1

Montag, 18. Juli 2005, 23:15

Welcher E-Antrieb für Depron-ULTIMATE ?

Hallo zusammen,

da ich erst vor kurzem das Thema Depron-Flieger für mich entdeckt habe, fehlt mir noch die entsprechende Erfahrung im Auswählen des richtigen Antriebes.
Derzeit ist eine ULTIMATE mit 69cm Spannweite in Arbeit. Den Bauplan habe ich im Internet gefunden - ist von Ralf Herholz. Leider kann ich ihn per Mail nicht erreichen (Mail kommt zurück - Adresse zu alt?). Die Teile sind von geschnitten, der Rumpf schon so gut wie fertig.

Da dies der erste Versuch in Sachen Depron ist, wollte ich nicht gleich viel Geld für einen Brushless mit Regler, Lipo´s und neuem Ladegerät ausgeben und erst mal einen konventionellen Antrieb einsetzen.

Was würdet ihr mir da empfehen? Ist der Antrieb der Ikarus ShockFlyer-Serie o.k.? Gibt es den überhaupt einzeln, oder sollte ich mir den Antrieb besser selbst zusammenstellen? Im Plan steht "280BB oder Mini-LRK", aber nix über den Prop und Akkuspannung etc. Was empehlt ihr mir?

Danke für eure Hilfe!
Gruß
Geronimo

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

2

Montag, 18. Juli 2005, 23:24

hmm...man könnte ja mal die Forumssuche verwenden.....:shy:

ICH würde erstmal fertig bauen(also alles bis auf den Motor) und dann den kompletten Flieger wiegen...danach kann man dann entscheiden ob man einen auf "leicht" oder "schwer und nen dicken Motor" machen will.....so mach ichs zumindest .......


BTW: Mini LRK und 280bb sind veraltet....suche mal nach "Micro6" oder "typhoon"......das passt eigentlich immer recht gut...:ok:




EDIT:


Sehe gerade...du wilslt keine Lipos/BL ........


der Mini LRK is auch ein BL,fällt daher mal weg...

ja,bleibt noch der 280bb...der wird mit nem 5:1 Getriebe und nem Löffel von 9x4,7 bis 11x4,7 geflogen,...als Energiespender kommen 8-10 Kan 350/650 zum einsatz....je nach Ladde...


oder eben ein 6:1 Getriebe und 11x4,7er Ladde mit 8 250er Nicd`s......
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dennis« (18. Juli 2005, 23:30)


3

Dienstag, 19. Juli 2005, 13:31

RE: Welcher E-Antrieb für Depron-ULTIMATE ?

Hallo Geronimo,

wenn du vor hast beim E-Flug zu bleiben, dann würde ich mir das mit dem BL, Lipo usw. nochmal überlegen.
Als ich "wieder eingestiegen" bin, habe ich auch wieder mit Bürsties, NC-Zellen usw. angefangen. War rausgeschmissenes Geld! Jetzt liegt das Zeugs bloß rum.
(Hinweis: natürlich gibt es immer noch Anwendungen, bei denen Bürsties und NC/NiMh ihre 100%ige Berechtigung haben).

Der Flyware MicroRex220/1300 ist in jedem Fall passend, geht bis max. 3Lipos und max. 10x4 LS, dann bei 2Lipos, (Achtung 12A sind das absolut sinnvolle Maximum) und passt auch zu so manchem kleinen "Nicht-Depron-Flieger"!


Grüße
Reinhard

4

Dienstag, 19. Juli 2005, 14:54

RE: Welcher E-Antrieb für Depron-ULTIMATE ?

ein kleiner colorado ist schnell gewickelt.

siehe walters ulti in www.powerditto.de/fliegers.html
und die anleitung in www.powerditto.de/9n12pshocky.html
oder www.powerditto.de/9n12pc_light.html

wenig aufwand, tolles ergebnis.

habe auch noch einige colorado -rohlinge liegen

Gewurtz

RCLine User

Wohnort: D-34560 Fritzlar Danziger Straße 9

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Juli 2005, 17:46

Zitat

habe auch noch einige colorado -rohlinge liegen


gegen geringes Entgeld könnte ich dich davon erlösen :D :D :D :D
Bevor sie anfangen zu rosten.
Gruß Gerhard

Hasta la victoria siempre (Che)

HP des MFV-Colibri-Fritzlar

6

Dienstag, 19. Juli 2005, 19:41

Kannst du mir den plan mal zu kommen lassen oder sagenwo du ihn gefunden hast .
Habe gestern mein flieger gekrascht und suche was neues zum bauen .
Aller Anfang ist schwer...
Colco Apache AH 64
Silverlit PicooZ DHL Edition :D

7

Dienstag, 19. Juli 2005, 21:55

Hallo Jungs,

danke erst mal für eure Reaktionen.

@Dennis: Danke für die konkreten Hinweise. Das ist doch schon mal was...

@Reinhard: Zitat: "wenn du vor hast beim E-Flug zu bleiben,..."
Nein - eben nicht. Ich mache seit vielen Jahren Modelflug und kann mich immer wieder (leider) für alles mögliche begeistern. Bei mir daheim stehen große und kleine Flieger - vom Zaunkönig bis zur 2,6 Meter Maschine - Hubschrauber vom EP Concept bis zum Vario Benzintrainer, Segler usw. usw. Und jetzt wollte ich mal eben so "just for fun" einen Depronflieger probieren. Ich geb ja zu, dass es technisch sinnvioller wäre das Modell mit Brushless, Lipos usw. zu betreiben, aber spätestens im Winter liegt das Zeug dann in der Ecke rum. Deshalb der Standard-Antrieb. Und wenn das Teil statt einer halben Stunde nur 10 Minuten fliegt ist das auch o.k. Und wenn ich bei der Depronfliegerei kleben bleibe, dann kann ich ja immer noch vernünftiges Equipment kaufen, oder euch belästigen und euch um euer "brusless-selbstwickel-knowhow" anbetteln.

@becki: den Plan findest du auf http://www.wiesenflieger.de --> Baupläne --> Ultimate Vers. 3

Also deshalb - wer hat noch weitere Vorschläge? Den Gedanken, zuerst mal das Modell fertig zu bauen, hatte ich auch und ich denke das macht auch Sinn. Der Rumpf ist schon so gut wie fertig. Die restlichen Teile sind alle geschnitten. Leider habe ich aus beruflichen Gründen nur sehr wenig Freizeit. Deshalb geht das nur in kleinen Schritten - quasi Abend für Abend immer ein paar Handgriffe.

Bei dieser Gelegenheit eine Frage: Leider sagt der Plan nichts über den Schwerpunkt der ULTIMATE aus. Kennt jemand das Modell und kann dazu was sagen?

Gruß
Geronimo
»Geronimo51« hat folgendes Bild angehängt:
  • Im000100.jpg