Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:29

Neuer Antriebsrechner - Freeware - Privatprojekt!

Hallo Leute,

ich habe den Motorrechner (Excel-Sheet) von Helmut Schenk etwas ausgebaut und daraus mit Unterstützung von Helmut einen Antriebsrechner gebastelt. Kurzbeschreibung:

Der Antriebsrechner ermittelt aus wenigen Messdaten näherungsweise die Kenndaten und Kennlinien eines DC-Motors
und berechnet den Arbeitspunkt für die ausgewählte Luftschraube.

Motormessdaten und Luftschraubendaten sind in Form von erweiterbaren Listen enthalten. Man wählt in einem Drop-Down-Menü einen Motor, in einem zweiten eine Luftschraube und erhält in Diagramm- und Zahlenform u. a. die Motorstromaufnahme (bei der vorgegebenen Spannung), Propellerdrehzahl, Standschub, Wirkungsgrad etc.

Das Blatt sollte sich also gut eignen, um die Eignung eines E-Antriebs für einen bestimmten Zweck zu beurteilen und die Luftschraubenanpassung zu optimieren.

Bevor das Teil allgemein zum Download verfügbar gemacht wird, möchte ich noch einen Betatest durchführen und suche einige Interessenten, die Motormessungen (Spannung, Strom, Drehzahl) durchführen können und bereit sind, das Blatt auszuprobieren und mir ihre Kritik zukommen zu lassen. Eine richtige Bedienungsanleitung habe ich noch nicht fertig, es ist deshalb wohl etwas Erfahrung erforderlich.

Wer Interesse hat, sende mir bitte eine PM oder Mail.
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gerd« (7. Juli 2005, 13:01)


kb-modell

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

Beruf: Energiegeräteelektroniker, RF-Techniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2005, 07:28

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Hallo, Christian.
Habe einige Messungen mit AXI Motoren, sowie mit den klassischen 300 -600er Motörchen gemacht. Falls da was mit auf der Liste steht.....

3

Montag, 4. Juli 2005, 09:17

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Hallo Bernd,

die passen natürlich prima mit in die Motorenliste. Ich habe mich für die Propellerdaten ohnehin schon auf deiner Website bedient. Hat sehr geholfen!

Bitte schick mir eine PN mit deiner Mailadresse, wenn du die Betaversion ansehen möchtest.
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. Juli 2005, 11:19

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Hallo Helmut & Christian,
Supersache, die Ihr da gemacht habt !!!

Hier eine erste kleine Rückmeldung:

Bugs:
Auf meinem Excel 2002 zeigt das Menü im Sheet "Antriebsrechner" nicht alle Motoren an. Grund dafür ist vermutlich ein falscher Wert in Control->"Drop down lines" dort steht "95"- sollte vermutlich "75" sein. Mit 75 funktionierts.

Formulierung:
"Optimalpunkt" ist das eine gute Formulierung ? Wäre "Grenzpunkt" nicht treffender ?

M$ Alternative:
Wäre eine schöne Sache, wenn die Berechnung auch mit Openoffice laufen würde. Das würden unseren Mac und Linux Freunden Freude machen und falls jemand Excel ehrlich erwerben müsste, könnte er stattdessen einen Motor, Regler oder einen Haufen Props kaufen, anstatt die Monopolisten noch reicher zu machen :evil:

Weitere Propdaten:
http://www.powerditto.de/n100W.html
... der Verfasser ist sehr bekannt in diesem Forum :ok:

Viele Grüsse,
Wolfgang

5

Montag, 4. Juli 2005, 12:02

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Zitat

Original von wkorosec
Auf meinem Excel 2002 zeigt das Menü im Sheet "Antriebsrechner" nicht alle Motoren an. Grund dafür ist vermutlich ein falscher Wert in Control->"Drop down lines" dort steht "95"- sollte vermutlich "75" sein. Mit 75 funktionierts.


Wo ist das Control? Kannst du mir die geänderte Datei mal zusenden? Ich habe das Sheet unter Excel 2001 für Mac gemacht. Da gibt es dergleichen anscheinend gar nicht. Motoren und Props werden in einem Listenformat verwaltet, das unter Windows nicht verfügbar ist. Die Menüs werden bei Erweiterung der Listen automatisch angepasst und scrollen automatisch, wenn man mit dem Cursor an den Rand kommt.

