Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robert4U

RCLine User

  • »Robert4U« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Holland

Beruf: Hubschrauberpilot

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Mai 2004, 23:05

OS FS 70 Ultimate

Hallo,
Ich habe ein OS 70 Ultimate aber bekomme den nicht richtig am laufen.
Er lauft sehr unregelmassig und stellt standig ab
Manchmall lauft er scheinbar gut aber dann auf einmal sieht es so aus als ob er uberfettet,so stark dass selbst mit voll geoffnette vergaser nur ein lehrlaufdrehzahl produziert wird.
Es hat wahrscheinlich mit die pumpe zu tun.
Als sprit verwende ich 13% synthetic Ol und keine nitro, und hiermit laufen all meine andere motoren(nur OS) sehr gut

Also hat einer vielleicht bessere erfahrungen mit diese motor oder ein paar tipps.

Danke, grusse Robert

R.T.

RCLine Neu User

Wohnort: -St.Gallen Bodensee

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Mai 2004, 10:08

OS FS-70 Ultimate

Salü Robert,
Ich habe das genau gleiche Problem mit meinem Motor, welchen ich auf dem Prüfstand bisher getestet habe. Ich habe 15 % Synthoel und 5% Nitro verwendet. Habe jetzt mal den Tank ausgewechselt und werde nochmals einen Versuch starten.
Es wäre interessant, hier noch mehr Anregungen zu bekommen.
Grüsse, Rolf

hobbydirekt.de

RCLine User

Wohnort: Gartow

Beruf: Dipl. WirtschaftsInformatiker

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Mai 2004, 08:28

Hallo,
also solch ein Verhalten ist uns beim Ultimate eigentlich noch nciht zu Ohren gekommen ? Woher stammt der Motor denn ? OS liefert für seine USA Produktion leicht veränderte Ultimates für einen höheren Nitro Anteil aus, da werdet ihr mit 0 oder 5% nie Freude drann haben. Zudem wurde bei uns mal die allererste Ultimate Serie zurückgerufen, aber das ist schon lange her.

Zumindest für die Einlaufphase würde ich dem Motor jedoch den Sprit geben, der auch in der Anleitung steht. 5-15% Nitro und 18% Öl ! Ein Kollege betreibt den Ultimate momentan mit unserem "Haussprit" mit 3% sehr erfolgreich.


Marco
einfach mal reinshoppen: http://www.hobbydirekt.de bei den günstigsten Hitec, Multiplex, Futaba, Lipo, Raptor,.... Preisen im Netz

Cooperfahrer

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Mai 2004, 13:21

jo... ähhmmm.. hallo, hier ich.


Also ich habe exactly die gleichen Probleme mit dem Motor. Er läuft und nach einer gewissen Zeit im Leerlauf geht er "selbstständig aus". Ärgerlich, den so langsam hätte ich gerne mal die Hangar-9-Funtana, in der er verbaut ist, in der Luft gesehen.
Mein Motor ist übrigens nicht aus der USA, sondern von einer hier im Forum anwesenden Firma aus Gorleben... :D
Mein Sprit: AeroSynth SX10+Extraportion AeroS.Öl = ca. 18% Olio, 9%Nitro.

Außerdem "klackt" mein Motor wenn ich an der Luftschraube drehe (Einmal pro Umdrehung, so wie es andere Viertakter auch machen, nur eben etwas lauter, was mir auch schon Kopfzerbrechen bereitet...)

Wer von den Forums-Mitlesern/schreibern hat den noch so einen Motor und bessere oder ggfs. gleiche Erfahrungen gemacht?


Grüße
Matthias
:w

hobbydirekt.de

RCLine User

Wohnort: Gartow

Beruf: Dipl. WirtschaftsInformatiker

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Mai 2004, 13:45

Hallo Matthias,
na bei solchen Forenteilnehmern helfen wir doch noch schneller :-) Ein Vereinskollege hat gerade einen 70er Ulti abgeholt. Ich werde den Motor huete Abend mit Ihm "einlaufen" lassen und achte mal auf alles ungewöhnliche.

Marco
einfach mal reinshoppen: http://www.hobbydirekt.de bei den günstigsten Hitec, Multiplex, Futaba, Lipo, Raptor,.... Preisen im Netz

Cooperfahrer

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Mai 2004, 14:28

Naja, ich werds heut abend nochmals versuchen - Vielleicht wird es besser wenn ich das Standgas ein kleines Stückchen magerer drehe. -Was ich jedoch noch nicht so ganz glauben kann, da wir ja doch gestern nachmittag über 3Stunden an dem Motor saßen und probierten.

Eingelaufen sollte der Motor ja langsam sein. Zumindest so das er einen stabilen Leerlauf haben sollte - etwas über 2 Liter sind durch.

