1

Dienstag, 27. Juli 2004, 11:43

Erfahrungen mit ALU löten?

Hi Zusammen,

habe mir letzte Woche einen gebrauchten 3W-Boxer mit Krümmern und Dämpfern gekauft. Leider sind an den Alu-Reso-Rohren am Auslass die Auslassrohre abgeschnitten. D.H. wenn man von hinten auf die Dämpfer schaut, sieht man nur ein Loch.
Ich will die Rohre im Rumpf verlegen und müsste deshalb am Auslass einen Bogen auflöten, habe sowas jedoch noch nie gemacht. Hat von Euch jemand Erfahrung beim Löten von ALU? Was muß man beachten? Bei ebay gibt es ALU-Hartlot zu kaufen (S-390 glaube ich). Kennt das jemand?

Bin für jeden Tip dankbar :nuts:

Dirk

2

Dienstag, 27. Juli 2004, 12:56

ja, eigentlich nur schlechte... Irgendwo im Forum stand auch noch was von einem Trick von Weichlöten unter einer Ölschicht, um das unweigerliche Oxidieren des Alus unmittelbar nach dem anschleifen zu verhindern.

Es gibt Alu-Weichlot mit spezieller Aluflußmittelseele (das findet sich in der LiPo-Fraktion bei Akkus...), allerdings dürfte es da am Auspuff Probleme mit Vibrationsfestigkeit und thermischer Belastbarkeit geben.

Hartlot kann man ausprobieren, allerdings dürfte das an so dünnem Blech schon etwas Übung im Umgang mit dem Lötbrenner erfordern.

Ansonsten Schutzgasschweißen...

Johannes_Pfeifer

RCLine User

Wohnort: D-57548 Kirchen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Juli 2004, 15:59

würd icha uch sagen! Schweißen! :ok:
MfG Johannes Mein Verein: MFC-Betzdorf-Kirchen

4

Mittwoch, 28. Juli 2004, 18:49

Ich würde einfach ein passendes Stück Silikonschlauch in das Loch stecken und dann ein ebenso passendes Stück Alurohr. So wirds auch bei manchen Merker Resorohren gemacht....Knickschutz inkl. speziell für RC Cars.

Auf jeden Fall einfacher als Schweissen :o)

ecki40

RCLine User

Wohnort: Stockach

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Juli 2004, 11:34

RE: Erfahrungen mit ALU löten?

Moin Moin,

Alu löten? Ja kann man, ist aber ne heikle Sache, davon würde ich abraten. Das muss dann ein Fachmann machen.

Alu kann man eigentlich nur schweißen, mit einem Apparat der mit Schutzgas arbeitet und eine sehr begrenzte Flamme hat. Die meisten Betriebe, die Metallwaren verarbeiten haben so was. Frag doch einfach mal nach, man wird Dir sicher helfen. So mach ich's auch, wenn ich mir nen kruemmer für ältere Motoren basteln muss.

Grueßle vom Bodensee, Ecki
Wenn ein Modell nicht richtig fliegen will, ist es vermutlich ein Fluchzeuch :evil:

3W_Extra_330s

RCLine User

Wohnort: Hessen

Beruf: ???

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. August 2004, 21:42

Hi,
probiers mal hier Aeroflug
der Thomas hat da super Zeug, wos jeder damit umgehen kann.Nett sich Hartlot - A 590 und ist super..
Total Easy..... :D :D :D
Gruß
Stefan :ok:

7

Donnerstag, 5. August 2004, 22:56

Hi,

danke für eure Tips. Nachdem das mit dem Alu-Löten doch etwas schwieriger zu sein scheint, habe ich mich nochmal mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt, der dann angeboten hat, die Dämpfer bei Hersteller auf seine Kosten löten zu lassen.
Ein feiner Zug :ok: :ok: :ok:

Danke u. Gruß
Dirk