Zitat


Formulierung:
"Optimalpunkt" ist das eine gute Formulierung ? Wäre "Grenzpunkt" nicht treffender ?


Mal sehen, was Helmut dazu meint.

Zitat


M$ Alternative:
Wäre eine schöne Sache, wenn die Berechnung auch mit Openoffice laufen würde. Das würden unseren Mac und Linux Freunden Freude machen und falls jemand Excel ehrlich erwerben müsste, könnte er stattdessen einen Motor, Regler oder einen Haufen Props kaufen, anstatt die Monopolisten noch reicher zu machen :evil:


Den Mac-Anwendern wohl weniger, da gibt es ein gutes MS Office-Paket, aber noch kein vergleichbares OpenOffice. Falls jemand OpenOffice gut beherrscht und die Anpassung übernehmen möchte, stelle ich gern alle Infos zur Verfügung.
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. Juli 2005, 13:11

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Zitat

Original von wkorosec
Weitere Propdaten:
http://www.powerditto.de/n100W.html
... der Verfasser ist sehr bekannt in diesem Forum :ok:

... nur der Form halber, die n100 Werte stammen von hier:
http://www.aero-naut.net/101.0.html

... noch mehr - APC's sind hier unter "Prop's":
http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm

... zum Dropdown und der Scrollleiste!
Leider kann man nicht auf allen Seiten die Steuerlemente editieren - ist wohl gesperrt!


... habe dieses wichtige Helferlein von Helmut und Christian mal oben festgepinnt!
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gerd« (4. Juli 2005, 13:18)


Rumpelstielzchen

RCLine User

Wohnort: Hessen, nahe Giessen bzw. Wetzlar, ca. 70-80 km von Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. Juli 2005, 13:43

Na dann kann der Herr Holger Lambertus sicherlich 2000 Messwerte zu Schnurzz und Co. beisteuern :)

Für open Office, das wäre echt super, hab kein Excel drauf und da ich mir das bestimmt net kaufe würde ich mich quasi dazu gezwungen fühlen das illegal runterzuladen, also bringt mich nicht in die Versuchung, die 10000te dieser Straftaten zu begehen ;)
Gruß
Fabian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rumpelstielzchen« (4. Juli 2005, 14:17)


wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. Juli 2005, 13:57

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Zitat

Original von gerd
... zum Dropdown und der Scrollleiste!
Leider kann man nicht auf allen Seiten die Steuerlemente editieren - ist wohl gesperrt!


man muss das Sheet vorher entsperren. Der eigentliche Grund für das Problem ist offenbar eine falsche Bereichsangabe ...

@Rumpelstielzchen: schick' uns im Fall der Fälle eine Postkarte aus Guantanamo ...

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Juli 2005, 14:25

... aaahhh - danke! ich dachte das wäre Passwort geschützt :dumm:

Habe alle Drop-down Steuerelemente auf 25 Zeil gesetzt und funtioniert weinwandfrei. Ist so für mich übersichtlicher ...

Wichtig ist anscheined nur, dass die Zeilangabe KLEINER ist als die Tabellenlänge, sonst ist's Essig! ... Mikysoft like - halt! 8)
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Juli 2005, 14:26

Hallo Wolfgang, Christian,

Zitat

Zitat:

Formulierung:
"Optimalpunkt" ist das eine gute Formulierung ? Wäre "Grenzpunkt" nicht treffender ?

Mal sehen, was Helmut dazu meint.


Ja !
Ich hab´ diese Bezeichnung vor einigen Jahren mal geboren und dann in meinen Scripts immer wieder verwendet (deshalb hat es auch Christian übernommen), aber glücklich war ich nie damit.
Es ist zwar das Optimum hinsichtlich "leistungsbewusst" und "wirkungsgradbewusst", aber "Grenzpunkt" finde ich auch treffender.
Ich werde das auch bei Gelegenheit in meinen Scripts ändern.

Danke für den Vorschlag.

Grüße,
Helmut

11

Montag, 4. Juli 2005, 14:35

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Ihr könnt den Blattschutz ohne Weiteres aufheben (unter Extras -> Schutz), die Sperre soll nur vor versehentlichen Änderungen schützen; es ist kein Passwort drauf.

Bei Excel auf dem Mac gibt es keine solche Bereichsangabe, sondern ein spezielles Listenformat mit einigen Automatismen, sodass die Macke dort nicht auftritt.

