte wird regelrecht explodieren...

wenn man nicht danebensteht, kann man es nicht verhindern.

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. April 2005, 11:40

Zitat

Original von Dicker
der einzige Fall bei dem ich mal ein solches "Brandbild" vorher gesehen habe.

Gruss Julian


Dann must du mal in meine Restekiste schauen :D
Gruß Frank

Hobbesun

RCLine User

  • »Hobbesun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankenthal

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. April 2005, 15:11

Zitat

Original von Dicker
Sorry, das waren 300, aber keine 50 Ampere. So sieht ein Steller aus den man Verpolt an einem Dicken akku. grossartig anders kann ich mir nicht erklaeren das ALLE Fets abgeraucht sind und dabei Irrsinnige Hitze erzeugt haben.

Gruss Julian


Der Motor zog nicht mal 50A also das hätte der Regler wegstecken müssen. und verpolt war er sicher auch nicht da das ja am Boden dann schon passiert wäre aber es ist ja während dem Flug passiert.

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 6. April 2005, 12:46

Kannst du mal den Wackelkontakt (bzw. die Folgen desselben) vom Kontronik Regler näher besschreiben? Vielleicht liegt doch ein Schaden am Motor vor und der Regler ist nur in Folge dessen gestorben?
Ich könnte mir vorstellen, dass beim alten Regler nur eine Sicherheitsfunktion gegriffen hat.

Hobbesun

RCLine User

  • »Hobbesun« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frankenthal

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. April 2005, 14:58

Zitat

Original von Snoopy
Kannst du mal den Wackelkontakt (bzw. die Folgen desselben) vom Kontronik Regler näher besschreiben?


Wenn man an den Kabeln vom Regler gewackelt hat, hat er gepiepst also war dann betriebsbereit. wenn man die kabel wieder losgelassen hat ging der regler nicht mehr. DAs konnte man dann aber beliebig oft wiederholen. kabel hochgebogen-geht, Kabel losgelassen-geht nicht, usw. Den Regler hab ich mal an dem andern Motor ausprobiert,war dann das gleiche Problem.

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. April 2005, 08:32

Ok, das hat natürlich nichts mit dem Motor zu tun.

RolandKuhn

RCLine Neu User

Wohnort: Urbach

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. April 2005, 20:54

RE: Abgebrannter HACKER Regler

Hallo zusammen, mir ist gestern gleiches mit diesem Regler passiert. Meiner ist in der Luft beim 30. Flug (insgesamt, nicht gestern!) abgeraucht. Der Regler hängt an 30 Zellen und steuert einen Torcmann 430 mit 30 Windungen. Strom so ca. 45 Ampere. Interessant: Diese Kombination hat insgesamt 20 Schlepps (Schleppmaschine)ohne Probleme hinter sich gebracht. Gestern sind wir beim letzten Flug jedoch nicht konstant mit Vollgas wie sonst beim Schleppen geflogen, sondern mit Halbgas bzw. Dreiviertelgas. Vielleicht hat das der Regler nicht vertragen. Bei Hacker hab ich schon angefragt, den Motor (der sieht noch sehr gut aus) schicke ich zur Vorsicht mal an torcman zum Durchmessen. Sind übrigens nette Leute bei torcman. Auf die Antwort von Hacker (Garantie ?) warte ich noch.