Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 20. Juli 2005, 11:41

Die Verlustleistung muss auf alle Fälle vernünftig abgeführt werden. Voraussetzungen dafür sind ein offenes Design (Arbeiten wir dran ==[] ) und eine RICHTIGE Lüftungsauslegung im Modell, mit größerem Luftaustritt als -eintritt.

162

Mittwoch, 20. Juli 2005, 12:18

meine 20poler dreht der jazz alle.

war übrigens mein prüfstandregler.
jetzt nicht mehr, jetzt nehem ich den CC35- der hat eine deutlich schlechtere anlaufroutine - auf dem prüfstand ist das von vorteil, um fehler besser zu erkennen.



ich hatte genau wegen dieser aussage auch mit mike gemailt
antwort: auf unsere aussenläufer trifft dieses nicht zu.
steht übrigens auch hier irgendwo im forum.

163

Mittwoch, 20. Juli 2005, 12:24

so, ich habe gerade mit meiner bestellung das mindestmaß vollgemacht.

jetzt sollten wir die drehteiile in angriff nehmen.

- höhenstufung für lagerträger und rückschluß
- design von glocke und statorträger


eines sollte klar sein- je besser der kompromiss um so mehr teile können seriengefertigt werden um so besser der preis für den einzelnen.


wer hat alles verbindungen zu entsprechenden (preiswerten) fertigungsmöglichkeiten???

Holger_Lambertus

RCLine User

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

164

Mittwoch, 20. Juli 2005, 13:01

Zitat

wer hat alles verbindungen zu entsprechenden (preiswerten) fertigungsmöglichkeiten

Hatte ich oben vielleicht zu indirekt beschrieben, wir haben im Verein (demnext Nebengewerbe), eine CNC-Drehe (Güdel G100, drehte früher mal bei Zeis Präzisionsoptiken), einen Mechanikerdrehbank (Leinen), zwei Alutaugliche CNC-Fräsen (Eigenbau), eine große manuelle Fräse (Deckel-Mao?), zwei Styrocutter (Eigenbau), umfangreiches Zubehör, Werkzeug und Kleinmaschinen, aber vor allem, Leute(Modellbauer) die mit der nötigen Sensiblität vor den Maschinen stehen und wissen für was diese lustigen runden Teile gedacht sind (Nein, das werden keine Verlobungsringe , das sind Rückschlussringe :dumm: :D )
Großserien machen wir aus Prinzip nicht, aber liebevolle Kleinserien, allerdings auch kein Preisdumping, und eben nur im kleinem Rahmen, auch weiß ich aus dem Stehgreif nicht ob wir den großen Durchmesser überhaupt vernünftig verarbeiten könnten.
Gruß Holle

ron_van_sommeren

RCLine User

Wohnort: bei Nijmegen, Nederland

Beruf: (embedded) software engineer

  • Nachricht senden

165

Mittwoch, 20. Juli 2005, 13:22

Zitat

Original von Dicker@Ron:
Bitte in alle deine Bekanntmachungen eine Duetime bis Freitag setzen. Bestellungen die bis dahin nicht eingegangen sind kommen auf die Warteliste. Wir werden ein paar Bleche mehr machen...
Ich denke es ist besser (und einfacher) um das bei www.bldc.de/sammelbestell/ und www.bldc.de/sammelbestell/english.php zu tun Julian.

ron_van_sommeren

RCLine User

Wohnort: bei Nijmegen, Nederland

Beruf: (embedded) software engineer

  • Nachricht senden

166

Mittwoch, 20. Juli 2005, 14:24

Wäre es nicht besser zu warten bis die Ferien vorbei sind und die Leut's wieder zuhause. Dann werde ich nochmals die Threads in den anderen Foren/Gruppen auffrischen und presto > 5000 :)

DG3ACM

RCLine User

Wohnort: D-42659 Solingen

Beruf: System Engineer / IT Systemadministrator

  • Nachricht senden

167

Mittwoch, 20. Juli 2005, 14:37

Hy,

also ich würde es begrüssen, wenn einheitliche Magnete und entsprechende
Abstandshalter in die Glocke kämen.
Die Zeichnung auf Deiner Page, Ralph, sieht schon super aus.
4 Speichen und die vielleicht schon in der Form \/ fräsen, daß in beiden
Laufrichtungen die Luft in den Motor gedrückt wird.
Obwohl, nur sinnvoll, wenn die Glocke in Flugrichtung schaut! :dumm:
Welle 6mm?
Mitnehmerbohrungen M3?

Sacht ma wat dazu.
Oder kann einer mal alle Vorschläge zusammenfassen?
Sind nur sonne paar Gedanken.

Gruß Marc
Braucht man das?

168

Mittwoch, 20. Juli 2005, 14:37

@ ron

wir sind ja schon über die magische grenze.

wer jetzt nicht mittut, der muß dann eben warten, ob es einen Mark II geben wird.