Grüße
Matthias
:w



@Marco: Natürlich unterstütze ich Firmen die das Forum finanzieren. Noch dazu war der Möftöt bei euch ja auch am günstigsten zu haben.... :-)

Cooperfahrer

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Mai 2004, 18:54

aaaaalso....

ich hab den Motor grad nochmal laufen lassen.

Wir haben die Standgasschraube von der "Auslieferungsstellung" noch mal 1 1/2 Umdrehungen zugedreht. So langsam gehts, Motor geht im Standgas scheinbar nichtmehr aus, beschleunigt relativ schnell auf Vollgas. Relativ= noch nett auf Super-Mager eingestellt, da der Möfti ja noch neu ist...

Lassen wir uns nu mal überraschen, was passiert wenn der Flieger bzw. der Motor das nächste mal auf den Flugplatz kommt....


Grüße
M
:w

Robert4U

RCLine User

  • »Robert4U« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Holland

Beruf: Hubschrauberpilot

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Mai 2004, 20:33

Hallo,

Ich habe gestern den motor mit sprit von ein freund laufen lassen(10% nitro) und das war ein grosses unterschied.
Der dusennadel ist nur fur 3/4 umdrehung geoffnet?
Er lauft jetzt durch und hab sogar 3 mal geflogen met der motor.
Nur lauft er noch nicht gleichmassig durch,aber das wird sich vielleicht noch besser wenn er mal eingelaufen ist.Habe jetzt erst 1 liter verbraucht.
Wenn der motor noch ein paar liter verbraucht hat werde ich mal versuchen den nitro-anteil zu reduzieren.
Habe aber endlich mein funtana geflogen :) :)

@ Marco:
Ich habe den motor auch in deutschland gekauft(da wo man die funtana noch nicht liefern kann :no: ),also gehe davon aus das ich den motor fur europa habe.
Kann mann die "leicht veranderte ultimates aus der USA" von aussen erkennen ,geht es um ein andere dusennadel?
Was fur olanteil hat ihre haussprit. :ok:
Ich finds gut das du dich hier in forum mischt um zu helfen.Leider hatte ich damals, wenn ich den motor gekauft habe noch nicht von hobbydirekt gewusst,aber jetzt schon einige servo-bestellungen gemacht und absolut zufrieden mit der service. :ok:

@Matthias:
Das "klacken" habe ich auch bemerkt wenn mann den motor durchdreht aber wenn der lauft hort manns nicht mehr, also hoffentlich ist das normal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert4U« (10. Mai 2004, 21:51)


hobbydirekt.de

RCLine User

Wohnort: Gartow

Beruf: Dipl. WirtschaftsInformatiker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Mai 2004, 16:26

Hallo,
wir haben den Motor (des Bekannten) gestern einlaufen lassen und erstmal nix an den Werkseinstellungen (der Gemischschraube) groß verdreht. Fürs Einlaufen war´s OK, aber der Motor hat dabei wirklich schlecht Gas angenommen. Vor allem auch die Gemischschraube muß bei dem Motor justiert werden. Bei unserem war es wie in der Anleitung angegeben 1/2 Umdrehung weiter reindrehen und die Nadel wie bei anderen Motoren auch einstellen. Geflogen sind wir zwar noch nicht, doch der Motor nahm spontan Gas an und ist auch bei längerem Lauf nicht ausgegangen. Wir werden bei den folgenden Auslieferungen eine kleine deutsche Anleitung für den Motor beilegen und bedanken uns hier erstmal bei dennen, die uns auf die Probleme aufmerksam gemacht haben.


@Robert: Soweit ich weiß importiert der die Motoren mit den Funtanas aus den USA, aber wenn der Motor bei Dir mit normalem Nitro läuft ist dies ja auch kein Problem.


Marco
einfach mal reinshoppen: http://www.hobbydirekt.de bei den günstigsten Hitec, Multiplex, Futaba, Lipo, Raptor,.... Preisen im Netz

Cooperfahrer

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Mai 2004, 22:54

Also, bei mir war er heute das erste mal in der Luft. Irgendwie hatte er gestern am Boden noch mehr Leistung, aber man muß ja noch nicht alles rauskitzeln. Sonst scheint der Motor bisher ganz passabel...

Grüße
M
:w

hobbydirekt.de

RCLine User

Wohnort: Gartow

Beruf: Dipl. WirtschaftsInformatiker

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Mai 2004, 07:57

Wenn noch irgendwelche Probleme auftauchen, einfach hier posten, dann hilft es bestimmt gleich mehreren. Ich werde den Thread im Auge behalten.

