1

Dienstag, 25. Mai 2004, 06:57

Druckanschlussnippel am Hatori

Hallo, gibt es eigentlich irgendwo einen vernünftigen Drckanschlussnippel (4mm Gewinde), wo kein Schlauch mehr durchbrennt. Gelesen habe ich schon im Forum über selbst gefertigte Varianten, aber verkauft einer auch so etwas, oder gibt es eine Bezugsquelle für so einen kleinen Teflon schlauch. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger

2

Dienstag, 25. Mai 2004, 08:59

Hallo Rüdiger,

ich meine, ich bin ja auch schon einen Weile in diesen Angelegenheiten unterwegs, aber Dein Problem mit durchbrennenden Druckleitungen kann ich nicht so recht nachvollziehen.

Was passiert da konkret?

3

Dienstag, 25. Mai 2004, 13:14

Hallo, es ist nicht so, das mir der Schlauch ständig durchbrennt, aber trotz „täglicher“ Kontrolle ist alle paar Monate mal eine Autorotation fällig. Auf Verdacht hin, wechselt man ja nicht immer den Spritschlauch und die Autorotation kommt genau immer im ungünstigen Moment. Ich habe jetzt eine Info bekommen, das beim Hr. Lötterle (Vergaser) einen mit Kühlrippen geben soll. Ich werde nach Erhalt des Nippel berichten. Also bis bald MFG Rüdiger

4

Dienstag, 25. Mai 2004, 15:28

Ahh, Hubschrauber...
'tschuldige, bei mir fällt der Groschen Pfennig-weise.

Dann wird das schon klarer, wesentlich höhere Systemdrehzahl, höhere Abgastemperatur und schlechter gekühlt ist das auch noch.

Vielleicht ein Tipp:
Erstmal 5-6 cm starre Leitung (Ms-Rohr) verwenden, dann bist Du von der Höchsttemperatur schon mal weit weg.
Vernünftig verlegt sollte das funzen...

5

Dienstag, 25. Mai 2004, 17:18

Hatte bei meinem Laser 4T auch das Problem das der Silikonschlauch die Temeraturen an dem Druckanschluss nicht mochte. Ich habe dann ein kurzes Stück von einem dieser schwarzen Schläuche Butyl? verwendet das ich im Benziner z.B. im Tank einsetzte (Kollege hat das am Smokeanschluss) gehe dann nach 3cm mit einem Silikonschlauch weiter. Das hält bisher.

6

Dienstag, 25. Mai 2004, 21:02

@ Ruediger

Nimm Deinen Schlauch 2cm länger und ziehe ihn nach jedem Flugtag vom Nippel.

So merkst Du wenn er hart wird und kannst 5mm abschneiden.


...und das 4 mal ... :D :D :D


Nie wieder AR durch abgebrannten Schlauch :) :tongue: :)

LG

Bernhard

7

Dienstag, 1. Juni 2004, 07:02

Hallo, es gibt bei Fa. Lötterle (Fax.: 07233 9749682) ein genialen Kühlnippel für 8,90 Euro (inkl. Verpackung und Versand) der hat sogar Kühlrippen und zum Einschrauben ist innen, im Gewindebereich, ein Sechskant für ein 2 mm Innensechkanntschlüssel. Einschraubgewinde ist M4, passend z.B. für Hatori, KS Krumscheid, u.a. Das Teil sollte nur innen mit einer Mutter gesichert werden, da bei mir z.B. durch das erhöhte Gewicht und die Vibrationen nach 5 min das Gewinde durch seine höchstens 2 Umdrehungen im Hatori, sich gelöst hat. Nach Montage der Mutter war es dann perfekt. Hab mal Temp. gemessen, bei 130 ° am Nippel, wundert das Abbrennen des Spritschlauches nach einer gewissen Zeit nicht. Also wer etwas einfaches und wirkungsvolles seinem Heli antun möchte, besorgt sich den Kühlnippel. Tel. war die Fa. Lötterle in KW 22 nicht zu erreichen (Tel. 07233 974713). Es ist zwar Werbung für die Fa. Was ich hier schreibe, aber wer weis, was die noch alles verkaufen, ohne das einer etwas davon weis. Mit freundlichen Grüßen Rüdiger