@ holle

liebevolle kleinserie - das klingt fantastisch.
da die rahmendaten ja stehen - versuch doch bitte mal die gepostete vollstahlglocke und einen 18mm statorträger mit 16 x 12 x 5 er lagersitzen ganz grob zu beziffern.

ganz grob meint hier: lieber zu hoch kalkuliert als zu niedrig!

@ thomas

die mittelstücken haben alle 16mm bohrungenabstand.
im bild das aufbohrfähige 12-8-60
»ano0013« hat folgendes Bild angehängt:
  • 102_0857.jpg

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

169

Mittwoch, 20. Juli 2005, 14:47

Welche Ferien in welchen Ländern?
Unsere Sommerferien gehen nächste Woche erst los.
Gibt eine Verzögerung von min. 1 Monat.
Andererseits, die Bestell-Liste kann ja unverändert weiterlaufen, die Konstruktion und Fertigung der Drehteile braucht ja auch nochmal ein bissl Zeit.
Klar ist jetzt ja auf jeden Fall mal, dass die Sache realisiert wird, d.h. weitere Schritte können in die Wege geleitet werden.
Möglicherweise kommen ja innerhalb der nächsten Wochen so viele Blechbestellungen zusammen, dass es nochmal ein wenig billiger wird. Die Werkzeugkosten z.B. verteilen sich ja auf die Anzahl der Bleche.

Was interessant wäre, ist, wieviele Motorenbauwütige einen Drehteilesatz benötigen würden und ob es ein kompletter Satz sein müsste oder nur ein Rückschlussring. Würde ja auch eine Rolle bei den Fertigungs- und Zukaufteile-Preisen spielen.

Bestell-Liste die zweite? ???

/E: war zu langsam, R: danke.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Simon« (20. Juli 2005, 14:48)


170

Mittwoch, 20. Juli 2005, 15:32

Hi,

noch eine letzte Änderung der Glocke.

Mit rudimentären Maßen. :)

- auf Anregung von Thomas geänderte Schraubenposition zum Befestigen der Glocke,
- Bohrung DM 8, => 8mm Welle als Zentrierung für Klapplatten.
- Abstützung für Kugellager,

@Thomas
Dein Design gefällt mir allerdings auch sehr gut!
Vielleicht mal dagegen stellen!

Gruß Stephan
»archer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 050720 Glockenansichten.png

mamerx

RCLine User

Wohnort: Kraja (Nordthüringen) / Dresden (Sachsen)

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

171

Mittwoch, 20. Juli 2005, 18:40

Hallo!


Über 5000 Bleche! :D :D :D

"Croco Demnächst auf ihrem Modell!"


Ich würde die Blechbestellung noch solange laufen lassen, bis wir uns auf ein Bausatzdesign geeinigt haben und die Kosten dafür ganz grob absehen können!


Zur aktuellen Diskussion:

-Brauchen wir noch die Option ein Dünnringlager zum Abstützen der Glocke am Statorhalter zu installieren?
Ich vermute bei 20mm Statorhöhe und <<0,5mm Luftspalt ist das angebracht.
Minimal würde sich hier 35mm Innendurchmesser und 47mm Aussendurchmesser bei 7mm Höhe und 32g 8( Gewicht (z.B. 61708..) Grenzdrehzahl 13000 anbieten.
Dann bleiben aber nur noch 0,5mm Rückschluss stehen - ob das dann noch hält?
Oder 44mm aussen (61707..) und 35mm innen und 5mm Höhe bei 15gr Gewicht und 4900RPM Grenzdrehzahl :no: .

-Den Statorhalter würde ich mit 3 oder 4 um 120Grad versetzten M3 oder M4 Bohrungen versehen, dann Kühlluftbohrungen und natürlich Einfräsungen um die Anschlussdrähte an der Seite herausführen zu können.
Und evtl. eine Passung für Dünnringlager.


cu, MM

172

Mittwoch, 20. Juli 2005, 19:30

bestellfrist läuft noch bis freitag.
irgendwann muß ja die produktion ja anfangen.

und die vorfinanzierung von ca. 5000 x 0,50 euro muß ja auch her.
werd ich wohl machem - also, lasst mich bitte nicht sitzen!!!

den versand übernimmt die sndra.
innerhalb deutschland unversichert für 3 euro im luftgepolsterten maxibriefpappkarton.
wer versichert will, muß seine nächste mail entsprechend beantworten 8 euro will die post, dann 1,5euor verpackungsund versandaufwand- logisch, beim paket deutlich höher.

isoscheiben werden noch abgefragt.

wer seine magnete bei sandra haben will, kann optional warten, bis die optimale größe produziert ist (wenn der dieter sie festgelegt hat) und hat nur einen versand.
wer woanders will, ist jedem selbst überlassen.

in der mail steht dann auch eine kundennummer und die vorkassebankverbindung

wenn es gelingt, sich auf ein paar wenige motorgrößen und glocvkendesigns zu einigen, werden potentielle hersteller abgefragt.

aber dazu muß die diskussion wohl etwas intensiver werden.
sonst wirds sicher teuer.

daher favorisiere ich die vollstahlglocke im gezeigten design und ein normales stator- und lagerhalterteil für die 5, 10 und 15mm varianten mit 8er (hohl)welle und 16x8x5er lagern.

wenn mehr,(20mm) dann würde sich dünnringlagerung auch lohnen.

so, auf gehts!!!!

