21

Montag, 25. August 2008, 12:49

Das Leitwerk (V-Form ist nicht zu verachten... könnte glatt auf ein frühes Freiflugmodell schließen lassen)
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 011klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

22

Montag, 25. August 2008, 12:49

Nochmal das Leitwerk
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 012klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

23

Montag, 25. August 2008, 12:52

Tragfläche unten
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 013klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

24

Montag, 25. August 2008, 12:53

Nochmal unten
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 014klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

25

Montag, 25. August 2008, 12:54

Detail unten
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 015klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

26

Montag, 25. August 2008, 12:55

Randbogen obere Fläche
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 016klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

27

Montag, 25. August 2008, 12:56

Schlepphebel für Querruder-Anlenkung
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 017klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

28

Montag, 25. August 2008, 12:57

Querruder mit Umlenkhebel
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 019klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

29

Montag, 25. August 2008, 12:58

Und zuletzt noch der absolut perfekte Motorträger... macht jedem Blechschlosser Ehre!

Seht selbst!
»Rainer Janz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 020klein.jpg
Never run a changing System! :evil:

30

Montag, 25. August 2008, 13:24

[SIZE=1]da hat tatsächlich jemand aus mist geld gemacht[/SIZE] :puke:
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

31

Montag, 25. August 2008, 13:34

Zitat

Original von andres
[SIZE=1]da hat tatsächlich jemand aus mist geld gemacht[/SIZE] :puke:


Das ist von der Aussage her sicher richtig. Doch warte mal ab... zuerst einmal bin ich Optimist... dann kann ich auch auf Erfahrung zurück blicken, wie man Modelle nach einem Absturz wieder aufbaut. Und demnach sollte man jetzt einfach nur noch anfangen, positiv zu denken (klingt so herrlich nach Selbstbetrug).

Gruß
Rainer
Never run a changing System! :evil:

32

Montag, 25. August 2008, 17:40

ja richtig jetzt nicht unterkriegen lassen

das flugbild ist sicher sehr hübsch

so wie der motorträger aussieht ist der motor darauf kaum gelaufen :angel:

das würde sicher darauf passen bei 180cm spannweite, hat zwar nicht 31 ccm sondern nur 20 :D

grusssssssss
»andres« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0006c.jpg
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »andres« (25. August 2008, 17:42)


33

Montag, 25. August 2008, 18:38

Sehe ich da den neuen Treibling? :angel:

Hey.... und was ist mit dem Metallklumpen, der nun bei mir rumliegt?
Never run a changing System! :evil:

34

Montag, 25. August 2008, 19:03

Was mir gerade so einfällt (scheiß Virus :dumm: )

Welche Luftschraube sollte denn ein 30er Motor vertragen? Und... dient die nicht auch gleichzeitig als Schwungmasse? Ich meine, da ist doch vorher mal mehr bewegliche Masse dran gewesen.

Ich gebe zu, es reizt mich jetzt, diesen Hobel mal zu hören und zu beurteilen. Nur muss ich dafür leider erst einen passenden Schalldämpfer bauen, da der originale falsch herum montiert ist und somit der Auslass halb frei liegt.

Ganz ehrlich Leute: Da hat wohl mal jemand etwas versucht und es nieeeeeeeeeee zu ende geführt. 30cm³ bei 180cm und etwa maximal 5kg Gewicht ist doch wirklich heftig... oder????
Never run a changing System! :evil:

35

Montag, 25. August 2008, 21:02

hi
propepper

so aus der umgebung 18-20 zoll durchmesser

und 8-10 zoll steigung

der vergaser kann probleme machen, denn die membranan sind heikel

die glükerze solte auch auf die grösse des motors stimmen

kerzen

grussssssss
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

36

Montag, 25. August 2008, 21:11

Na den Vergaser hatte ich schon geöffnet. Die Membrane sind intakt und geschmeidig. Ich gehe davon aus, daß dieser Motor wohl niemals mit Methanol überhaupt lief.

Nur mal ehrlich: Umrüsten auf Benzin wäre wohl der größte Schwachsinn, der mir einfallen könnte. Allein schon, wenn ich die Kurbelwelle sehe, dürfte sie wohl zu kurz sein... aber da bin ich überfragt.

Ich merke schon, das Jahr wird noch sehr spannend *fg

Übrigens hast Du eine PN von mir (@andres]
Never run a changing System! :evil:

37

Montag, 25. August 2008, 23:15

Hallo,

Zitat

Nur mal ehrlich: Umrüsten auf Benzin wäre wohl der größte Schwachsinn, der mir einfallen könnte. Allein schon, wenn ich die Kurbelwelle sehe, dürfte sie wohl zu kurz sein... aber da bin ich überfragt.


