wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

341

Montag, 25. Juli 2005, 15:27

Mal was anderes: der "Klemmfuss" ...

Nehmen wir mal an, wir verwenden die Lager mit dem Flansch (damit man sich die Abstützung im Rohr erspart), das 18mm Rohr aus Stahl oder Titan und kleben den Stator an das Rohr. Das wäre billig, einfach und 100% längenvariabel.

Was den Wiederbewicklungsfans (wie ich) in die Suppe spuckt, ist der "Fuss", der einem beim Wicken in die Quere kommt ???

Wie wäre es mit einem vollkommen abnehmbaren Fuss, der geklemmt und u.U. noch mit einer Madenschraube gegen Verdrehen gesichert ist.

Das skizzierte Ding ist 10mm dick, hat eine 4mm Schraube. Man kann natürlich noch jede Menge Löcher und Aussparungen reinfräsen ...



Gruss,
Wolfgang

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

342

Montag, 25. Juli 2005, 15:39

Zitat

Original von wkorosec
...
Was den Wiederbewicklungsfans (wie ich) in die Suppe spuckt, ist der "Fuss", der einem beim Wicken in die Quere kommt ???

Wie wäre es mit einem vollkommen abnehmbaren Fuss
...


Genau das meine ich doch. :ok:

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

343

Montag, 25. Juli 2005, 15:40

Waere bei meiner Loesung gegeben, der Statortraeger hat auch ein 3mm Langes M18x1 Gewinde.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

344

Montag, 25. Juli 2005, 15:42

vollkommen abnehmbar ist doch der M18 - angeschraubte auch!
@ thomas:

hast du die zeichnungen?

ich würde es ja gerne mal posten, aber pdf gehts halt nicht...

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

345

Montag, 25. Juli 2005, 15:52

Habs bekommen und denke, dass man in diese Richtung arbeiten kann.
Hier mal noch ein Vorschlag von mir, erspart die lütte 2,5mm dicke Mutter.
Die Zeichnungen, die ich von R bekommen habe ist im prinzip diese, nur in schön:

1 Gewinderohr
1 Mutter 2.5 mm dick links
1 Grundplatte mit Innegewinde rechts, quasi die rechte mutter und die Grundplatte in der Handzeichnung zu einem Teil verbunden.

Die Grundplatte hat nun 5mm Gewinde, kann man schon eher mit arbeiten, die linke dünne Mutter stört mich noch.
Warum nicht links einen Bund statt der Mutter andrehen, 5mm ab dem Bund ohne Gewinde, dafür mit Passmaß um den Stator korrekt zu zentrieren, danach M18x1 Gewinde zum aufschrauben der Grundplatte. Evtl. Gewinde weitergehen lassen um eine Kontermutter aufzuschrauben oder sonst eine Gewindesicherung vorsehen.

R: Kannst ja Screenshots vom PDF machen und in nem Bildproggi einfügen, dann als .jpg speichern.

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

346

Montag, 25. Juli 2005, 15:53

Zitat

Original von Monsterditto
vollkommen abnehmbar ist doch der M18 - angeschraubte auch!


der Vorteil des Klemmfusses wäre die Einfachheit. Maximal 2 Wald und Wiesen Gewindelöcher. Der Nachteil das Zerspanvolumen oder das Gewicht, wenn man nix wegfräsen will ...

Die 18x1 Gewinde sind nicht gratis und irgendwie habe ich auch noch nicht kapiert, wie man das Festziehen soll, ohne (streng nach Murphy's Law) den Wicklungen oder dem Stator oder den Fingern etwas zuleide zu tun ...


Gruss,
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkorosec« (25. Juli 2005, 15:54)


fly-kai

RCLine User

Wohnort: Coburg

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

347

Montag, 25. Juli 2005, 16:36

Hi,

sorry Leute das ich erst jetzt antworte, ich war vom 20. bis gestern im Urlaub ohne PC (aber dafür mit genug Fliegern zum Hangsegeln),
Mit dem Titanrohr sieht es bei mir leider auch schlecht aus, vor allem weil die Wandstärke ja relativ hoch ist (2mm).
Aber ich hätte noch so 20m Titanrohr 29,9 x 0,8mm.

MfG
Kai AusCoburg:w

348

Montag, 25. Juli 2005, 19:41

@ kai

das ist schade, aber nicht zu ändern


an alle besteller:

bitte auf
www.croco-power.de
gehen.
passwort abholen
und
bedarf an den einzelnen teilen eintragen, damit wir eine realistische zahl für eine eventuelle bestellung bekommen.

wer garnix will, bitte auch melden und nullen bestätigen.

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

349

Montag, 25. Juli 2005, 19:57

noch ein Klemmfuss - 17g, wenn aus Alu

4 x 4mm Bohrlöcher 25mm Teilkreis



Anmerkung für jene, die mit einer 5mm Welle zufrieden wären:
es gibt als Standardteil rostfreie, nahtlose Stahlrohre (X5CrNi18 10) mit 18mm Aussendurchmesser, 16mm Innendurchmesser und dazu passende (Toleranzen muss man noch checken) Rillenkugellager mit Flansch (F 625 2Z (C)) - d5D16B5 Df18).

Gruss,
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »wkorosec« (25. Juli 2005, 20:19)


350

Montag, 25. Juli 2005, 20:53

@ wolfgang

du meinst die edelstahlrohre von EHM?
das ist ja unsere alternative, wenn titan nicht klappt oder gar zu teuer werden wird.
allerding in 18/14, also 2mm wandstärke.


links zu den passenden 14er bundlagern habe ich auch schon mal gepostet, also -8, -7 , -5 und -4 gibts, nur 14 - 6 er habe ich bisher nicht finden können.
und der wene z.B möchte gerne 6.

ist dir da vielleicht irgendwo was passendes über den weg gelaufen?

