aussie

RCLine User

Wohnort: aus dem Wintergarten :-)

  • Nachricht senden

881

Montag, 17. Oktober 2005, 15:17

Also Zahlungsmoral... Es wird es wird... Ein paar fehlen zwar noch immer, aber die Meisten haben nun doch überwiesen :ok:

Die Mags sollen Ende des Monats bei mir eintreffen.

882

Montag, 17. Oktober 2005, 18:22

ist ja super... *michdaraufschonfreu* :ok:

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

883

Dienstag, 18. Oktober 2005, 22:07

:no:

Isokappen Stanzen geht nicht. Das war ne riesen Sauerei :(
Bis wir die scheiss Schnippsel weg hatten...
Da kommen nur Fetzen aus der Maschiene...

Ich such jetzt einen Fraeser, alternativ duerft Ihr auch wen vorschlagen.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

884

Dienstag, 18. Oktober 2005, 22:31

Hallo Julian,

hast du schon an einen anderen Werkstoff gedacht ? Z.B. Hartgewebe (kein GFK !!).
Imho sollten die Isoscheiben eh dicker sein, ich würde 0,5 mm nehmen; das zieht´s dann auch nicht in den Schnittspalt.


Gruß,
Helmut

robert-1

RCLine User

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

885

Dienstag, 18. Oktober 2005, 22:57

Irgendwelche dickere, Wärmefeste Folie...
PET vielleicht.
Oder vielleicht auch etwas dickeres Polyimid?
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robert-1« (18. Oktober 2005, 22:58)


886

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 01:56

"...@stefan:
wo stehen wir an deiner front?....."

Stress, aber gut.
Habe Prototypen heute bestellt, 5 10mm 2 15mm und 1 20mm alle S235JR, wenn Er das Material problemlos bekommt ZUSÄTZLICH ein 10mm in 1.4104.

Somit hast Du bald was zum testen :ok:

Wäremebeständig:
PEEK, gibt es auf alle Fälle in 0,1mm.
Gut spanbar, mechanisch recht gut, Dauergebrauchstemperatur glaube 280°.
"How can we win when fools can be kings" Muse

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

887

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 11:08

Zitat

Original von haschenk
hast du schon an einen anderen Werkstoff gedacht ? Z.B. Hartgewebe (kein GFK !!).
Imho sollten die Isoscheiben eh dicker sein, ich würde 0,5 mm nehmen; das zieht´s dann auch nicht in den Schnittspalt. [...]


Der schnittspalt (2 oder 3 hundertstel) ist nicht das problem, der Abweiser macht aerger. Das Material ist zu weich...
GFK stanzt man einmal dann macht man ein neues Werkzeug. Da haben andere Schon erfahrung gesammelt. Ich hab schon jemanden an der Hand der uns aus GFK scheiben fraest, ich muss Ihn nur noch fragen wann er Zeit hat und wieviel er dafuer haben will. Wir haben das ja von vorneherein bedacht, und deshalb den Deckscheibenpreis auf 1-2 Euro gesetzt, falls wir eben doch fraesen muessen.

@Robert:

Das material muss sehr hart sein, das Nomex ist schon grenzwertig. Die Deckscheibe hat beim tsanzen ja den exakt gleichen aussenradius wie das Originalblech...

@Stefan Lang:

gleiches Problem, zu duenn. Beim STanzen geht es auch um eventuell auftretende Schleifeffekte. Normaler Karton ist beispielsweise der absolute Werkzeugkiller :)


Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

888

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 13:17

Hi Julian,

Zitat

..GFK stanzt man einmal....

Hast du nicht gelesen, daß ich GFK ausdrücklich ausgeschlossen habe (in Klammer, 2 Ausrufezeichen) ?

Hartgewebe hat eine TEXTIL-Einlage.

Gruß,
Helmut

PS.
Schau dir mal an, was die torcmen verwenden.
Beschwören würde ich es nicht, aber deren Isoscheiben sehen sehr nach gestanzt aus, wenn man sie (die Kanten) unter der Lupe anschaut. Sind aus einem weißen Werkstoff mit erheblicher Oberflächenhärte, Oberflächenstruktur leicht kurzfaserig/vliesähnlich. Imho sind die ideal. Ist aber nicht das, was ich oben mit Hartgewebe meine.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (19. Oktober 2005, 13:39)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

889

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 13:45

Tut mir leid, hab ich tatsaechlich verlesen :)

das Material das Torcman verwendet sieht sehr nach Nomex aus, das Problem ist halt mein Folgeschnittwerkzeug... Es klappt einfach nicht.

Ich denke wir fraesen jetzt ersteinmal, da man die scheiben eh nur braucht wenn man zu faul ist mit papier zu arbeiten :)

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

890

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 22:11

PEEK ist ungefüllt und -falls in der Form erhältlich- daher das schonendste für das Werkzeug.
In 0,3mm ist es schon recht stabil, lassen manchmal Teile bis zu so einer "Wandung" fräsen....es zieht sich vor allem nicht, ist gut zu spanen.

