1 521

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:21

so einfach, wie es auf den ersten blick scheint, ist die sache wirklich nicht abzutun,
da stimme ich dir voll zu.

aber ich denke mir das so:

die konstrukteure sind wahrlich keine amateure, nur haben sie eine kostenvorgabe zu erfüllen.

und da scheidet eine einzelzahnbewicklung, evtl. noch mit fädelei schon aus.

der wirkliche vorteil der gesehnten wicklung liegt darin, das man komplette vorgewickelte spulen in die wicklung einlegen kann.
allerdings in der regel einzeln.man muß sie dann verbinden.
beim bürstenmotor brauchte man nur entsprechend überlange brücken am kommutator einhängen und konnte die wicklung am stück ausserhalb erstellen.
die spulen werden dann alle mit der wellennahen seite eingelegt und "rumgeklappt. schon sind sie drin.

in den sehr schmalen wickelräumen hochpoliger motoren kann es sogar einfacher sein, erst alle drähte in der einen und dann alle drähte in der anderen richtung reinzubekommen.
man muß nicht aneinander vorbei.

mit den magnetischen polen ist das eine sehr interessante sache.
das bild beruht auf einem abgewickelten rastfreien industriellen (militär) bl- motor in
15N4P. die bustaben beruhen auf dem einzelzahnbewicklungsschema, die farbpunkte zeigen den wickelsinn und die farben die phasen.
die bewicklung wiar dort tatsächlich wie dargestellt aufgebracht.
bei den mabuchis geht man einen einfacheren, asymmetrischen weg, indem man die letzte spule einfach beidseitig obenauf legt.

rechts oben im bild ist eine spule doppelt bezeichnet.
dort war in dem bild, was ich von einem befreundeten bastler geschickt bekam, der wickelsinn falsch eingezeichnet.
meine rückfrage ergab:
er hatte sich vertan, und geglaubt, ich würde es nicht merken.
langer rede kurzer sinn:
die zähne werden offenbar in der gleichen reihenfolge und feldrichtung magnetisiert, wie bei einer einzelzahnbewicklung, wenn man zugrundelegt, daß z.B. immer der in uhrzeigerrichtung erste zahn zählt.

somit:
so groß ist der unterschied wirklich nicht.
und den technologischen vorteil haben (und brauchen) wir nicht.


zu den langen wegen:
bei )N12P oder 18N24P haben wir ja ähnlich lange wege.
und wie ein vergleich mit einem schema mit kurzen wegen zeigt, legen wir am croco 15% der drahtlänge pro phase nur für die übergänge drauf.
wie sich das auf den zu elektrischen widerstand auswirkt, ist von vorn herein klar und auch messbar.

1 522

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:22

Und bei der neuesten Kreation die Herbert da gerade bei RCGroups gepostet hat haette ich persoenlich keinen blassen Schimmer wie man da dann den Draht draufbringen soll. ???
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 523

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:23

julian, hast du inzwischen lager?
du hattest auf mein diesbezügliches post nicht geantwortet.

das ist herberts erste variante.
das prinzip ist das gleiche, wie oben beschrieben.
»ano0013« hat folgendes Bild angehängt:
  • thumb-kabi_18_8_x.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 19:30)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

1 524

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:32

nein :)

Ich hoer immer nur "kein Problem" und dann ach DAS haben wir grade nicht da :)

Naja. Am WE ist eh Motorenbauerei angesagt, da kommen noch 2 280/10er dazu fuer meinen Twinstar :evil:

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

1 525

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:32

und das ist die weiterentwickelte version.
ich habe ihn gerade gebeten, etwas über die funktion der zusätzlichen äußeren spulen zu erklären.
mal sehen, ob ich das auch verstehe.

@ julian.
ich habe noch.
soll ich dir 2 schicken???
was machen die bleche???
»ano0013« hat folgendes Bild angehängt:
  • thumb-Kabi_18_8_XX.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 19:34)


1 526

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:34

Genau da Bild meine ich was mich ratlos gemacht hat.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 527

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:37

schon herberts erster kommentar war klasse:

Zitat


OK, Seemest you und Kameraden from RC Line Forom have not understand my Winding Scheme. At least 15/4 whats a great high speed no-cogging motor. But lets look my 18_8 - it is exack the same as by your Bewicklungsrechner. Or not? ;-) May be you just have not thought about like that ;-) My winding Scheme is near the same - because this picture is Kabi_18_8_x. What is x? Look at two poor places for each phase (180 degerees) and look at free space on the stator ;-)
Now please await a little bid. I will add full version about Kabi_18_8 without X in half an hour.


