Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 401

Freitag, 9. Dezember 2005, 22:16

Sandra,
Rest machen wir am Wochenende per Mail. Koennte dann doch eine schoene Vorstufe fuer ein Shop System bei euch werden. Mal sehen, vielleicht kann ich mich da im Layout irgendwie schon annaehern.
Und eure Daten muessen ja dann eh rein in den Shop.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

1 402

Samstag, 10. Dezember 2005, 00:28

@Ralph:
ja, bekommst du dieses Wochenende noch als Zeichnung.
Bitte dazu verfügbar sein....

Alles auf 6er Welle oder 5 und 10 auf 5er?
Welche Lager?
Wieviel den Wickelfriraum auf Satorträger- Seite verlängern also dort wo das Rohr zu kurz war?

Bedenkt bitte die Vorgehensweise im Reklamationsfall und fixiert die irgendwo.
Und vergesst bei der Bestellung den Risiko- Satz nicht.

N8
Stefan
"How can we win when fools can be kings" Muse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan_Lang« (10. Dezember 2005, 00:29)


Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

1 403

Samstag, 10. Dezember 2005, 08:16

Super, wie die Sache läuft. Ganz klasse.

Von der Leistung und den Belastungen her reicht beim 5er und 10er auch die 5er Welle.

Als Argument für die 6er Welle könnte zählen, dass man einheitliche Teile über die ganze Motorenpalette hat.

Haben die Lager für die 5er und die 6er Welle den gleichen Aussendurchmesser? Dann könnte man als Standard für 5er und 10er die 5er Welle vorsehen, wer auf die 6er umrüsten will muss nur die Lager tauschen und die Wellenbohrung in der Glocke aufbohren.

1 404

Samstag, 10. Dezember 2005, 09:05

@ stefan

ja, ich bin verfügbar.

wickelfreiraum:
5mm freiraum sind okay.
beim stator aber den 1mm isoscheiben (wahre dicke 11mm,1-11,2) nicht vergessen.
und der muß so halbiert werden, daß sich blech und magnete gegenüberstehen, d.h. hälfte oben und hälfte unten zugeben.

die norm lager sind ausssen verschieden.
jetzt haben wir 686ZZ = 6x x 13 x 5 mm
fünfer:
695 ZZ = 5 x 13 x 4mm
oder
685 ZZ = 5 x 11 x 5mm

damit ist thomas' wechselidee nicht realisiertbar.


was ist der risiko-satz?

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

1 405

Samstag, 10. Dezember 2005, 09:45

Ok, damit wäre ich für die 5er mit dem 695zz - D=13, B=4
Einen Umbau könnte man dann, wenns unbedingt sein müsste, mit einem offenen 686 - B=3.5 - realisieren. Wären lediglich 0.5mm auszugleichen.

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 406

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:23

Hallo Krokodilisten,
wird man die Glocken auch einzeln haben können ?
Gibt's schon ein Bild oder eine Zeichnung vom Statorträger ?

Nach wie vor hänge ich an der Idee, bei einer Neubewicklung ohne Föhn und Stinkerei auzukommen.

Hier nochmals eine leicht geänderte Variante des Statorhalters mit 5mm Wellle, d5D16B5 und d5D11B4 Lagern. Befestigung mit sechs 3mm Schrauben. Mit der von Ralph gezeigten Wicklungsmethode sollte Platz genug für die Verbindungsdrähte sein.



Gruss,
Wolfgang

PS: Krokodilprojekt ist ja jetzt so gut wie in der Endphase :ok: WAS MACHEN WIR ALS NÄCHSTES ?? :w

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

1 407

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:27

Ich denke, der gute Preis kommt auch von daher, dass der Statorträger der bestehenden SHP-Serie angeglichen ist und auf bestehender Fertigungserfahrung aufbaut.
Würde ich nix dran wackeln. Wie Ralph schon sagt, bei dem Preis so wie's angeboten wird oder halt selbst machen.

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 408

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:31

Zitat

Original von t_simon
IWürde ich nix dran wackeln. Wie Ralph schon sagt, bei dem Preis so wie's angeboten wird oder halt selbst machen.


