1 141

Freitag, 25. November 2005, 22:25

Zitat

Original von Monsterditto
habe noch eine interessante entdeckung gemacht, wo stefans methode auch nicht mehr hilft:

Mach keinen Mist. Was ist denn da passiert?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 142

Freitag, 25. November 2005, 22:27

keine ahnung, wie das zustandegekommen ist.

also, sorgfältiges sortieren ist wichtig!
inzwischen habe ich auch ein absolut makelloses 50-bleche statorpaket beisammen.
und dazu 32 ausschußbleche diverser natur.

@stefan:
post ist unterwegs.
was machen die zylinderstifte?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (25. November 2005, 22:27)


1 143

Freitag, 25. November 2005, 22:31

Ralph,
bin da gerade mal am Bilder verdrehen.
Wuerde es einfacher machen, wenn du mir beide Bilder einzeln schickst. Glaube gerade das da nur eine leichte Verdrehung drin ist.
Und deine Verdrehung mit einer "unwuchtigen Setzung" des Stempels koennte das ausmachen.
Koennte darauf hinauslaufen das die Bleche immer ganz genau richtig gedreht werden muessen. Ist dann aber wenn es bei allen so ist definitiv Pfusch beim Stanzen (zumindestens meine Meinung). Und wenn's es nicht bei allen so ist, hat der Stanzer mehrfach unterbrochen und die Maschine neu eingerichtet. Das waere dann noch boeser.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas_R.« (25. November 2005, 22:34)


1 144

Freitag, 25. November 2005, 22:42

da is nix mit verdrehen.
es sind 2 seiten ein und desselben bleches.
das ausgeschnittene foto unbearbeitet:

www.powerditto.de/bilder/blech.jpg

der unterschied mittelloch -> aussenrand an den beiden seiten beträgt an diesem blech 10,8 : 11,5mm

die sandra mag mich wahrscheinlich nicht und hat deswegen alle komischen bleche an mich geschickt ;( ;( ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (25. November 2005, 22:42)


1 145

Freitag, 25. November 2005, 22:44

Ich schau mir das Bild gleich mal an. Muss es erstmal drehen, damit es symetrisch wird. Dauert ein bisschen. Ist fast Pixelweise.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 146

Freitag, 25. November 2005, 22:53

hab auch nochmal gebastelt.
gleiches blech, gegenüberliegende seiten.
»ano0013« hat folgendes Bild angehängt:
  • Blech5.jpg

1 147

Freitag, 25. November 2005, 23:16

So, halbwegs sauber ausgerichtet und dann einmal die linke Seite gespiegelt und einmal die rechte Seite. Ist fast wie mit dem Spiegelbild eines Gesichts. Absolut nicht identisch. ;(
Liegt's jetzt an einer Verzerrung (Kamera schraeg gehalten und nicht mittig) beim Photo oder sind die Bleche wirklich nicht symetrisch ???
Voellig andere Form auf den beiden Seiten.

PS: Sorry fuer den senkrechten Strich auf dem zweiten Bild. Um ein Pixel verschoben. Hatte ich zu spaet bemertk und jetzt keine Lust mehr fuer eine Korrektur. Bild ist aber immer noch aussagekraeftig.


Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 148

Freitag, 25. November 2005, 23:19

im richtigen leben würde ich jetzt wahrscheinlich reklamieren.
aber peter z.b. hat anscheinend nur gute.
wie sieht es denn bei den anderen aus?
thomas s?
stefan?
peter m?
holle?

:ansage: JUUULLLLLIIIIIIIIIAAAAAAAAAAAAAAAAAANNNNNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (25. November 2005, 23:24)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

1 149

Freitag, 25. November 2005, 23:29

Also, entweder hat Ralph echt pech gehabt mit seiner Charge, oder ich extremes Glueck bei den Stichproben.
Wir haben die Bleche nachgemessen nach dem Stanzen, natuerlich nur Stichprobenartig. Wenns wirklich zuviele sind die net passen kann ich auch nochmal nachfertigen lassen.
Was sein kann ist das vom ersten Blech noch was durchgerutscht ist, das war definitiv nix.
Mehr als 5 hundertstel abweichung waren bei keinem meiner bleche da. Gemessen Innenring zu Aussenring, also Maximale Fehlersummierung.