Marco
einfach mal reinshoppen: http://www.hobbydirekt.de bei den günstigsten Hitec, Multiplex, Futaba, Lipo, Raptor,.... Preisen im Netz

Robert4U

RCLine User

  • »Robert4U« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Holland

Beruf: Hubschrauberpilot

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 12. Mai 2004, 14:35

Hallo,
also vielen dank fur die antworten.Ich werde jetzt erst mal einige liter sprit durch den motor gehen lassen und dann mal sehen ob sich das laufverhalten sich noch bessert.

welche luftschrauben habt ihr auf den motor?

grusse Robert

Cooperfahrer

RCLine User

Wohnort: Oberfranken

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Mai 2004, 18:10

Ich hab auf dem Motor eine 13x4 APC (in der Funtana). Ich werde aber schauen das ich eher einen 13x4w herbekomm, denn mit dem jetzigen dreht er schon hoch wenn man will. Ne 14x4 tät auch gehen, jedoch ist dann nicht mehr viel Bodenfreiheit bei der Funtana....

@Robert: 2Liter langen denk ich zum "durchlaufen" (so habs zum. ich gemacht - meiner war nu schon in der Luft)

Gruß
M
:w

Robert4U

RCLine User

  • »Robert4U« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Holland

Beruf: Hubschrauberpilot

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Mai 2004, 20:38

Hallo Matthias,

Ich habe den 13x4W APC drauf und bin auch schon 3 tanks mit meine funtana geflogen.Der motor lauft jetzt zuverlassig nur noch nicht regelmassig aber das wird sich vielleicht noch bessern.
Ich werde die drehzahl mal messen am wochenende(wenn zumindest das wetter besser wirdt)
Aber ich hatte gedacht das diese luftschraube vielleicht zu gross war zum einlaufen.Ich habe auch noch ein 12,25x3,75 APC und den werde ich auch noch mal versuchen.
Hasst du den tank in das schwerpunkt liegen oder ganz vorne,weil am anfang hatte ich im in schwerpunkt liegen aber da lief er gar nicht.

grusse Robert

15

Mittwoch, 12. Mai 2004, 20:38

Hm, also wenn das in die gleiche Richtung geht wie früher, dann braucht's eher 15% Nitro als 10, damit die OS&Clones 4-Takter richtig abgehen...
Oder 'ne Bordglühanlage.

Lasst mal die Kerzenheizung dran, bis etwa Teillast probieren.
Müsste deutlich besser gehen.

16

Montag, 24. Mai 2004, 09:27

Hallo,
wieviel Nitro braucht der FS-70 Ultimate damit der Motor zuverlässig läuft?

MfG Steve

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. Mai 2004, 09:52

Zitat

Hallo,
wieviel Nitro braucht der FS-70 Ultimate damit der Motor zuverlässig läuft?

MfG Steve,


Hi,

bei uns im Verein läuft der Motor mit 5% Nitro einwandfrei und zuverlässig..

Tschau
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur Elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (24. Mai 2004, 09:53)


hobbydirekt.de

RCLine User

Wohnort: Gartow

Beruf: Dipl. WirtschaftsInformatiker

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. Mai 2004, 13:16

Mittlerweile haben wir dank unseres derzeitigen Sonderangebotes vom FS-70 Ultimate einige verkauft und haben jeweils einen Zettel mit Einstelltips und der Bitte um Kontaktaufnahme beigelegt falls es Probleme gibt. Bisher keinerlei negative Resonanz oder Probleme. Mein Vereinskamerad fliegt den Motor mit 5% Nitro und er läuft sauber.

Marco
einfach mal reinshoppen: http://www.hobbydirekt.de bei den günstigsten Hitec, Multiplex, Futaba, Lipo, Raptor,.... Preisen im Netz

19

Montag, 24. Mai 2004, 14:38

Hallo Marco,
kann ich diese Einstelltips irgendwo online finden?

5% Nitro ist akzeptabel ;)

Viele Grüsse
Steve

hobbydirekt.de

RCLine User

Wohnort: Gartow

Beruf: Dipl. WirtschaftsInformatiker

  • Nachricht senden

20

Montag, 24. Mai 2004, 15:45

Zitat

Original von hobbydirekt.de
Hallo,
wir haben den Motor (des Bekannten) gestern einlaufen lassen und erstmal nix an den Werkseinstellungen (der Gemischschraube) groß verdreht. Fürs Einlaufen war´s OK, aber der Motor hat dabei wirklich schlecht Gas angenommen. Vor allem auch die Gemischschraube muß bei dem Motor justiert werden. Bei unserem war es wie in der Anleitung angegeben 1/2 Umdrehung weiter reindrehen und die Nadel wie bei anderen Motoren auch einstellen. Geflogen sind wir zwar noch nicht, doch der Motor nahm spontan Gas an und ist auch bei längerem Lauf nicht ausgegangen.

Hab die Datei nicht auf diesem PC und nicht online, ist aber im wesentlichen diese Aussage hier oben
einfach mal reinshoppen: http://www.hobbydirekt.de bei den günstigsten Hitec, Multiplex, Futaba, Lipo, Raptor,.... Preisen im Netz