1

Sonntag, 19. August 2007, 22:10

Zdz 50

Ich habe den Verdacht, dass bei meinem ZDZ 50 (blauer kopf) entweder Nebenluft übers über das vordere Kugelager gezogen wird oder der Drehschieber nicht dicht schließt.

2 Fragen:

- wie kann ich den Luftschraubenmitnehmer abmontieren ? Wie bokomme ich die Zentralschraube gelöst und benötige ich dann einen Abzieher ?

- Gibt es eine Methode, den Drehschieber auf richtigen Einbau/Funktion zu prüfen ?

Danke

2

Montag, 20. August 2007, 11:03

Dichtigkeit Lager prüfen:
Motor laufen lassen, und dabei über eine hier hilfsweise montierte Leitung etwas Kraftstoff auf die vermutete Undichtigkeit träufeln.

Verändert der Motor dann die Drehzahl, ist die Stelle undicht.

Demontage:
Mit Zweiloch-Mutternschlüssel Mitnehmer gegenhalten und Zentrierbolzen abschrauben.
Dann mit Abzieher den Mitnehmer vom Kw-Konus abziehen, ggf. etwas erwärmen.

3

Dienstag, 21. August 2007, 08:29

Hallo Andi,
danke für die schnelle Antwort. Wollte auch mal die Rückwand inkl. Drehschieber abbauen. Wieviel axiales Spiel darf der Drehschieber haben ? Gibt es da einen Erfahrungswert ?
VG
Markus

4

Dienstag, 21. August 2007, 08:46

Du hast wahrscheinlich als Drehschieber so eine rel. dicke Platte eingebaut.
Weil die finale Abdichtung hier nur über den Ölfilm erfolgt, sollte natürlich das axiale Spiel möglichst klein sein.

Ich weiss nicht, was für Ideen der Konstrukteur da verwirklicht hat, zumindest gab es da schon vor 30 Jahren bessere Lösungen.