Ich habs gleich dazugesagt, wenn Ihr nicht genug perfekte Bleche bekommen habt, gibts noch welche nach.
Es sind gewiss immer welche drunter, wo das blech haengen gelieben ist. Das Problem war eine duenne Fettschicht auf dem Blech, wodurch das blech am Niederhalter festgeklebt ist. Das war aber nur bei der ersten Tafel.
Wenn von diesen Blechen welche durchs sortieren gekommen sind tut mir das leid und wird nachgebessert.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dicker« (25. November 2005, 23:30)


1 150

Samstag, 26. November 2005, 00:10

Hab jetzt mehrfach neu angefangen mit Schreiben. Aber eines ist nun uebrig geblieben. Muss einfach raus:

Ihr stellt fest das mindestens ein Blech Schrott geworden ist, packt das aber trotzdem mit ein ??? Auch wenn es nur ein Versehen ist, sind diese Bleche nun gut mit reingemischt nehme ich mal an. Und das noch bei internationalem Versand ??? Und bei einer Aktion die zu einem ultimatem Motor fuehren soll ???

Dellen wie berichtet sind schon schlimm genug. Aber das kann man notfalls selber richten.

Ist alles nicht wahr. Oder?

Sag jetzt bitte das ich das falsch verstanden habe. Ansonsten: Wer sortiert und traegt die zusaetzlichen Portokosten ???
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

1 151

Samstag, 26. November 2005, 00:32

Man sieht nicht alles beim Sortieren. Und nein, Das kaputte blech ist aussortiert worden. Nur bleiben im Auswurf Bleche haengen. Dadurch koennen es ein Paar in die Auslieferungscharge geschafft haben.

Und nein, ich habe nicht alle 10800 Bleche sorgfaeltig geprueft. Ich habe Sandra gesagt sie soll 10% etwa mehr einpacken.
Wisst Ihr eigentlich wieviel das ist?

Natuerlich kann es so passieren dass einer Pech hat. Schade. Kriegt er eben Ersatz. Nach den Stichproben die ich durchgefuehrt habe sollte das aber nicht vorkommen. Wenn doch werde ich das korrigieren.

Gruss Julian

EDIT: Ich bin hundemuede, wenn hier wieder ein Affront steht frag morgen nochmal nach.
FollowMe

I :heart:Alex

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dicker« (26. November 2005, 00:35)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

1 152

Samstag, 26. November 2005, 01:46

Hallo Julian,

ist dir eigentlich bewusst, daß du dich genau so verhältst, wie man es sonst gerne fernöstlichen Billigheimern bescheinigt ?

Und erinnerst du dich noch an die Genauigkeitsansprüche, die du vor nicht allzu langer Zeit hier erhoben hast ?

Das kann doch nicht dein Ernst sein:
Überliefern, weil man weiß, daß Schrott drunter sein kann.
Ohne Beipackzettel muß der Kunde dann erstmal draufkommen, warum er eine höhere Stückzahl bekommt.
Mit Beipackzettel wird er sich auch so seine Gedanken machen.

Ich meine, jetzt ist Handeln deinerseits angesagt, um den Schaden zu begrenzen, und keine Wurstigkeit. Schadensbegrenzung bzw. -verhinderung insbesondere, was den Versand ins Ausland anbelangt.

Nix für ungut-
aber deine lockere Reaktion veranlasst mich zu diesem posting.