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

351

Montag, 25. Juli 2005, 21:02

Hallo Wolfgang,

Zitat

Original von wkorosec
noch ein Klemmfuss - 17g, wenn aus Alu

4 x 4mm Bohrlöcher 25mm Teilkreis

wozu der linke Zapfen ?? -> überflüssiges Gewicht

aber auch hiermit können wir den Stator nicht auf das Rohr klemmen... (und er dreht sich doch :D )

Lutz 8)
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

352

Montag, 25. Juli 2005, 21:13

@Thomas R.

hast du die Leute nicht angemailed?
ich Krieg immernoch Anfragen wegen Glocken und so...
schreib mal ne Rundmail.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

353

Montag, 25. Juli 2005, 21:15

Zitat

@Thomas
Bei den Isoscheiben meinste da auch einen "Satz"?

Nein. Hier Stueckweise. Ich werde mir z.b. sicher ein paar als Reserve hinlegen.
Gruss
Thomas
🖖

Healthy for the mind in spirit. Love it. Lets grill.

354

Montag, 25. Juli 2005, 21:22

Zitat

Original von Dicker
@Thomas R.

hast du die Leute nicht angemailed?
ich Krieg immernoch Anfragen wegen Glocken und so...
schreib mal ne Rundmail.

Gruss Julian

Nix angemailt. Nur hier im Forum gepostet mit der Bitte an Ralph oder Ron das auch bei den RCGroups zu verbreiten.
Gruss
Thomas
🖖

Healthy for the mind in spirit. Love it. Lets grill.

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

355

Montag, 25. Juli 2005, 21:32

Hallo Kroko-Dompteure,

Zitat

Original von Alfy
wozu der linke Zapfen ?? -> überflüssiges Gewicht

Ja, das ist Mist - weg damit ....

Zitat


aber auch hiermit können wir den Stator nicht auf das Rohr klemmen... (und er dreht sich doch :D )
Lutz 8)

Der Stator ist geklebt - in dieser Konstellation stört das beim Neubewickeln (fast :nuts:) nicht.

@Ralph:
der Lieferant ist Stahag, Interalloy (Schweiz) Preise weiss ich keine (bin z.Z. im Urlaub).
Das Lager habe ich mit Hilfe Deines Links gefunden, es ist für eine 5mm Welle. Lager für 6mm Wellen habe ich bis jetzt nur OHNE Flansch gefunden z.B. 696A-2Z (d6D16B6).

Gruss,
Wolfgang

PS: Macht wirklich Spass hier :ok:

356

Montag, 25. Juli 2005, 21:55

Bitte bei den Rohren bedenken daß sicher nochmal beidseitig überdreht werden muß, daher etwas dicker einplanen. Denke daß das auch bei den hochwertigsten Rohren so gemacht wird?

Klemmfuß:
gute Lösung wenn man viel Material hat, Wir setzte aber hier auf eine sehr dünne Wandstärke.
Wir belasten damit das Material bevor sich was dreht. Wenn dann muß im Klemmfußbereich das Lager sitzen und eine großzügige Fase im Fußinnendurchmesser rein.

Denke Thomas' letzte Skizze isses:

Statt der Mutter ein Bund, 5mm ohne Gewinde, dann 20mm mit Gewinde, Flansch mit Stufe 5mm gesamtgewinde, kann man mit leben, wenn jemand kürzen will: Flansch weiter draufschrauben und überstehendes Gewinderohr bis zum Flansch abschneiden/Feilen, so hat man sogar eine Lehre für den Lagersitz!
Und der Stator hat 5mm ohne Gewinde mit Passung.

Preislich ist nichts auffälliges dabei, für eine Stufe im Rohr haben Wir ein ganzes Teil gespart! Das gleicht sich dann mit der zusätzlichen Stufe im Flansch aus.

Meinungen?

Gruß
Stefan

p.s.: hab' mir doch noch Zeit nehmen können :ok:
"How can we win when fools can be kings" Muse

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

357

Montag, 25. Juli 2005, 22:11

Hallo Leute,

Zitat

Original von Stefan_Lang
gute Lösung wenn man viel Material hat, Wir setzte aber hier auf eine sehr dünne Wandstärke.

das Ding wird Leistung irgendwo zwischen 200 und 1500W produzieren - dünn, aber nicht zu dünn ist da die Herausforderung :evil:

Bin schon gespannt auf eine vollständige Skizze und noch gespannter auf den ersten Prototypen :ok:

Wie war das nochmals mit der Montage ?

Gruss,
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkorosec« (25. Juli 2005, 22:13)


358

Montag, 25. Juli 2005, 22:18

@ stefan

für mich hört sich das gut an.

ist ja ziemlich dicht an julians lösung.

@ wolfgang

ja, wenn einer die möglichkeiten hätte, das alles mal real auszuprobieren....

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

359

Montag, 25. Juli 2005, 22:32

Zitat

Original von Monsterditto
ja, wenn einer die möglichkeiten hätte, das alles mal real auszuprobieren....


die Krokodileier sind schon erfreulich weit entwickelt :nuts:

Welche wollen wir zuerst ausprobieren ?
Einen Schraubling mit 8mm Welle und einen Klemmling mit 5mm ?

Gruss,
Wolfgang

PS: Gibt's neue Gedanken zum Design der Glocke ?

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

360

Montag, 25. Juli 2005, 22:46

Ich hab ein Bulkmailing verschickt. somit sollten nun alle auf http://www.croco-power.de/ aufmerksam sein ;)

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex