Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Mai 2014, 23:27

Flyduino Nanoquad Aufbau

Hallo,

Ich habe mir vor geraumer Zeit die Bauteile für meinen Flyduino Nanoquad bestellt.

In diesem Thread wollte ich einige Fragen zum Aufbau meine Quadrocopter´s stellen, da ich noch ein Neuling in dieser Szene bin.

Zunächst einmal möchte ich meine Bauteile auflisten, damit jeder weiß mit welchen Komponenten ich arbeite:

Rahmen: Flyduino Nanoquad Rahmen (http://flyduino.net/Nanoquad-Rahmen)

Board: NanoWii (http://flyduino.net/Multikopter-FC-Multiwii)

Regler: Flyduino 7A BLHELI ESC (http://flyduino.net/Flyduino-7A-BLHELI-ESC)

Motoren: Tiger MT1306 3100 KV 2.0 (http://flyduino.net/T-Motor-Brushless-Multikopter-Motor)

Propeller: HQ 5030 2 Blatt (http://flyduino.net/Multikopter-Propeller-CW-CCW_39) => habe diese in 2 verschiedenen Farben um die Orientierung in der Luft zu gewährleisten

Empfänger/Sender: Ich besitzte eine Graupner MX 20. Da dies ein Nanoquad wird bin ich mir über den Sender noch unschlüssig, ich dachte dabei an einen Graupner GR 12 SH (aufgrund der kleine Baugröße).

Kabel für die Montage: Ich besitze: -Silikonkabel AWG 18/1mm

-Silikonkabel AWG 20/0,8mm

-Silikonkabel AWG 30/0,25mm

-Silikonkabel AWG 10



Nun zu meinen Ersten Fragen:

1. Ist bei der Wahl des Empfängers der Graupner GR 12 SH empfehlenswert, bzw. funktioniert dieser mit meinen Komponenten? Der Rahmen hat ja eine sogennante Sattelite Funktion. Ich kann mir darunter nichts vorstellen, kann mir dies jemand genauer erläutern bzw. ist dieser mit meiner Graupner MX 20 kompatibel?

2.Welche meiner verfügbaren Kabel/Leitungen soll ich verwenden?

a) Für die Verbindung von Motor zu Regler

b) Für die Verbindung von Regler zum Rahmen (dies ist ja ein spezieller Rahmen, an dem sich Lötpäds bereits auf dem Rahmen befinden.

3. Die Regler haben bereits die richtige Software für Multikopter, sprich ich muss diese nicht mehr flashen. Ist das korrekt?

4. Die Verkabelung des Reglers mit dem Rahmen. Ich würde es wie folgt angehen:

Den 5V Output des Reglers mit dem + des Rahmens verbinden

GND des Reglers mit dem - des Rahmens verbinden

PWM Ausgang des Reglers mit der Sinuswelle des Rahmens verbinden

=> Ich habe 2 Grafiken angehängt an denen besser verständlich sein sollte was ich meine :)



Das sind dann erst einmal meine ersten Fragen.

Ich entschuldige mich schon einmal für meine Unwissenheit aber jeder fängt mal klein an :)

Falls ich mich auf dem Holzweg befinde würde ich mich über Verbesserungsvorschläge sehr freuen.

Ich will mich jetzt schon einmal für die kommenden Antworten bedanken :)



Mfg
»unLiimiT« hat folgende Bilder angehängt:
  • Flyduino-7A-BLHELI-ESC_b2.jpg
  • Nanoquad-Rahmen.jpg
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

2

Freitag, 2. Mai 2014, 06:28

Moin, schon dich wieder hier zu sehen :ok:

Zu 1. Nimm den Graupner GR 12 SC. Er ist kleiner und leichter. Er funktioniert wie allen anderen GR Empfänger. Dazu kann er auch Summensignal :ok:
Dann brauchst du nur ein Kabel :ok:

Zu 2. Ich würde das 1mm² Kabel verwenden. Hab ich an meinem Flydumini auch.

Zu 3. Kannst du ohne Probleme verwenden.

Zu 4. Das passt so, was du nur beachten mußt beim anlöten der Motoren, ist deren Drehrichtung.
Bei meinem Flydumini ist das schon auf dem Rahmen angegeben.

Zum Graupner GR12 SC noch einen Satz. Graupner verfügt nicht über die passenden Stecker für den Empfänger. Ich suche dir noch raus wo ich meinen her habe.