Kommt auf das handwerkliche Geschick an und die inneren Werte des Motors, also ob Lager, Kolben, Kolbenringe und Zylinderlauffläche noch Top sind.
Eine Elektronische Zündung bekommt man in HK für 30€, dann braucht der Motor noch eine vernünftige Propnarbe.

Mein 30ccm Benziner dreht eine 18x8" mit 8500 U/min, ist meiner Meinung etwas viel für deinen alte Flieger.


Gruß Matthias

38

Montag, 25. August 2008, 23:27

Zitat

Original von DSLMatze
Hallo,

Zitat

Nur mal ehrlich: Umrüsten auf Benzin wäre wohl der größte Schwachsinn, der mir einfallen könnte. Allein schon, wenn ich die Kurbelwelle sehe, dürfte sie wohl zu kurz sein... aber da bin ich überfragt.


Kommt auf das handwerkliche Geschick an und die inneren Werte des Motors, also ob Lager, Kolben, Kolbenringe und Zylinderlauffläche noch Top sind.
Eine Elektronische Zündung bekommt man in HK für 30€, dann braucht der Motor noch eine vernünftige Propnarbe.

Mein 30ccm Benziner dreht eine 18x8" mit 8500 U/min, ist meiner Meinung etwas viel für deinen alte Flieger.


Gruß Matthias


Hallo Matthias,

tja.... eine interessante Frage! Lager kann man ersetzen (normalerweise). Kolben, Zylinder usw werde ich nur per Augenschein "prüfen" können. Dazu muss aber erstmal ein langer Torx-Schraubendreher her. Wobei mir gerade so auffällt: Sooo lange werden diese Schrauben doch noch gar nicht verwendet. Aber lassen wir das mal so stehen, wie es gerade ist - vielleicht ein gutes Zeichen sogar.

Daß dieser Motor niemals von mir mit diesem Flieger gemeinsam in die Luft gehen wird, sollte eindeutig geklärt sein. Das ist schon beschlossene Sache, daß es ein 4Takter wird. Ich bin mir nur noch nicht im klaren, ob ein Boxer oder "nur" ein dicker Einzylinder dort arbeiten soll.

Falls dieser Motor entgegen meiner Erwartung doch gut laufen sollte, bliebe zu klären, ob er für meine folgende Mustang in 1/5 Scale reichen wird. Aber wahrscheinlich läuft es auf etwas neues hinaus (ich tendiere stark zum Super Tigre G4500). Doch bis dahin dürfte wohl schon wieder Frühjahr oder noch später sein.

Zuerst einmal beschäfige ich mich mit der Frage, wie ich diesem Motor nun entgegen treten soll. Ich meine, es gibt ja einige Schätze, die reanimiert wurden (siehe Thread Webra Blackhead). Da könnte also doch was machbar sein. Na und wenn es nur die Erkenntnis ist, daß da halt nichts mehr geht.

(Gedankenspiel: Ob ich wohl morgen mal ne Luftschraube kaufen sollte?)


Gruß
Rainer
Never run a changing System! :evil:

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

39

Freitag, 29. August 2008, 07:18

Walbro und Methanol

Hallo Rainer

Vergiss das mit dem Vergaser und Methanol es wird dir Probleme bereiten.
Das Material des Vergaser reagiert mit Methanol . Fast alle Hersteller hatten Probleme mit Walbrovergaser und Methanol.

Ich würde auch versuchen den Motor mit Benzin zu betreiben alles andere wird im Frust enden. Entweder eine vernüftigen ST hinein oder wenn dieser Motor nicht
läuft eventuell einen Benziner aus HK mit 26cc.

Wenn ich die Zeit Zündung usw rechne kommt das mit einem 26 cc aus HK besser aus. Ansich war ich auch immer ein Gegner von diesen Motoren aber zur Zeit haben wir einem am Platz in einer Edge 540 mit 2m in der so ein 26 RCGF verbaut ist und ich muß sagen das ich mich wundere wie gut der Motor läuft.
Hat jetzt ca 5 Liter Sprit durch mal sehen ob es auf längere Sicht Probleme gibt.

So das ist meine Meinung zum Thema Benziner umbauen auf Methanol
funktionieren kann es siehe Metterhausen und Olympic aber es hat lange gedauert :D

Gruß Bernd