Ja, das stimmt schon - am Preis gibt's nichts zu meckern. Bin schon gespannt auf die ersten Krokos mit diesen Teilen und auf die MESSWERTE

Gruss,
Wolfgang

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

1 409

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:36

Genau. Messwerte. So langsam sollten doch Daten von ein paar Motoren zum Vergleich vorliegen.

Ich würde mich übrigens ganz Selbstlos zur Verfügung stellen, den ersten 10er mit den Schwaabschen Drehteilen aufzubauen und zu berichten. :)

1 410

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:43

Zitat

was ist der risiko-satz?

Na der mit dem Hamster. ;) Sowas in der Art halt. Ich glaub ich hab da ein paar Mustertexte irgendwo rumliegen.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

1 411

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:55

Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frank_Schwaab« (10. Dezember 2005, 12:05)


Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

1 412

Samstag, 10. Dezember 2005, 11:56

Hast Du schon nen Zeitplan, ab wann Teile verfügbar wären?

1 413

Samstag, 10. Dezember 2005, 12:02

ich habe inzwischen schon den ersten auftrag bekommen, den kompletten satz eines unerfahrenen wicklers zu komplettieren.

das ist übrigens der bessere weg, als erst die einzelteile zu vermurksen und dann um hilfe zu rufen oder gar zu behaupten, das ganze tauge nichts.

ich weis ja schon, daß es etwas taugt.
und auch die adaptierte variante wird taugen, das ist sicher.
und an die lauten messwert- rufer:
wichtig ist, dass der motor die 16 x 8 an 4s mit 55er mittelstück mit 6000rpm gedreht hat.
damit ist er in jedem falle praktisch sehr gut nutzbar.
im übrigen sind wirkungsgrade schall und rauch.

zu den teilen:
jetzt bleibt es erstmal beim komplettsatz zum (fast) einheitspreis.
auch das ist derzeit nicht diskussionsfähig.
einhaietpreis deswegen, weil der herstellungsaufwand für alle teile nahezu gleichgroß ist.
der materialpreisanteil ist verhältnismäßig unbedeutend.
und wem das nicht passt, der muß halt sehen, daß er eine preiswertere (nicht billigere!) quelle auftut.

die frage , ob träger und glocke NACH DER PROJEKTPHASE im shop separat angeboten werden können istallerdings nicht unberechtigt.

da sollte man mal drüber reden, wie dann die preisgestalteung aussehen könnte.

auch wird es später 2 verschiedene blechpreise geben - einen für diejenigen, die das werkzeug bereits mitfinanziert haben, begrenzt für einen streng limitierten "Eigenbedarf" und einen für die (feigen) nachzügler, trittbrettfahrer, zauderer,etc.
die zahlen "voll"

aber wie gesagt, daß kommt definitiv frühestens in Sandras(???) "Crocoshop" zum tragen.

das gehört dann aber auch definitiv NICHT mehr zum projekt.
wenn jeder seinen bestellten satz hat, ist das projekt beendet.
und die normale verwertung - bei ausgesprochen fairer preisgestaltung! - wird kommen.

der ansatz daß keiner verdient, hält nicht ewig -
auch sandra, frank, (stefan???) und julian wollen irgendwovon eben!

oder hat da jemand etwa ein problem damit?

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 414

Samstag, 10. Dezember 2005, 12:07

Gestern habe ich übrigens die Magnete eingepasst. 10 Striche pro Kante mit der Diamantfeile und die Passung ist perfekt. Super Lösung - kein Ärger mit zusammenrutschenden Magneten oder ungleichen Abständen !

Gruss,
Wolfgang

1 415

Samstag, 10. Dezember 2005, 12:19

so wars auch gedacht!

zur frage zeitplan:

folgendes ist zu erledigen.
gesamtbedarf kann jeder für sich ausrechnen.

1. stefans zeichnung
2. serienmail an alle, die drehteilinteresse hatten
3. ich bekomme ein quasi passendes unterteil von shp motor vom frank:rose: geliehen, damit ich ein komplettfoto machen kann, wie der croco am ende aussehen wird.
4. verbindliche drehteilbestellung bei sandra verbunden mit vorkasse
zeit auf 1 woche begrenzt.
wer da nicht bestellt, ist automatisch draussen und muß auf die shopphase warten.
5. produktion dauert 3 ca. 3wochen lt frank
6. versand durch sandra
7. das projekt als solches ist beendet, die shop-phase beginnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (10. Dezember 2005, 13:05)


1 416

Samstag, 10. Dezember 2005, 14:54

@Ralph:
eben, Hamster- satz.
um Mißverständnissen vorzubeugen ein Haftungs- Ausschluß und die Bemerkung daß keine Eigenschaften zugesichert werden können. Auch bei sämtlichen Bestell- und Umfrage- Seiten mit Zwangs- Bestätigung. So wie bei den Software- Lizenz- Geschichten.