jetzt bin ich auf den 2. gespannt. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 19:38)


wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

1 528

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:44

Hallo Krokodilöre,

Zitat

Original von Monsterditto
der wirkliche vorteil der gesehnten wicklung liegt darin, das man komplette vorgewickelte spulen in die wicklung einlegen kann.

diese Idee geht mir - besonders beim Wickeln - oft durch den Kopf. Nachdem das Kroko-Projekt so schnell und erfolgreich über die Bühne gegangen ist, fallen wir ja sowieso alle über Weihnachten ins grosse Projektende-Loch :evil:

Ein 18-er Stator (20 Pole?) ohne Hammerköpfe, bei dem man die Spulen extern wicklen, in Epoxi vergiessen und dann einschieben kann - wär' das was ?

Gruss,
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wkorosec« (14. Dezember 2005, 19:45)


Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

1 529

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:46

Sowas geht...
SIt auch optimierbar, dann allerdings mit spezieller Magnetform.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex

1 530

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 19:51

hallooooo, julian, lager schicken???
oder sprichst du nicht mehr mit mir???

@ wolfgang

gibts auch schon.
da sind nur noch je 2 rechteckige ausschnitte im blech, wo die vorgewickelten spulen eingeschoben werden.

ich weis aber nicht mehr, welche firma das war. ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 19:53)


1 531

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 20:48

hi,
ich hab gestern probiert die bleche mit loctite 638 zusammen zu kleben, aber der ist bis jezt nicht hart geworden, was soll ich jezt tun?

@Sandra: Geld schon angekommen?

MFG Rene

1 532

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 20:56

die flanken mit seku fixieren.

1 533

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:05

und den loctite drinnen lassen?
ich hab nur an den Köpfen etwas raufgegeben und dann mit 10 Schauben gepresst. Den Loctite gats bis zum Loch in der Mitte gedrückt, aber er ist nirgends hart.

MFG Rene

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

1 534

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:34

Jou, kommt wohl durch die beschichteten Bleche. Viele Loctite-Kleber brauchen den direkten Kontakt zur blanken Metall-Oberfläche, um aktiviert zu werden. Kannst es mal noch mit Wärme versuchen. Einfach mal eine Zeit lang bei 50-60° in den Backofen.

1 535

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:34

aussen mit alkohol abwischen.
wenn es das loctite rausdrückt, wars eh ganz schön viel.
und je mehr, desto schlechter bindet es ab.

und guck mal unten auf die loctiteflasche, bis wann es haltbar ist.
da habe ich auch schon mein blaues wunder erlebt.
habs aber erst gemerkt, als es nach einer woche immer noch nicht hart war... ==[]

seku auf die flanken reicht völlig-wie ich dem wolfgang schon aufgeschrieben habe - am ende halten 90 kupferringe von 1,12mm die bleche zusammen!

und hier die endgültige bewicklungsvariante von herbert kabi.
ich komm mir ganz schön blöd vor und gucke im moment drauf, wie das sprichwörtliche schwein ins uhrwerk.
vielleicht begreife ich morgen früh das system darin.
»ano0013« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kabi_18_8_XXL.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 21:42)


kobalt

RCLine Neu User

Wohnort: D-69469 Weinheim

  • Nachricht senden

1 536

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:43

Hallo
Da Ihr schon bei den Drehteilen seid, was ich super finde, da ich darauf angewiesen bin wollte ich mal nachfragen wie weit der Versand der Bleche ist.
Ich habe mit Isoscheiben und Magneten bestellt.
Gruss Ulli

1 537

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:45

:ansage: SANDRA!!!

übrigens liegen bei mir zu hause sicher schon wieder 200 isoscheiben rum.
ich überlege schon, ob ich mal gucke, was die bei ebay so bringen :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 21:46)


1 538

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:47

Nu mal Geduld bitte. Bastel ja gerade am Shop. Und der kann fuer die Drehteile und Lager noch diese Woche online gehen.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 539

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:48

Zitat

übrigens liegen bei mir zu hause sicher schon wieder 200 isoscheiben rum
die selbstgeschnitzten? Na du musst Zeit haben. :evil:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles


1 540

Mittwoch, 14. Dezember 2005, 21:49

@ thomas

klasse.

nein der mue hat schon wieder geliefert.
übrigens auch klasse.

hast du genug bilder vom thomas bekommen?
motto des croco-shops sollte sein
"fertig kaufen kann jeder... :D "

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (14. Dezember 2005, 21:49)