1

Montag, 16. Februar 2009, 20:19

Ansaugtrichter bei Rumpfansaugung Abdichten?

Hallo geschätzte Gemeinde,

bei meinem ZG80B mit PCI Zündung, 2 in 1 Topfdämpfer (PEFA) und 24x12" Latte versorge ich den Vergaser mit einem Ansaugtrichter aus dem Rumpf mit Frischluft.

Rund um den Trichter habe ich ca. 10mm Luft. Da der Rumof ansonsten relativ Luftdicht ist habe ich den Spalt offen gelassen.
Jetzt frage ich mich aber, ob durch die einströmende Luft am Trichter u.U. ein Unterdruck entsteht (Venturi-Düse).

Was meint Ihr, soll ich den Spalt um den Rumpf abdichten und von sonst wo Frischluft reinbringen oder Funktioniert das über den Spalt?

Zum Hintergrund: ich hatte den Motor gut eingestellt, ruhiger Lauf und gute Gasannahme. 30 Sekunden nach dem Start habe ich den Motor auf Halbgas gedrosselt. Danach wollte er kein Gas mehr annehmen sondern starb langsam ab. Auf anraten in diesem Forum (besten Dank nochmals an alle!) habe ich mittlerweile das Loch im Vergaserdeckel mittels Rohr und Schlauch neben den Ansaugtrichter zu liegen gebracht.

Besten Dank für Eure Hilfe

Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IronEagle2« (17. Februar 2009, 08:42)


2

Dienstag, 17. Februar 2009, 23:23

RE: Ansaugtrichter bei Rumpfansaugung Abdichten?

Hallo Leute,
hat den niemand Erfahrungen welche er mit mir teilen möchte?

Lasst mich nicht dumm sterben

Vielen Dank

Daniel

3

Mittwoch, 18. Februar 2009, 17:26

Hallo Daniel,

schau mal hier, wie wir das gelöst haben.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=8

Gruss

Wolfgang

4

Mittwoch, 18. Februar 2009, 22:46

Hallo Wolfgang,
besten Dank für den Link. Ist genau der richtige Tread für mich. Da wird ja jenes über die Motoren und deren Einbau geschrieben :ok:

Überigens: sehr schön habt Ihr das gelöst, Gratulation!
Ist die Maschine noch immer heile?

Gruss und Dank

Daniel

5

Donnerstag, 19. Februar 2009, 10:30

Hallo Daniel,

Zitat

Ist die Maschine noch immer heile?


Ja, inkl. Originalfahrwerk. Hab natürlich auch einen sehr guten Chefpiloten.

Gruss
Wolfgang

Mookie

RCLine User

Wohnort: Badnerland

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Februar 2009, 11:05

RE: Ansaugtrichter bei Rumpfansaugung Abdichten?

Zitat

Original von IronEagle2
Jetzt frage ich mich aber, ob durch die einströmende Luft am Trichter u.U. ein Unterdruck entsteht (Venturi-Düse).


Hallo Daniel,

glaube ich nicht, da hierfür die Strömungsgeschwindigkeiten zu niedrig sein werden. Nichts desto trotz würde ich den Spalt verschliessen. Aus dem einfachen Grund, um ganz sicher keine angewärmte Luft aus der Motorhaube in den Ansaugbereich kommen zu lassen.

Wenn Du gerne zu dem Thema mehr lesen möchtest:

http://rclineforum.de/forum/thread.php?t…ghtuser=&page=1

Gruss Marc