Lager:
was nun...

5-10mm
5x13, wer den rotor aufbohren kann kann auch die Lagersitze tiefer machen für 6x13?

15-20mm
6x13?

@Wolfgang: kein Problem, ist zwar schade daß der Klemmfuß nicht mehr aktuell ist, Frank hatte aber einige gute Ideen (die auch im Maschinenbau und bei riesen- Motoren- so funktionieren) um den Stator wechselbar zu gestalten.
Falls das so nciht funktioniert kann man bei dem Preis den Rotor immer noch vom kompletten Satz nehmen, den Statorträger entweder umbauen auf demontierbaren Flansch oder einen neuen bauen. Helfe Dir gerne dabei!


Ist das ok so?
"How can we win when fools can be kings" Muse

1 417

Samstag, 10. Dezember 2005, 15:22

also den disclaimer sollte der andere thomas gleich in die bestellung aufnehmen.
das muß für die shopphase dann sicher anders werden-ein händler kann sowas nicht komplett ausschließen.
da werden aber sandra und frank einig werden,
genauso wie sandra und julian bezüglich der zukünftigen qualität der bleche.

mit sandra habe ich besprochen, dass die projektväter
stefan,
julian,
thomas r,
thomas s,
ich :D
ihre teile im eigenbedarfsumfang auch in der späteren shopphase weiter zum selbstkostenpreis bekommen werden.
das sollte keiner der teilnehmer als unfair empfinden.
und wenn doch, dann ist mir das ausnahmsweise egal.:evil:

zu den teilen:
mach 5er welle bei den kleinen 5er und 10er. (5 x 13 x 4)
sechser für 15 und 20. (6 x 13 x5)

mit etwas gerät kann man wirklich von 5 auf 6 aufreiben, wenn man unbedingt will.

1 418

Samstag, 10. Dezember 2005, 15:24

Zusatz zu den Fragen vorhin:
Der Wickelraum am Rotor ist ausreichend, knapp oder übertrieben?
Die Speichen beim 20er evtl. von 2,5mm auf 3mm Dicke ändern?
Nabe (dort wo die Stifschraube sitzt) würde ich einfach so massiv lassen wie sie ist?

Hier nochmal meine Fragen zusammengefasst:

Vorausgesetzt Frank benutzt das hochfeste Aluminium, sonst wegen der Innengewinde zur Flanschdicke 1--2mm dazu

5-10
Welle 5mm
695 ZZ = 5 x 13 x 4mm
Speichendicke 2,5mm
Flanschdicke (im Anschraubgewindebereich) 4mm?

15
Welle 6mm
686ZZ = 6x x 13 x 5 mm
Speichendicke 2,5mm
Flanschdicke (im Anschraubgewindebereich) 5mm?

20
Welle 6mm?
686ZZ = 6x x 13 x 5 mm?
Speichendicke 3mm?
Flanschdicke (im Anschraubgewindebereich) 6mm?
"How can we win when fools can be kings" Muse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan_Lang« (10. Dezember 2005, 15:26)


1 419

Samstag, 10. Dezember 2005, 15:26

mail mir dein telefon oder ruf mich an (03622-907397)
sonst schreiben wir uns die finger wund!

1 420

Samstag, 10. Dezember 2005, 15:32

Kein Problem, während dem Zeichnen schreib' ich hier die Fragen rein die mir gerade einfallen, mitschreiben müßte ich sowieso.... ausgelagertes Kurzzeitgedächtnis ;)

Somit kann man auch nachvollziehen wieso was wann wie, ich ruf' Dich trotzdem nacher mal an sobald meine Kopfschmerzen nachlassen (nein, ich habe nur Mineralwasser auf der Wiehnachtsfeier getrunken ;) )
"How can we win when fools can be kings" Muse