Wenn Du eine Lösung hast ok, wenn nicht kann ich mal nachfragen ob's Folie in unseren Mengen günstig gibt.
"How can we win when fools can be kings" Muse

891

Mittwoch, 19. Oktober 2005, 22:25

Mal ganz dumme Frage so zwischendurch: Nach der letzten Abfrage lag die Anzahl der benoetigten Iso Scheiben (Unsinn rausgerechnet) bei so max. 200.

Lohnt sich bei der Menge ueberhaupt noch diese ganze Diskussion? Einfach den Preis fuer 200 Fraesteile klaeren. Und wenn's nicht deutlich ueber 1-2 Euro liegt, einfach machen.
Hat eigentlich schon mal jemand Holle gefragt ob der das auf den Slowflyer Maschinen mal durchjagen kann?
Gruss
Thomas
🖖

Healthy for the mind in spirit. Love it. Lets grill.

aussie

RCLine User

Wohnort: aus dem Wintergarten :-)

  • Nachricht senden

892

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 08:30

Derzeit liegt der aktuelle Bedarf der Scheiben bei 338 Stück. Da noch Bleche übrig sind, werden am Ende wenn alle Bleche weg sind ein paar dazu gekommen sein. Je nachdem wie der Preis liegt für die Dinger würde es daher vielleich Sinn machen auf 400 oder 500 aufzurunden, damit die Nachzügler nicht wieder wegen der Isoscheiben warten müssen ???

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

893

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 09:41

@Thomas:
jap, der den ich anspreche ist aber nicht holle, sondern Volker :)

ich denke auch das das mit dem fraesen am besten sein wird.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

robert-1

RCLine User

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

894

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 13:09

Frästeile aus GFK sind zwar schön, aber leider hat GFK eine ziemliche Schleifwirkung und dürfte die Gefahr von Isolatiosnschäden am Draht erhöhen.
Was ungefülltes wäre da vorteilhaft.
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

895

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 13:57

man sollte den Motor ohnehin nicht ohne Papier bauen. Das ist die einzig wahre Art und Weise ab einer gewissen groesse...

Aber dennoch tut auch GFK schon das notwendigste...

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

896

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 14:19

da gibt es so ein zeug beim motorenwickler, das fasst sich fast wie pergament an und sieht auch so gemastert aus.
es verarbeitet sich hervorragend.
auch mit 1,4er draht ist es mir nicht gelungen, durchzuschneiden.
mit dem scalpell kann man wie bei papier die verrrücktesten formen ausschneiden.
(umgekehrtes verfahren: 1 statorblech aufkleben und an den kanten lang schneiden.)
dicke ist genau 0,2mm

897

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 14:26

Auch wenn Stanzen schon vom Tisch ist, und auf die Gefahr hin, daß viele das Thema schon kennen, hier noch mal ein Link zu Vorlesungsmaterial, in dem die Vorgänge und Probleme beim Stanzen recht gut dargestellt sind. Interessantrerweise bezieht sich die Vorlesung auf Hartpapier und Leiterplattenmaterial, also unseren Materialien ähnlich.

http://www.fha-v.de/dl/vorlesung4/Mechanische_Verfahren.pdf

Gruß, Peter.

898

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 21:58

Zitat

Derzeit liegt der aktuelle Bedarf der Scheiben bei 338 Stück

@Sandra
schau dir bitte die Daten nochmal an. Auf die Groessenordnung komme ich nur, wenn ich die "unsinnigen" Mengen mit einrechne. Ist da jemand dabei, der z.B. genausoviel Bleche wie Iso Scheiben bestellt hat? ;)
Gruss
Thomas
🖖

Healthy for the mind in spirit. Love it. Lets grill.

aussie

RCLine User

Wohnort: aus dem Wintergarten :-)

  • Nachricht senden

899

Freitag, 21. Oktober 2005, 09:01

@ Thomas es ist keiner dabei mit sovielen Iso Scheiben. Der war dabei und nachdem er verstanden hatte das man nicht nach jedem Blech eine Iso Scheibe brauch hat der die Menge geändert.
Das sind nur "normale" Mengen, die mir jeder einzelnd mitgeteilt hat.

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

900

Freitag, 21. Oktober 2005, 10:12

dieses material ist keflarpapier. zum schneiden ist eine spezialschere notwendig..
hatte mal ein kleines sample. ob man sowas stanzen kann??

um den 1,5 8( draht in den 4320 zu kriegen habe ich mit backofen-trennpapier ganz gute erfahrungen gemacht.
eine lage mit seku auf die blechstirnseite, einen streifen in jede nut so dass etwas überlappung zur stirnseite entsteht, dann draufwickeln.


guckt mal in die küche :D
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)