Friedolino

RCLine Neu User

  • »Friedolino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südthüringen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. November 2005, 20:41

lüftermotor, schrittmotor, 2-phasenregler

Hallo allerseits,

ich habe die letzten Tage etwas über bürstenlose 2-phasige Motoren recherchiert. Hier im Forum ist es ja immer darauf hinausgelaufen, daß diese für Antriebe ungeeignet seien. Andere sagten man brauche eine passenden Motorregler. Und genau auf so einen bin ich gestoßen.
Atmel hat in einer Application Note avr440 - http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_…nts/doc8007.pdf eine Schaltung auf Basis des ATtiny13 vorgestellt.

Dort werden zwei PW-Kanäle zum Antrieb und zwei AD-Kanäle zur Messung der EMF benutzt. Einen weiteren AD-Kanal kann man als Controller-Eingang benutzen.

Der ATtiny13 hat ja nur 8 Pole und man benötigt nur zwei Endstufen. Das spart ja wieder etwas gewicht.

Habe ich da etwas grundsätzliches übersehen? Was macht den 2-phaser so ungeeignet?

Gruß, Michael
lieber runterfallen als hochgehen.

hopfen

RCLine User

Wohnort: Österreich - Wolfsberg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. November 2005, 21:48

denk,
wohl hauptsächlich der zu entwickelnde Regler der die Knüppelausschläge in Drehzahl umsetzt.

Mag sein das der Leistungsdurchsatz bezogen auf das Gewicht auch noch deutlich geringer ist. Hängt aber auch vom Cu Nutzungsgrad ab ob man mit einer Brücke nur 1 Wicklung braucht (hoher Cu-Füllgrad) oder ob 2 Wicklungen jeweils wechselweise geschaltet werden (früher in Lüftern üblich)

Jedenfalls eine schöne Beschreibung des Funktionsablaufes.



... wieder eines meiner unvollendeten ;)
Horst wünscht viel Spaß beim Fliegen und experimentieren. - Einige Infos auf flying . . CDR Motore & Micromodelle: flying(alt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hopfen« (3. November 2005, 21:53)


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. November 2005, 11:56

diese 2ph-motoren sind garnichtmalsoübel..

vor allem für wirklich kleine flieger ganz geeignet: regler und empfänger können eine einheit bilden, H-brücken mit dual-FET, zb SI5515, erlauben ein sehr kompaktes design..

irgendwie glaube ich einfach dass ein sensorloser BL-regler für 3gr-motore etwas overkill ist, man kriegt die gleiche leistung einfacher im 2ph-design oder als stepper.

PS
mit einem stepperdesign lassen sich auch servos bauen. ein aktuator ist die einfachste art eines steppers :evil:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

4

Freitag, 4. November 2005, 13:09

Cool ich habe mir gerade Anfang der Woche ein paar ATTiny13 zugelegt ;)

Grüße
Malte

Friedolino

RCLine Neu User

  • »Friedolino« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Südthüringen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. November 2005, 19:04

Zitat

Original von wurpfel1
irgendwie glaube ich einfach dass ein sensorloser BL-regler für 3gr-motore etwas overkill ist, man kriegt die gleiche leistung einfacher im 2ph-design oder als stepper.


Kannst Du ein paar Links zu Schaltungen angeben. Wichtig ist mir die regelbare Drehzahl.

Gruß, Michael
lieber runterfallen als hochgehen.