Probiert doch bitte mal folgende Lösung:

Blattschutz aufheben, Formatierung des Drop-Down-Menüs aufrufen (müsste sein: rechte Maustaste -> Steuerelement formatieren). Dann müsste ein Dialog erscheinen; dort unter "Steuerung" als Listenbereich einfach nur "Motorenliste" und als Ausgabeverknüpfung "indmot" angeben. (So auf dem Mac, ich hoffe, dass es unter Windows entsprechend ausschaut.)

Dito mit den drei Drop-Down-Menüs für das Vergleichsblatt, die Ausgabeverknüpfung heißen dort "indmot1", "indmot2" und "indmot3" (alle ohne Anführungsstriche eingeben). Für die Props heißt der Listenbereich "Propellerliste" und die Ausgabeverknüpfung "indprop".
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Juli 2005, 14:58

RE: Neuer Antriebsrechner - Betatester gesucht

Zitat

Original von CrashTester
Blattschutz aufheben, Formatierung des Drop-Down-Menüs aufrufen (müsste sein: rechte Maustaste -> Steuerelement formatieren). Dann müsste ein Dialog erscheinen; dort unter "Steuerung" als Listenbereich einfach nur "Motorenliste" und als Ausgabeverknüpfung "indmot" angeben. (So auf dem Mac, ich hoffe, dass es unter Windows entsprechend ausschaut.)


OK, das funktioniert auf meiner Kiste (XP, Excel 2002)

Hab' gerade gesehen, dass dieses Problem auch bei anderen Menüs auftriitt (z.B. Propellerauswahl und sich mit dem beschriebenen Trick lösen lässt).

Anmerkung: Drop down lines box -. This entry determines how many items will be displayed before it is necessary to use a scroll bar to view the other items.


Gruss,
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkorosec« (4. Juli 2005, 15:17)


hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Juli 2005, 22:51

@ Christian
hab dir ne Mail geschickt.

Ich hab auch schon öfters versucht, die vorhandenen Excelsheets umzustricken, die Eierlegende Wollmilchsau will aber nicht dabei rauskommen.
Den Torqman Konfigurator (welche Windung?) passe ich im Moment so lange an, bis die Eingabewerte mit dem vorhandenen Ergebnis übereinstimmen. Das ganze wird dann noch mit Helmuts & Ralphs modifiziertem Motorrechnerrechner verifiziert.
Wenn ich anschließend noch glücklicher werden will, geb ich die Werte noch im Standschubrechner ein.

Hermann

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. Juli 2005, 16:01

Hi,
der Antriebsrechner ist jetzt online:

http://www.elektromodellflug.de/datenbank.htm

Wir haben vor, die Datenbank durch eigene Messungen und natürlich von Zuspielern stetig wachsen zu lassen, so dass man allmählich eine wertvolle Motoren-/ Propdatenbank erhält!

Der Vorteil ist hier, dass man den ausgesuchten Motor direkt am Prop probieren kann und die Auswirkungen - teilw. mit Schub - sofort grafisch als auch tabellarisch sieht.

U. a. ist die Datebank heute mit den neuen AXI-Daten von mir vervollständigt: 2212/12 /26 - 2826/6/8 /10

:ok: Ich möchte an dieser Stelle meinen herzlichen Dank allen Beteiligten aussprechen die eine tolle Freeware-Plattform geschaffen haben um es "uns" - den USERN - zu ermöglichen, Motoren-Prop-Akku's direkt rechnen und untereinander vergleichen zu können! :ok:

... für Anregungen und/oder Kritik haben wir diese Plattform eingerichtet ...

Viel Erfolg ...

Ganz vergessen:
Da jetzt die Hochburg der Urlaubszeit ist, kann es zu Verzögerungen kommen. Das sollte sich aber ab August wieder normalisiert haben ... :O
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gerd« (6. Juli 2005, 16:15)


Aschi

RCLine User

Wohnort: D-86850 Fischach

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Juli 2005, 17:30

Hallo Miteiander,
nachdem der Motorrechner von Helmut&Ralph mein Lieblingsspielzeug ist
finde ich das eine super Idee es nun mit den LS- Werten zu vervollständigen.
Ich habs mir gerade mal heruntergeladen und muss mich dann zum spielen zurückziehen. :) :)

Aus meiner Datenbank wierd ich dann auch noch einiges beisteuern , ich hab da einige LMT Daten.