LG heli-papa
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2



unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Mai 2014, 11:09

Vielen Dank für die Schnelle Antwort Heli-Papa! :)

Das wäre optimal wenn du mir die passenden Stecker gleich mit raus suchst, damit ich gleich alles zusammen bestellen kann ;)



Während des Aufbau´s werden sich sicherlich noch weitere Fragen ergeben. Ich werde mich dann einfach melden :)



Mfg
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

4

Freitag, 2. Mai 2014, 13:46

Ich werde mich dann einfach melden :)

Dafür sind wir, rcline, da! :ok:

Ich such dir es raus, sobald ich zu Hause bin :prost:
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2



unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:20

Ich habe erneut eine Frage:

Heute ist mein Lipo angekommen.

Lipo: SLS XTRON 850 mAh 2S1P 30C/60C (http://flyduino.net/SLS-XTRON-850mAh-2S1P-74V-30C-60C-JST)

Da ich noch nie einen so kleinen Lipo hatte, wollte ich nun Fragen ob es normal ist das dieser mit einem JST Stecker geliefert wird.
Eigentlich verwende ich immer XT60 Stecker, jedoch erscheinen mir diese bei diesem Akku überdimensioniert.

1. Reicht der JST Stecker, sprich hält dieser den auftretenden Strömen stand? Weil dann bestelle ich mir einfach eine JST Buchse mit 2 Kabeln dran und schließe diese am Rahmen an.
2. Falls Punkt 1 zu trifft, kann ich für meinen Graupner Ultramat 18 dann einfach 2 Bananenstecker an eine JST Buchse löten, um den Lipo aufzuladen?

3. Falls ich mit Punkt 1 falsch liege, welchen Stecker soll ich verwenden? XT60 Stecker habe ich noch auf Lager, jedoch erscheinen diese mir wie schon gesagt überdimensioniert, da es sich bei den 2 Leitungen die am Lipo weggehen um AWG 20 Kabel handelt.


Freue mich über Antworten :D
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

monkye

RCLine User

Wohnort: Weinböhla

Beruf: Ein Rätsel ;-)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. Mai 2014, 18:55

Also bei sehr guten Kontakten kannst Du 8A durchschicken, aber die möglichen 850mAh*30C=25,5A führen zum sicheren Ende der Stecker.

Mach' es am Strom fest mit dem Du rechnen musst - am besten Messen.

Mein Weg wäre es nicht... Und ich verwende für mittlere Ströme entweder T-Plugs oder MPX. Ist halt vom persönlichen "Lager" abhängig (Modelle, Akkus, Regleranschlüsse).

Viele Grüße,

Uwe
-----------------------------------------------------------
Blade Nano cpx, Blade msrx, TRex250, Trex450 (FB),
Yak54, Extra300, Edge540, Shockflyer (zu viele),
Fox, Minifox, ...
Newton 114/900, Newton 150/1500
1 Briard

7

Dienstag, 6. Mai 2014, 20:37

Ich würde auch zu T-Plugs greifen. Obwohl ich an einem Minicopter, mit selbem Lipo, auch mal 2mm Goldies versucht habe. Geht auch.

LG heli-papa
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2



hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. Mai 2014, 21:57

Ich würde in der Leistungsklasse 2mm Goldkontaktstecker empfehlen, da klein und leicht.

Steckerprobleme
mfg Harald

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Mai 2014, 22:32

Ich habe noch 3,5mm Goldstecker da !
Kann ich diese genauso verwenden oder passen da die Dimensionen wieder nicht? :D
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. Mai 2014, 23:17

:D
drei Anworten, drei Meinungen ;)

Wie Uwe schon gesagt hat, wähle eine passende Baufrom aus deinem persönlichen Vorrat.
Ich komme bei meinen Modellen eigentlich mit drei Steckertypen aus. Bei der Auswahl habe ich mich auch immer ein wenig an meinen Kollegen orientiert (Akkus oder Ladekabel austauschen,...).

Allerdings sollte dir klar sein, dass in die XT60 auch nur 3.5mm Goldkontaktstecker mit etwas Plastik sind.
Von der Strombelastbarkeit sind beide Varianten gut überdimensioniert :w
mfg Harald

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Mai 2014, 22:22

Okay nun habe ich weitere Fragen:

1.Ich habe mir nun den Graupner GR12 SC empfänger zugelegt. Und dazu noch 1 passendes Adapterkabel.
Das Adapterkabel stecke ich in den Empfänger auf Kanal 1 oder?
Oder wo steckt man das Kabel an, wenn man die Summensignal funktion nutzen möchte?

So das Kabel hat nun 3 enden. Womit verbinde ich diese? (Meine Meinung wäre, ich verlöte diese in den 3 Lochrastern neben dem Sattelite Anschluss => siehe Bild Rahmen von meinem ersten Beitrag)

2. Lipo Warner. Sollte sich die Spannung des Lipo Akkus dem ende nähern, hat dieser ja einen Lipo warner, welcher über die Led´s realisiert ist. Ist dieser von Anfang an aktiviert oder muss ich noch etwas bestimmtes anlöten? :D
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

12

Donnerstag, 15. Mai 2014, 04:24

Du mußt zuerst deinen Sender, den Kanal den du für den Quad aus gewählt hast, auf Sumo umstellen. Dann den Empfänger binden.

Sumo ist dort dann Kanal 5 am Empfänger.

An das Ende des Kabels lötest du einen Stecker der für dein Board passt. Nimm nen Servostecker. Du hast doch Pins an deinem Board, oder?
Wenn nicht, direkt ans Board anlöten. Die Belegungen für Sumo findest du in der Beschreibung. :evil:

LG heli-papa
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2



unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Juni 2014, 19:58

So ich habe nun meinen Empfänger den GR12 SC an das Board angelötet. Dann habe ich den Sender und den Empfänger gebunden. Nun habe ich beim Sender, im Menüpunkt Telemetrie, Summensignal auf JA umgestellt.
So nun komme ich nicht mehr weiter. Ich habe noch nicht den Gasweg der Regler angelernt, bzw weiß auch gar nicht wie ich das tun soll?

Und stimmt das jetzt mit dem Summensignal? Da ja noch nichts geht, weiß ich nicht ob das jetzt so passt mit der Summensignal Einstellung!
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

14

Donnerstag, 5. Juni 2014, 02:37

Hast du MultiWii schon auf deinem Board drauf? Wenn nicht, erst aufspielen und inder config h. deine gewünschten Parameter einstellen. Die Regler werden dort syncronisiert.

Hier haben wir das von Anfang an erklärt.

LG heli-papa
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »heli-papa« (5. Juni 2014, 02:42)


15

Donnerstag, 5. Juni 2014, 02:48

Dies kann die für den Anfang auch weiterhelfen.


Kleine Multikopter FC.
Das
Original in seiner neusten Version ist eine voll funktionsfähige
Multirotor Steuerung. Es müssen nur noch die gewünschten Pin's angelötet
und die MultiWii Software aufgespielt werden. Es verfügt über Gyro und
ACC kombiniert in dem MPU-6050 Chip.

Es basiert auf dem ATmega32u4 Prozessor der auch auf dem Arduino Leonardo ist.
Seine Vorteile im Vergleich zu einem ATmega328p (Pro Mini):

- USB on Chip (es wird kein FTDI oder UART Adapter benötigt)
- Ein freier Serial Port (es ist möglich ein Spektrum Satellite gleichzeitig mit der GUI zu verwenden)
- 6 hochauflösende PWM Ausgänge (11-bit)
- 2.5kB RAM

Es
wird mit dem aktuellen Arduino Leonardo bootloader der mit Arduino
1.0.1 veröffentlicht wurde geliefert. Wählen Sie einfach den Leonardo in
Arduino aus, um das NanoWii in Arduino zu nutzen.

Es wird ab MultiWii 2.1. Version voll unterstützt.

Seit 5/2014 wird das Nanowii mit einer von Warthox und Felix Niessen modifizierten Multiwii Version vorgeflasht geliefert,
diese
bieten eine einfache GUI wo alles, bis auf das was weiterhin in der
Multiwii GUI eingestellt wird , eingestellt werden kann, sprich der
upload des Arduino sketches kann entfall, da schon erfolgt.
Natürlich kann das Nanowii aber auch wie bisher selber geflasht werden.
Gerade wer den Kopter im 3D Modus fliegen will sei diese Version ans Herz gelegt.

Änderungen dieser Version:

- Grundeinstellungen sind im EEprom gespeichert (nicht in der config.h) => dafür ist jetzt die NanoWii Setup GUI da
- es wird nur das NanoWii (ATmega32u4+MPU6050) unterstützt.
- Flug Modi: Acro, 3D Acro(nur mit passenden ESC's), Level Mode, Horizon Mode
- die PWM Ausgabe ist per OneShot PWM realisiert.(für 4xxHz und OneShot125 -> UltraESC only)
- es werden nur die 6 HW PWM augänge benutzt.
- Empfänger typen: 4-6 Einzelkanal, DSM2 Spektrum Satellit, DSMX Spektrum Satellit und 3 verschiedene PPM varianten.
- solange man keinen Spektrum Satellit benutzt, ist der serial port (RX</acronym> und TX</acronym>) offen für ein Bluetooth modul.
- das Gyro wird nach dem Akku anstecken solange kalibriert bis die werte annähernd 0 sind.
- der Level Mode benutzt nun ganz leicht den ACC Z wert um Hohenschwankungen aus zu gleichen.
- Alle Servos (Bi und Tricopter) laufen auch mit HW PWM
- failsave gibt's nur noch per Empfängereinstellung. (ich halte das MWC interne failsave für ungut)
- Batterieüberwachung ist erstmal nicht vorhanden
-
FS BEEP kann per Aux Kanal in der GUI aktiviert werden, damit der
Buzzer Pin "Piept"/Buzzd wenn der Empfänger dem Empfang verloren hat.
(Empfänger so einstellen das der aux Kanal bei failsave in die
gewünschte richtung geht)


