Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Silberkorn

RCLine User

  • »Silberkorn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 31. Mai 2005, 13:52

Wieso kann man CD-R und Ditto Motoren nicht verwenden wie sie sind?

Entschuldigt die naive Frage eines unbedarften, aber mich interessiert es halt.
Warum kann man CD-R und Ditto Motoren o.a. nicht verwenden wie sie sind.
Was ist der technische Hintergrunbd warum man sie umwickelt und andere Magneten nimmt?

Alex
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 31. Mai 2005, 14:16

RE: Wieso kann man CD-R und Ditto Motoren nicht verwenden wie sie sind?

Die Wicklung und die Magnete sind für unsere Leistungen ungeeignet. Wenn du dir schon mal einen orig. Motor angeschaut hast, dann ist dir bestimmt aufgefallen, dass der orig. Draht sehr dünn ist und sehr viele Windungen drauf sind, dies ist nichts für unsere Zwecke.
Die orig Magnete kann mann bis zu einem bestimmten Punkt auch nutzen, jedoch sind diese auch für höhere Leistungen ungeeignet (zu schwack). Mann merkt dies einerseits an dem Wirkungsgrad und andererseits daran, dass der Motor bei höheren Leistungen aus dem Tritt kommt. (Beim Gas geben, bleibt der irgend wann stehen und es kreischt nur noch)

Hoffe dir geholfen zu haben. :ok:

Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

3

Dienstag, 31. Mai 2005, 15:28

RE: Wieso kann man CD-R und Ditto Motoren nicht verwenden wie sie sind?

wenn die leistung und die drehzahl , für die sie ausgelegt sind für deine anforderungen reichen, dann kannst du sie auch verwenden, wie sie sind.

schließlich ist ein trabant auch mit 26ps gefahren. :evil:

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 31. Mai 2005, 15:56

Wer lieber friemelt als wickelt kann auch die Orginalwicklungen parallel verschalten wenn der Motor halbwegs ordentlich bewickelt ist, dann im Dreieck, so kommt man in den Bereich der Modellbauüblichen Drehzahlen, ist aber wie Ralph schon sagte dann eher nen Trabbi als nen Porsche ;)
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (31. Mai 2005, 15:57)


markimb

RCLine User

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 31. Mai 2005, 16:02

RE: Wieso kann man CD-R und Ditto Motoren nicht verwenden wie sie sind?

F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

Silberkorn

RCLine User

  • »Silberkorn« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Mai 2005, 16:03

Danke, jetzt seh ich klarer.

Die Dinger sind also für weniger Drhzahl und weniger Drehmoment gewickelt?

Richtig?
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 31. Mai 2005, 17:31

Selten das das vorkommt, genau das richtige Verhälltnis da wir die Spannung ja vorgeben:

Zitat

Die Dinger sind also für weniger Drhzahl und weniger Drehmoment gewickelt?

Genau beides ist beim orginal Trabi weniger.
Gruß Holle