Grüsse
Thomas

PS, da habt ihr aber noch so einiges zu erklären, wie sagte Ralph, das ding ist nicht DAU-geeignet :) :)

gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Juli 2005, 18:30

Zitat

PS, da habt ihr aber noch so einiges zu erklären, wie sagte Ralph, das ding ist nicht DAU-geeignet

... brauchen wir nicht, denn unseriöse Daten werden ausgewiesen!

... eines wird nicht abgefangen: einen 10V vermessenen Motor mit 1V rechnen
... keim Kommentar für derartiges ... ( :D ) :O

Auch plädiere ich dazu den Spannungsbereich einzugrenzen.#
Sinn macht es z.B +/- 30% vom gemessenen U-Wert - nicht höher!
-> zusätzlich ein Häckchen setzten: keine Grenzen!
... dann sind Tür und Tor geöffnet.

Das Excelprog. ersetzt nicht professionelle Programme, es dient zur Sammlung vor Motor-Propdaten mit der Möglichkeit im vermessenen Leistungsbereich zu experimentieren!
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Juli 2005, 21:02

Zitat

Das Excelprog. ersetzt nicht professionelle Programme, es dient zur Sammlung vor Motor-Propdaten mit der Möglichkeit im vermessenen Leistungsbereich zu experimentieren!

Und das extrem gut :ok:
Endlich einmal eine Sache die auch Praxistauglich ist, womit man die Abstimmung/Abstimmbarkeit eines Motors prüfen kann, denn ein alleiniger guter Motoreta macht lange keinen guten Antrieb zu einer bestimmten Anforderung, und genau das kann das Tool nun, ERSTKLASSIGE SACHE DAS :ok: :ok: :ok:



(nun noch ein Bewertungssystem für die mechanische Beschaffenheit, Lebensdauer, Optik, etc..... :tongue: *duckundversteck* :D )
Gruß Holle

18

Mittwoch, 6. Juli 2005, 21:19

Zitat

Original von Holger_Lambertus
(nun noch ein Bewertungssystem für die mechanische Beschaffenheit, Lebensdauer, Optik, etc..... :tongue: *duckundversteck* :D )


Hi Holle,

es ist ja nur ein offenes Excel-Sheet (kein Passwort gesetzt), das kann sich jeder umbasteln und ergänzen wie er möchte. Natürlich kann auch jeder Wünsche nennen für die nächsten Versionen. Mich freut jedenfalls, dass es dir als einem ausgewiesenen Praktiker zusagt.

Was die DAUs betrifft, bin ich nicht besorgt. Meistens sind die sowieso schlauer, als man unterstellt. Das Sheet ist auch etwas robuster als der Motorrechner, auf den Ralph sich bezogen hat.

Danke an die Beta-Tester für die hilfreiche Kritik!
Grüße
Christian
www.drivecalc.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CrashTester« (6. Juli 2005, 23:21)


gerd

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein (RZ)

Beruf: Techn. Beamter

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 7. Juli 2005, 06:40

*** es ist soweit ***

Die erste Final V1 des Antriebsrechners ist online!
Die Daten aus Holgers Sammlung ist auch mit eingeflossen!


Stand: 07.07.05

... viel Spaß beim Experimentieren ...

Ganz vergessen:
Da jetzt die Hochburg der Urlaubszeit ist, kann es zu Verzögerungen kommen. Das sollte sich aber ab August wieder normalisiert haben ...
Gruß Gerd

Watt ihr Volt:
www.elektromodellflug.de / FMC-Lübeck
(DriveCalc 3.3, Ladegerätetest, LiPo-Lastdiagramme und vieles mehr..)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gerd« (7. Juli 2005, 07:40)


Kebmo

RCLine User

Wohnort: bei Verden

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 7. Juli 2005, 08:54

Hallo,

ein interessantes Tool! :ok:

Ich habe auch so einiges an Antrieben zuhause vermessen. Wie soll denn mit Antriebswerten umgegangen werden, die z.B. von zwei verschiedenen Usern kommen und durch Meßungenauigkeiten nicht auf einen Nenner zu bringen sind?!
Oder nehmt ihr nur Antriebsdaten auf, die durch Messungen an richtigen "Prüfständen" zustande gekommen sind?

Gruß
Heiko
[SIZE="2"]www.stromflug.de[/SIZE] | [SIZE="1"]neu: Praxistest EP Product 2820-1000[/SIZE]