Gruß,
Helmut

1 153

Samstag, 26. November 2005, 08:48

@ thomas

Zitat

Und bei einer Aktion die zu einem ultimatem Motor fuehren soll


wer sagt das???

also der primäre ansatz war ein anderer!
bitte mal ganz vorn im fred nachlesen!

der motor sollte die positiven eigenschaften des 18N mit den vorteilen dünnerer bleche kombinieren.
nicht mehr und nicht weniger.
mein ziel war: er sollte besser sein, als der 18N- ditto.

das das so sein wird, glaube ich immernoch!
(schließlich reichen dafür 81% eta :evil: )

und das bei einer no profit community -geschichte keiner sich hinsetzt und 10.800 bleche einzeln vermisst - das kann ich gut nachvollziehen.
ich bin mit meinen 300 einen ganzen tag beschäftigt gewesen, die dargestellten fehler zu finden.
10%- 15% zusätzliche bleche sollten reichen.
wenn cih die kriege- und da habe ich keinen zweifel- dann ists für mich okay!

allerdings damit hat thomas absolut recht - wenigstens bei den internationalen muß es auf anhieb klappen!

es steht im übrigen geschrieben:

"Die Teilnahme an diesem Experiment geschieht für jeden auf seine eigene Gefahr.
Es kann nicht garantiert werden, wie gut oder ob ein aus den beschriebenen Teilen aufgebauter Motor überhaupt funktioniert.
Dieser Motor eignet sich imho nicht als Erstprojekt für völlig unerfahrene Bastler!
Wir werden unser Bestes tun, dass alle Teile bestens konstruiert und ordentlich produziert werden, aber es gibt keinerlei Garantien dafür! Es ist das erklärte Ziel des gestarteten Experimentes, die Kosten für alle so gering wie möglich zu halten!"


wer jetzt seine bleche verschrotten will- ich verpflichte mich, sie fachgerecht zu entsorgen...... :D

und jetzt horchen wir erstmal, was die anderen zu ihren blechen sagen!
wenns nur mich so getroffen hat, ist doch alles okay. :-)(-:

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

1 154

Samstag, 26. November 2005, 09:40

Wenn jemand zuwenige Bleche hat die gut sind, kriegt er welche nach.
FollowMe

I :heart:Alex

1 155

Samstag, 26. November 2005, 11:12

@Ralph,

Zitat

wer sagt das

Ja, hier im Forum ist's recht vorsichtig formuliert. Da hab ich auch keine Probleme mit.
Aber lies dir mal durch was du bei den US Kollegen geschrieben hast. Alleine schon die mehrfache Verwendung des Wortes very klingt sehr vielversprechend.
Da muss man manchmal doch jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Zitat

to use the positiv effects of high-pole motors we are developing an 18T stator with 40mm diameter.
it will give a very symmetric (smooth) and very high torque motor, that will spin props from more then 16" up to 24" and will be good for heli-direct drives.
with optimazed statorplates (FEMM-magnetic field optimation) and very high quality statorplate materials we want to come to 85% efficiency at an usable point of work.


Wenn ich das an dem Bild von dem Blech richtig sehe, ist doch ein Vermessen gar nicht notwendig. Scheint doch bereits an den Hammerkoepfen recht gut erkennbar zu sein.
Vielleicht reicht dann ja wirklich ein kleiner Hinweis aus. Je frueher man so ein Blech erkennt, umso besser.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


taifun

RCLine User

Wohnort: tirol innsbruck

Beruf: nachrichtentechnik ing

  • Nachricht senden

1 156

Samstag, 26. November 2005, 11:26

Also ich hab außer meiner Bestellung noch nicht viel zu dem Projekt beigetragen , lese aber immer wieder mit Begeisterung die Postings und Entwicklungen. :D
Der ganze Ansatz so was aufzuziehen hat mir sehr imponiert und dehalb hab ich natürlich auf eigenes Risiko mitgemacht. :ok: :ok:

Die beteiligten haben kostenlose Entwicklungsarbeit geleistet und wenn jetzt was zu sortieren ist wird das halt jeder unter umständen selbst machen müssen.

Wir haben kein komerzielles Produkt gekauft mit Garantie und Schadenersatzansprüchen.... sondern wir bauen gemeinsam einen einzigartigen Motor.

Ich bin zuversichtlich , daß mein Eolo mit Crocodile Direktantrieb in die Lüfte steigen wird.

