1

Donnerstag, 2. Juni 2005, 16:39

BEC und Empfängerakku??

Hallo!

ich muss jetzt mal eine blöde Frage stellen:

Ich habe einen Brushlessregler, den ich mit 24 Zellen betreibe. Ab 16 hat er kein BEC mehr. Wenn ich nun 5V= auf meinem Empfänger lege, kann dann der Regler kaputt gehen, wenn nun 5V vom Empfänger auf den Regler gehen (über den Servostecker vom Regler)???

Ich hoffe dass es keine sooo dumme Frage ist um sie zu beantworten ;)

Danke schoneimal!
viele Grüße
Manuel

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juni 2005, 17:11

RE: BEC und Empfängerakku??

Die Frage ist nicht doof,

der Regler, bzw. die BEC kann kaputtgehen, wenn du das machts. Wenn deine ext. 5V auch nur etwas geringer sind als die BEC 5V,übernimmt dann die Regler-BEC den gesamten Stromfluss und wird vermutlich den Hitzetod sterben.

Vermeiden kannst du das, indem du einfach die Plus-Leitung (i.d.R. Rot) zum Empfänger trennst.

Gruss, Rene

3

Donnerstag, 2. Juni 2005, 18:44

Hallo Rene,

vielen Dank für deine Antwort! Habe das rote abgeklemmt und den Empfänger separat versorgt.

Leider bringe ich meinen Motor jedoch nicht zum Laufen. Die Servos gehen alle.
ich habe einen 40-32 Controller von MGM und den AXI 4130/16.

Angeschlossen am Regler habe ich 24 Zellen. Schalte ich den Regler ein, wartet er kurz und piepst dann die ganze Zeit (also der Motor). Vertausche ich 2 Phasen, ist es das Selbe.

In der Anleitung steht etwas von:
-falsche Ausschlagsrichtung
-zu wenig Ausschlag am Sender
-Ausschlag über 0,5 und 2,5 ms gewählt
-Steller eingeschaltet, Sender aus.

letzteres kann ich ausschließen! Aber was ist mit den anderen Sachen gemeint???

Nach Anschalten des Stellers piepst das teil nur ;(

Kann mir bitte jemand helfen??? :shy:
viele Grüße
Manuel

Gewurtz

RCLine User

Wohnort: D-34560 Fritzlar Danziger Straße 9

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Juni 2005, 19:18

der 4032 hat einen Optokoppler und kein BEC, sollte mich auch wundern bei 24 Zellen. Wenn du ihm jetzt noch das rote Kabel klaust kann er nicht funktionieren.
Gruß Gerhard

Hasta la victoria siempre (Che)

HP des MFV-Colibri-Fritzlar

5

Donnerstag, 2. Juni 2005, 22:00

achsooo, in der mitgelieferten Gebrauchsanleitung stand es jedenfalls auch (was ich nun im Nachhinein gelesen habe, hab ich wohl die erstenmale übersehen)
Heisst das nun, dass ich doch keinen Empfängerakku brauche oder muss der doch vorhanden sein? Also 5V auf den Regler und das rote Kabel am regler lassen? :shy:
viele Grüße
Manuel

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Juni 2005, 23:44

Man, du hast mich ja ganz schön aufs Glatteis geführt,
also mit Optokoppler brauchst du zwingend einen Empfängerakku und die rote Plusleitung. Woher hattest denn du die Info, dass bei diesem Regler eine BEC vorhanden ist und diese nur bis 16V geht? (Was im übrigen eine recht pauschale Angabe ist und in der Regel ganz schön hoch gegriffen ist)
Kenne übrigens diesen Regler nicht, bitte deswegen die falsch gelegte Färte zu entschuldigen.

Gruss, Rene

7

Freitag, 3. Juni 2005, 00:46

Hallo Rene,

du brauchst dich doch nicht zu entschuldigen! ==[] Wenn dann ja wohl ich, weil ich falsche Angaben gemacht habe :evil:
Aber in der mitgelieferten Gebrauchsanweisung steht klar und deutlich dass der Steller BEC hat und diese bis 12 Zellen gehen (hatte zwar 16 geschrieben aber ist eigentlich egal, da BEC dann bei mir eh nicht gehen würde) Es sind sogar noch 3 weitere Punkte über des Reglers BEC dabei und Eine Tabelle für die BEC Belastbarkeit. ganz unten habe ich nun auch das mit dem roten Kabel entdeckt (durchtrennen). Das Kabel ist jedoch schnell wieder zusammengelötet ;)

Langsam wird mir jedoch klar, dass es eine allgemeine Anleitung aller Regler sein wird und nicht die speziell von meinem. Nuja, manche Leute schimpfen ja auch über MGM, ich bin noch am Erfahrungen sammeln :evil:

Wo wir gerade dabei sind, was heisst dann eigenlich Opto? (was macht der?)

ps. danke für eure Antworten! :) liber klappts beim 3ten mal richtig anstatt beim 1ten mal nicht und dann nie wieder! (und damit meine ich nicht Sex) :nuts:
viele Grüße
Manuel

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Juni 2005, 12:25

Hallo Manuel,

Zitat

Leider bringe ich meinen Motor jedoch nicht zum Laufen. Die Servos gehen alle.