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

173

Mittwoch, 20. Juli 2005, 19:35

Marcel, hast Du zufällig auch gerade Lagerpreise zur Hand?

Erklär mir das mit den 4 um 120° versetzten Bohrungen doch nochmal genauer. :D

Dünnringlager beim 20er wäre schön, aber nicht zwingend. Wenns zu große Probleme mit Abmessungen oder Kosten gibt, kann man das Gewicht auch in die Glocke stecken.

Kleinere würd ich eher ohne bauen. Dafür die Glocke , hier vor allem den Boden, im FEM Festigkeitstechnich mal unter die Lupe nehmen.

/E: Tzz, der Ralph war mal wieder schneller.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Simon« (20. Juli 2005, 19:35)


174

Mittwoch, 20. Juli 2005, 20:16

nachtrag:


sandra meint:

Die Kugellager kann ich zum Stk.-Preis von 1,20 mitliefern (16x8x5)
Lackdraht ist für die Durchmesser: 1,00mm, 1,120 mm, 1,180mm, 1,250 mm,
1,320 mm zu 0,30 EUR den Meter und im Durchmesser 1,400 und 1,500 zu 0,40
EUR den Meter machbar.
die Post nimmt für ein Paket 7,00 EUR (nicht 8,00)

,15mm dürfte für den nutengrundzu dick sein, alles andere wäre verwendbar.

kümmern wir uns wenigstens mal um die 8er welle, wenn sonst keine komentare kommen ;( ;( ;( ;(
wie dick muß die wandung sein?
werkstoffqualität?

hier müssen doch ein paar ing's oder unterwegs sein - also HILFE!!!!

175

Mittwoch, 20. Juli 2005, 21:00

hier gibts rohr:

http://www.aero-naut.de/aeronaut/de/allg…/stahlrohre.htm

ist aber ralativ dünn die wandung...

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

176

Mittwoch, 20. Juli 2005, 21:06

Zitat

Original von Monsterditto
wie dick muß die wandung sein?

nicht zu dünn, mit so einer Madenschraube kann man schon Druck erzeugen und dann ist die Welle hin (man bekommt sie halt nur noch mit Gewalt raus)

Geht's jetzt nur um Gewichtsgründe oder um die Möglichkeit für einen Verstellprop (werden wohl die wenigsten nutzen) ? Wenn kein Verstellprop - reicht da nicht wirklich eine 6mm Voll-Welle ?

Zitat

Original von ERROR
ist aber ralativ dünn die wandung...

zu dünn.... :(

Lutz 8)
Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Alfy« (20. Juli 2005, 21:14)


DG3ACM

RCLine User

Wohnort: D-42659 Solingen

Beruf: System Engineer / IT Systemadministrator

  • Nachricht senden

177

Mittwoch, 20. Juli 2005, 22:04

Zitat

Original von Alfy
Geht's jetzt nur um Gewichtsgründe oder um die Möglichkeit für einen Verstellprop (werden wohl die wenigsten nutzen) ? Wenn kein Verstellprop - reicht da nicht wirklich eine 6mm Voll-Welle ?

Also Hohlwelle nur auf Wunsch fände ich auch sinnvoll.
Aber die 8mm Vollwelle scheint gar net so verkehrt.
Bei dem Bums den der Motor haben wird sind 8mm nicht so unsinnig.

Gruß Marc
Braucht man das?

178

Mittwoch, 20. Juli 2005, 22:09

bei 8mm voll würde titan sicher sinn machen.

wo gibt es sowas?

Alfy

RCLine User

Wohnort: Schwobeländle

  • Nachricht senden

179

Mittwoch, 20. Juli 2005, 22:13

Linux is like a wigwam: no Windows, no Gates and Apache inside. :O

Dicker

RCLine User

Wohnort: Hamburch

Beruf: Ezialist

  • Nachricht senden

180

Mittwoch, 20. Juli 2005, 22:16

Zitat

Original von ron_van_sommeren

Zitat

Original von Dicker@Ron:
Bitte in alle deine Bekanntmachungen eine Duetime bis Freitag setzen. Bestellungen die bis dahin nicht eingegangen sind kommen auf die Warteliste. Wir werden ein paar Bleche mehr machen...
Ich denke es ist besser (und einfacher) um das bei www.bldc.de/sammelbestell/ und www.bldc.de/sammelbestell/english.php zu tun Julian.


so shall it be.

Gruss Julian
FollowMe

I :heart:Alex