Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 10. September 2007, 22:01

Hallo !

Zur Info, falls das Thema "Headertank" ein Thema werden sollte:

=> http://www.runryder.com/helicopter/galle…5/tanksetup.jpg

=> http://www.runryder.com/helicopter/t120826p1/

=> http://www.rc-network.de/magazin/trickki…09/trick09.html

Vielleicht hilft´s.

LG

Bernhard

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bkramer« (10. September 2007, 22:02)


Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. September 2007, 21:38

Soundprobe

Für die nicht Laser infizierten...
Hier mal ein kleines Video ;-)
http://www.myvideo.de/watch/2223131

So bei Minute 1:50 kommt der Sound am geilsten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Astra65« (11. September 2007, 21:41)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. September 2007, 23:36

Sehr schönes "Fahrzeug" ==[]

Kann das Ding auch fliegen? :evil:
viele Grüsse

Bernd

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Die Anrede "Jungs" gilt im Rahmen der Vereinfachung für Personen beiderlei Geschlechts. :D

dont feed a Troll :evil:

24

Mittwoch, 12. September 2007, 09:28

Hallo !

Habe zwar keine "Soundprobe" aber Tobi hat Recht.

Mit meiner Ulti mit Laser 150 macht es "riesen" Spass mit dem lasertypischen Geprabbel auf der Landebahn "herumzufahren" :D :) :D

LG

Bernhard

.

herky

RCLine User

Wohnort: - 

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 12. September 2007, 09:44

RE: Problem mit Laser 360VEE

Hoi Tobi
Bei uns fliegen 3 Piloten mit verschiedenen Lasermotoren 100er 150er 200er und alle mit Druckanschluss. Mit einer Kunstflugmaschine ohne Druckanschluss wirst du bei einem Negativlooping ein Motorabsteller haben.Wir haben das getestet.Wir fliegen alle mit 10% Nitro,denn der Laser wird im Betrieb heisser alls ein OS oder Magnum.In der Luft haben wir nur ein Motorabsteller wenn kein Brennstoff mehr im Tank ist.Die Laser sind unheimlich zuverlässig. Einmal Laser immer Laser.
Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz
Christian

Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 12. September 2007, 17:18

Zitat

Original von Flat
Sehr schönes "Fahrzeug" ==[]

Kann das Ding auch fliegen? :evil:


Leider noch nicht. Mir fehlt noch der passende DS20 Empfänger und die Akkus. Zum Testen war nur minderwertiges Material (uralter C17 Empfänger und 2 Lopis ausm Shoky) professorisch verbaut.
Wenn mein Motor den Druckanschluss hat (und dann aller wahrscheinlichkeit so läuft wie ich mir das vorstelle) könnte der nächsten Monat fliegen (wenn ichs Geld für den Empfänger über habe)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Astra65« (12. September 2007, 17:19)


Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

27

Samstag, 15. September 2007, 18:15

So ich war heute auf dem ACT Flugtag in Dudenhofen. Dort war eine Super Connie mit 4 Laser Motoren ohne Druckanschluss. Aber der Pilot muste gestehen das er nur "von links nach rechts" fliegt und da funktionieren die Motoren natürlich einwandfrei.
Ich habe gestern Nacht in meinem Flieger den Druckanschluss eingebaut und eben im Garten schnell getestet. Und siehe da, mit 1 Umdrehung auf läuft der Motor PERFEKT und ist etwas auf der fetten Seite. Der Motor läuft nun in jeder Lage nun einwandrei.

Ist zwar Off-Toppic aber ein tragisches Ereigniss ist leider auf dem Flugtag eingetreten. Peter Michels hat seine Lufthansa Cargo Maschiene verloren :-(
Er flog diesen Flieger mit 2,4 GHz.
Leider konnte man dann auch den Flug der A380 nicht mehr miterleben - verständlicherweise.

28

Samstag, 15. September 2007, 23:41

Ich hatte mal einen Laser 150 in einem 3D Modell. Tank war quasi direkt hinter dem Motor zunächst aber auch ~5-7cm Höhenunterschied.
Ging gar nicht so. Auch mit Druckanschluss nicht. Erst als ich durch kleineren Tank und aufwendigen Umbau den Tankboden des 300ml Tanks auf Vergaserhöhe gebracht hatte ging es. War aber vom Einstellen immer noch kribbelig. Die Einstellung musste man immer erst im Rückenflug und dann mit Rückenüberschlägen testen.

Ich würde mich gedanklich mit einer Pumpe auseinandersetzen...

Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 16. September 2007, 03:22

Zitat

Original von MalteS
.....
Ich würde mich gedanklich mit einer Pumpe auseinandersetzen...


Warum?!?!? Geht doch jetzt einwandfrei ;-)

30

Sonntag, 16. September 2007, 08:30

Ups, den letzen Beitrag hab ich übersehen.

Was war denn bei dem Chargo Maschine von Peter Michel? Empfangsprobleme? Weil du die 2.4Ghz explizit erwähnst.

M

31

Sonntag, 16. September 2007, 10:20

@ Tobi

Fein dass "ES" geht.

Könntest Du bitte einmal ein Bild über den Ort des Drucknippels am SD reinstellen ?

LG

Bernhard

.

Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 16. September 2007, 11:32

Foto kann ich im Moment keins machen, weil die Motorhaube drauf ist. Ich habe aber mal eine Skizze gemacht.
Damit ich das Gewinde in das Loch schneiden konnte musste ich die Innenwand im Schalldämpfer auch durchbohren, da sonst mein Gewindeschenider nicht tief genung reingegangen wäre. Ich habe es auf der Skizze mit einer kleinen unterbrechung der Linie der Wand im Schalldämpfer dargestellt.
Die Skizze soll also den Schalldämpfer aufgeschnitten darstellen (wie der von innen aussieht weiß ich nicht, aber hier gehts ja nur um den Druckanschluss).
Benutzt habe ich Druckanshclüsse mit einem M4 Gewinde. Ihc hoffe ich konnte weiterhelfen.
»Logopel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Astra65« (16. September 2007, 11:40)


Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 16. September 2007, 11:35

Zitat

Original von MalteS
Ups, den letzen Beitrag hab ich übersehen.

Was war denn bei dem Chargo Maschine von Peter Michel? Empfangsprobleme? Weil du die 2.4Ghz explizit erwähnst.

M

Ja offensichtlich Empfangsprobleme.
Hier der Thread dazu:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=6

Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 16. September 2007, 11:57

So hab den Flieger mal schnell "zerlegt" und hab mitm Handy schnell 2 Bilder gemacht:
»Logopel« hat folgendes Bild angehängt:
  • 160920071661.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Astra65« (16. September 2007, 12:00)


Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 16. September 2007, 11:59

Mal von Hinten.
Zwischen Druckanschluss und Schalldämpfer habe ich dann noch so ne "Dichtpappe" gemacht und das alles mit Loctite gesichert. Ich weiß bringt nix weils bei hohen Temperaturen sich wieder löst, aber ich sicher alle Verschraubungen grundsätzlich damit.
»Logopel« hat folgendes Bild angehängt:
  • 160920071662.jpg

36

Sonntag, 16. September 2007, 22:53

@ Tobi

Danke für die raschen Bilder !

LG

Bernhard

.

Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 20:18

Gestern hatte ich mein Erstflug mit meinem Laser Motor.
Am Boden läuft der echt gut, aber sobald ich in der Luft bin kann ich nur noch zwischen Leerlauf und Halbgas regeln.. alles was drüber geht bewirkt keine wirkliche Änderung der Motorlaufs außer das er nochn bischen fetter läuft.
Stelle ich den Motor magerer geht der mir am Boden wenn ich den Flieger senkrecht halte aus und ein Motorabsteller will ich nicht riskieren.
Aber schaut selbst:
http://www.rcmovie.net/view_video.php?vi…43ef543e21d7ec8
Die Vollgaseinstellug liegt bei der Aufnahme bei ca. einer halben Umdrehung auf.
Heute habe ich nochmal den Vogel in die Luft geschossen, aber kaum bessere Ergebnisse gehabt.
Irgend ein ganz groben Schnitzer muss ich drin haben, hab aber kein Plan welchen. Jemand ne Idee?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Astra65« (3. Oktober 2007, 20:21)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 22:32

Zitat

alles was drüber geht bewirkt keine wirkliche Änderung der Motorlaufs außer das er nochn bischen fetter läuft.


Tja, der sollte dann etwas magerer laufen, nicht fetter.
Bei vom Hersteller nicht vorgesehenen Drucktankanschlüssen kann das aber der Fall sein

zu viel Nitro? Das Frühzündungsnageln hört man! Bei mehr Gas klingt der Motor härter.

zu heiße Kerzen? ="="="="="="="="="="="="!

Beide Zylinder bei Vollgas am Boden eingeregelt? Bis Drehzahlmaximum und dann etwas hörbar zurücknehmen, wechselweise auf beiden Zylindern.

Auspuff-Farbe von beiden Zylindern gleich?

Propeller zu groß?

Die beiden Drosselküken laufen tatsächlich synchron?

Ventilhube gleich?

Erfolgreiche Fehlerjagd!
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Logopel

RCLine User

  • »Logopel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Marburg / Hessen

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 22:43

Tja, der sollte dann etwas magerer laufen, nicht fetter.
Bei vom Hersteller nicht vorgesehenen Drucktankanschlüssen kann das aber der Fall sein
-> Bin grade dabei den Druckanschluß wieder "auszubauen" und werde wohl morgen das Testen

zu viel Nitro? Das Frühzündungsnageln hört man! Bei mehr Gas klingt der Motor härter.
-> Kein Nitro: Spitt von Herrn Sangk gekauft

zu heiße Kerzen? ="="="="="="="="="="="="!
-> Die empfohlenen von Laser (bzw. Herr Sangk)

Beide Zylinder bei Vollgas am Boden eingeregelt? Bis Drehzahlmaximum und dann etwas hörbar zurücknehmen, wechselweise auf beiden Zylindern.
-> Ja genauso haben wirs gemacht

Auspuff-Farbe von beiden Zylindern gleich?
-> Ja

Propeller zu groß?
-> Eher zu klein. Eine Menz 22x8 wäre optimal, die Sonic 22x8 ist zu klein (viel schmäleres Blatt)

Die beiden Drosselküken laufen tatsächlich synchron?
-> Ja

Ventilhube gleich?
-> Nie getestet, weil neuer Motor

Erfolgreiche Fehlerjagd!
-> Danke ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Astra65« (3. Oktober 2007, 22:43)


baphomet

RCLine User

Wohnort: Deutschland,NRW/ 48703 Stadtlohn

Beruf: Weber

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 22:46

Versuche es einfach mal mit einer gleich großen APC , dann sollte das Klingeln verschwinden und die Kerzen passender sein . ;)
Erfahrene Piloten , die an das Material das sie Einsetzen glauben,werden durch dieses im Standpunkt beeinflusst.

http://smc-berkelflieger.de/


Gruß Rolf