Zitat

Angeschlossen am Regler habe ich 24 Zellen. Schalte ich den Regler ein, wartet er kurz und piepst dann die ganze Zeit (also der Motor).


Also das ist ja schon komisch. Wenn alle Servos gehen und der Regler piepst dann wird ja beides mit strom versorgt. BEC hin oder her.
So gesehen können Eure Tipps nicht stimmen. Oder teusche ich mich da?
Probier es einmal auf einem anderen Empfängerausgang oder schliesse parallel zum Regler ein Servo an.

Gruss Bruno

9

Freitag, 3. Juni 2005, 12:45

Kann mir nur vorstellen, daß das BEC automatisch ab 16 Zellen abschaltet. Dann ist im Fall ohne Versorgung vom Empfänger der Teil Impulserkennung - Optokoppleransteureung stromlos und der Leistungsteil (der ja von den 24 Zellen versorgt wird) hat keine Impulsinformation und piepst. Also rotes Kabel wieder anschließen.
Bezüglich BEC und Zusatzakku: habe das jahrelang mit Bürstenreglern so praktiziert ohne Probleme. Die üblichen NiCd - Empfängerakkus mit 450 - 700 mAh hatten soviel Innenwiderstand, daß sie bei 20 mA Ladestrom sofort auf über 5 V waren. Mit größeren Hochstromzellen würde ich das aber nicht machen. Ferner besteht die Gefahr, daß bei defekten Einzelzellen das BEC doch überlastet wird.

10

Freitag, 3. Juni 2005, 14:26

Zitat

Original von B. Eberle
Hallo Manuel,

Zitat

Leider bringe ich meinen Motor jedoch nicht zum Laufen. Die Servos gehen alle.


Zitat

Angeschlossen am Regler habe ich 24 Zellen. Schalte ich den Regler ein, wartet er kurz und piepst dann die ganze Zeit (also der Motor).


Also das ist ja schon komisch. Wenn alle Servos gehen und der Regler piepst dann wird ja beides mit strom versorgt. BEC hin oder her.
So gesehen können Eure Tipps nicht stimmen. Oder teusche ich mich da?
Probier es einmal auf einem anderen Empfängerausgang oder schliesse parallel zum Regler ein Servo an.

Gruss Bruno


Hallo Bruno,

ja, das ist schon richtig wie ich es geschrieben habe, da nun Regler den Hauptakku hatte und Empfänger seinen eigenen . Nur hat der Regler mit dem Empfänger nicht kommuniziert, was jedoch an dem roten Kabel liegen mag. Werde es jetzt anlöten, wodurch dann eigentlich alles funktionieren müsste!
Hatte ich keinen Akku am empfänger gingen auch keine Servos. Nur wollte ich nicht einen Akku an den Empfänger legen, nicht dass der Regler kaputt geht.

@Wolfgang

ich dachte auch dass das BEC automatisch abschaltet aber war mir nicht sicher was dann mit dem roten Kabel ist. Ahnscheinend hat ja der Regler nur Opto., nur die Betriebsanleitung ist für alle Modelle dieser Firma.
viele Grüße
Manuel

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. Juni 2005, 15:12

Hallo Manuel,

Zitat

Nur hat der Regler mit dem Empfänger nicht kommuniziert


Ach so, jetzt ist es klar.

Zitat

Ahnscheinend hat ja der Regler nur Opto., nur die Betriebsanleitung ist für alle Modelle dieser Firma.


Ja, dann scheint es schon so zu sein. wenn das rote Kabel dann fehlt, hat je nach Schaltungsauslegung die LED im Optokoppler keinen Strom.

Viele Grüsse

Bruno

12

Freitag, 3. Juni 2005, 16:25

also, ich habe das rote Kabel wieder zusammengelötet und alles probiert. Funktioniert alles einwandfrei!!! :)

vielen Dank für eure Hilfe!

"RC-Line, da werden Sie geholfen"!! 8)
viele Grüße
Manuel