Zum 3D Modus: der kann nur
aktiviert werden wenn A die ESC's das können (UltraESC) und dies in der
Setup GUI so eingestellt ist, und B nur wenn der Copter nicht gearmt
ist.
Wenn man in der Setup GUI 3D aktiv hat und die ESC's passend
eingestellt sind, kann man dennoch "normal" fliegen. die Software
rechnet die Reglersignale dann so um, das man im Positiven Bereich
bleibt.
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2



unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 5. Juni 2014, 14:08

Kann mir den jemand mal den Download Link posten, von der Arduino Version die ich brauche?
Habe nämlich nocht nichtmal ein Programm, mit dem ich in das Board hinein komme :D
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. Juni 2014, 14:21

Also auf dem Gebiet Software bin ich noch eine ziemliche Flasche, da ich bisher nur ein KK2.0 Board hatte.

Ich habe hier im Forum die Download links gefunden für Multiwii 2.3
Doch ich kann das irgendwie nicht öffnen!
Brauche ich dafür noch eine Arduino Software oder verwechsel ich hier gerade 2 Sachen?

Wäre nett wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte, denn bei dem guten Wetter kriegt man wirklich Lust zu fliegen :prost:
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

-Ralf-

RCLine Team

Wohnort: Remscheid

Beruf: Prediger

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. Juni 2014, 07:08

Ja, du brauchst Arduino 1.0.5 (nicht die 2.x), dann die MultiWii.ino öffnen und die
Einstellungen in der config.h vornehmen
Gruß Ralf (das Grantele)

Funcopter mit Alu-TS
Raptor E550

Laß dir von keinem Fachmann imponieren, der dir erzählt:
Lieber Freund, das mache ich schon zwanzig Jahre so. - Man
kann eine Sache auch zwanzig Jahre falsch machen.
Tucholsky

unLiimiT

RCLine User

  • »unLiimiT« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Juni 2014, 15:58

So ich habe mit der Hilfe von pitchi nun bei meinem nanowii den EEPROM gelöscht. Danach habe ich die Einstellungen in der config h vorgenommen.
Dann habe ich unter dem Menüpunkt "ESC calibration" die im Bild durch einen Pfeil dargestellte Zeile aktiviert und geuploaded. Danach habe ich diese Zeile wieder deaktiviert und wieder upgeloaded. Das habe ich alles gemacht während mein Nanoquad via USB Kabel mit dem PC verbunden war. (Es war kein AKKU angeschlossen)

So nun ist aber nicht wirklich etwas passiert. Sprich ich kann den Copter nicht scharf schalten. In meiner Funke habe ich unter "Telemetrie" "Einstellen Anzeigen" auch auf das Summensignal umgestellt.

Kann mir jemand weiterhelfen?
»unLiimiT« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1402946864569.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.JPG
Funke: Graupner MX 20
Ladegerät: Ultramat 18

20

Dienstag, 17. Juni 2014, 16:13

Du must jetzt erst mal in die MultiWii GUI. Dort muß du erst mal deine Wege der Funke richtig Einstellen. Eventuell Roll, Nick und Gier usw umkehren.

Das siehst du oben rehts in der GUI.

Schaue hierzu auch mal in den Thread von Ralf und Petra und mir, aber von Anfang ;) Es ist zwar die Navi- Beta, aber im Grund das selbe.

HowTo: Umrüstung von MultiWii 2.3 auf MultiWii-Navi-Beta
LGFrank
T-rex550 E DFC, HC3 sx
T-rex700 E DFC, Bavarian Demon 3sx :heart:
Raptor E 550se
Zu viele Multicopter. :tongue:
Hype Funtastic, T2M Beaver 152cm, Pitts Phyton 146cm 6S
Edge 540 160cm 6s :evil:
Mirage 2000 6S :applause: Geile Kiste
F-16 70mm Impeller
One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
Funke MX 20 Hott
DX6 G2