Macht weiter so


Schöne grüße aus Tirol

Andreas
Robbe Spirit
Robbe EOLO Direktantrieb
Futaba FX18

1 157

Samstag, 26. November 2005, 11:45

genau das ist ja der plan.

wie ich schon auf der web geschrieben habe-
es geht hier nicht darum, die bleche schlecht zu reden.
sie sind wie sie sind und insgesamt sind sie wirklich nicht schlecht.

mir ist esjedoch wirklich absolut wichtig,
jedem einzelnen und evtl. unerfahrenen auch das notwendige wissen an die hand zu geben, worauf geachtet werden muß, um den angestrebten erfolg am ende auch zu erreichen.


@thomas
ja, wir - ich auch - (want) = wollen die die 85% eta bei brauchbarer drehzahl erreichen.

mein persönlicher traummotor war es schon nicht mehr, als er - des einfacher zu vermittelnden ABCABCABC..... schemas wegen auf 24p hin optimiert wurde.

oder als die mehrheit den "klumpfuss" (der in der realität viel besser aussieht als vermutet) wollte.

oder die 8mm welle.
oder...
aber deshalb bin ich doch nicht gleich ausgestiegen.

so ein nicht gewerbliches community-project ist immer kompromiss der wünsche und ansichten vieler.
das fängt bei der kosten/ nutzen prüfung an.
und 10.000 bleche in 1A qulität macht keine stanzerei auch nur annähernd für den preis.
das haben wir alle gewusst und wollten mit den möglichen folgen leben.
und das machen wir jetzt auch!!!

1 158

Samstag, 26. November 2005, 11:48

:ok:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 159

Samstag, 26. November 2005, 14:57

@Ralph:
danke, Post kam heute an.

Vorab:
Regel #1 bei Reklamationen:
Ruhe bewahren, soviele Informationen über die aktuelle Situation sammeln wie möglich.


Bleche:
habe mich rein auf den Innenø konzentriert da ich nicht die Zeit habe die Qualitätssicherung zu übernehmen.
Die ganze Kontur könnte ich sehr effektv prüfen, einerseits würde das aber ein paar Stunden Vorbereitung IM Büro (messe nur ab und an Erstmuster, das andere macht unser WEK... habe deswegen keine Übung.. und es sind ja doch einige Kanten), ich möchte nicht zuviel Schwarzarbeit in der Firma machen,
andererseits werde ich nie genug Stichproben von sämtlichen Produktionsabschnitten bekommen da es nach der Auslieferung einfach zu spät ist.

Daher habe ich jetzt eine andere "Lösung" im Kopf, dazu brauchen Wir ein paar infos von Julian und ein paar klare Gedanken.

Julian:
wie war die Stanzreihenfolge?

ø18-Zähne-ø40?


Ich denke daß unsere "Ehre" alle beteiligten dazu verpflichtet
-asap vor dem möglichen Problem zu warnen und eine Lösung anzukündigen
-alles zu tun um ein Problem zu beheben und alle mit der bestellten anzahl guter Bleche zu versorgen die höchstens optische Mängel aufweisen.

Wir können Sandra ja nicht im Stich lassen. Koste es was es wolle.

Welche Toleranzen momentan überhaupt auftreten und welche noch vertretbar sind sollte hier deffiniert werden.

Auch sollt die hier gewonenne Erfahrung bei der Auswahl des Drehers berücksichtigt werden, Er muß selbst 100% haften d.h. 100%WAK und kostenloses Nacharbeiten bzw. Neufertigung gewähren.
Das haben seriöse Unternehmen im Kopf bei den verhandlungen, deswegen gibt es irgendwo eine strikte Schmerzgrenze bei der auf den Auftrag verzichtet wird.
Bitte beachtet das wenn Ralph seine Verhandlungsergebnisse präsentiert.

Alles wird gut ( zu welchem Preis stellt sich noch raus :ok: )
"How can we win when fools can be kings" Muse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan_Lang« (26. November 2005, 14:58)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

1 160

Samstag, 26. November 2005, 16:02

Ralph, wieviele Bleche hast du bekommen, und wieviele davon waren nicht in Ordnung?

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex